News Deutsche Bank setzt auf iTan

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Um das grassierende „Pishing“ besser verhindern zu können, setzt nun auch die Deutsche Bank beim Online Banking auf das wesentlich sichere iTan-Verfahren. Für die rund 2,6 Millionen Privatkunden der Bank bedeutet dies, dass sie ab sofort nicht mehr über eine beliebige Transaktionsnummer (TAN) ihre Überweisungen im Internet tätigen können.

Zur News: Deutsche Bank setzt auf iTan
 

MustangV8GT

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
688
Auch das normale PIN/TAN-Verfahren (ohne Indizierung) ist noch sehr sicher. Es hängt eben immer vom Anwender ab.

Ich bin mal auf Giropay gespannt...

\edit Natürlich nutzen auch die meisten Sparkassen iTAN.
 

pcs-anno.de

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
76
Hhm die Sparkasse in Detmold, setzt die iTan auch schons eit nem halben Jahr ein....
 

lamerr

Banned
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
159
Die Duisburger auch
 

Shadow 84

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
87
In der Schweiz haben wir da bei einigen Banken z.B. der UBS sehr sichere Varianten...

Nach der Eingabe der Account Nummer bekommt man eine sechsstellige Ziffernfolge angegeben, diese kann man selbst dann über einen kleinen Cardreader mit Display und Tastatur in eine 8 stellige Ziffernfolge verwandeln, der Verschlüsselungscode ist dabei auf einer Chip-Karte gespeichert.

Zugriff auf die Chipkarte erhält man nur nach EIngabe einer PIN, Versuche hat man wie am Bankautomaten 3 an der Zahl...

Ich bin überzeugt, dass dieses Verfahren um einiges sicherer ist als Strichlisten oder das hier beschriebene Verfahren!

Gruss
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
@7: Ist es auch, aber es ist den meisten Banken hierzulande zu teuer wie es scheint. Und es gab glaube ich einige Banken die sowas eigentlich in der Planung hatten. Aber man entschädigt lieber die sicher nicht ganz so wenigen Opfer des Phishings und kehrt die Probleme lieber unter den Teppich, während man das Online-Banking weiter als sicher propagiert.
 

Shadow 84

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
87
scheint so...

finde ich aber, wie du, falsch! ausserdem sind die kosten kaum so gross, vor allem wenn man e-banking viel nutzt... vor allem die banken mit ihren gewinnmargen sparen meiner meinung nach hier an der falschen stelle... bzw. die erste dies anderst macht wird warscheinlich einige kunden daugewinnen können, zumindest die leute welche sich informieren werden es sich mit Sicherheit überlegen zu wechseln!

gruss
 

SeraX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
75
Die Sparda Bank Nürnberg is kurz vor dem einführen, also ich habe schon ne neue tanliste mit nummern bekommen. Also nurnoch ne frage der zeit bis es umgestellt wird
 

Interlink

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.799
Den Banken ist leider die Investition in einen Kartenleser + Chipkarte pro Kunde zu viel. Den Kunden wohl auch. HBCI mit Chipkarte wäre zwar leidlich sicher, aber so werden wir spätestens nach Einführung von Giropay noch viel Freude haben.
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
Ich habe selber ein Konto bei der DeutschenBank.
Was mich bei dem neuen Verfahren wundert ist dass es nichtmehr per Java gesichert ist, beim alten Verfahren wurden die Zahlen damit gesichert und durch Sternchen verborgen.

Ein Verfahren das man schleunigst wieder einführen sollte!!
 

MAG

Ensign
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
154
Also die Sparkasse Vest Recklinghausen setzt das auch schon ein seit mindestens August leztes Jahres.

mfg
MAG
 

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
Die sparkasse hat leider auch itan :(
Ist zwar sicher, aber nervig immer ne bestimmte tan einzutippen statt irgendeine.
Ich kann gerne auf solche sicherheit verzichten. Online Banking ist halt nur so sicher wie der user es zulässt.
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
Das größte Sicherheitsproblem sitzt wie so oft VOR dem PC :rolleyes:
 

DragonIT

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
702
Ich als Postbankkunde nutze auch das iTAN-Verfahren, warte aber auf HBCI. Dies dauert aber noch ein wenig, da die Postbank erst mal die kommenden Standards abwarten möchte.

Trotzdem halte ich das indizierte TAN-Verfahren für sicher, auch wenn es durch raffinierte Trickser überwunden werden kann.

HBCI kann also kommen... :D
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.484
Was ist daran neu? Ich nutze das schon seit Jahren bei meiner Schweizer Bank...
 

Butterbemme

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.148
Die Frankfurter Sparkasse (bzw. deren Ableger 1822-Direkt) bietet auch schon seit einigen Monaten iTAN an.
 
Top