Die schönsten Songtexte, Gedichte, Texte usw.

danignom

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
82
Nachdem ich grade den "ergreifende Filme"-Thread gefunden habe, musste ich spontan an ergreifende Songtexte denken und habe diesen uralten Thread gefunden...

Also, *Defilibrator auspack* ran an die Wiederbelebung... :)

@porn()pole: Ich hör grade die "Fragile" und bin deshalb draufgekommen. Da ich fast alle Texte von NIN hier posten könnte, lass ich das lieber mal ganz bleiben... ;-)

Statt dessen:

Anne Clark - Our Darkness
Through these city nightmares you'd walk with me
And we'd talk of it with idealistic assurance
That it wouldn't tear us apart
We'd keep our heads above the blackened water
But there's no room for ideals in this mechanical place
And you're gone now

Through a grimy window that I can't keep clean
Through billowing smoke that's swallowed the sun
You're nowhere to be seen

Do you think our desires still burn
I guess it was desires that tore us apart
There has to be passion
A passion for living, surviving
And that means detachment
Every-body has a weapon to fight you with
To beat you with when you are down
There were too many defences between us
Doubting all the time
Fearing all the time
Doubting all the time
Fearing all the time
That like these urban nightmares
We'd blacken each others skies

When we passed the subway we tried to ignore our fate there
Of written threats on endless walls
Unjustified crimes carried on stifled calls
Would you walk with me now through this pouring rain
It used to mingle with our tears then dry with the hopes that we left behind
It rains even harder now.
 

opifex

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
786
wunderbar krank ! und wenn man zwischen die zeilen guckt , kommt auch mehr rüber als dieser psychopatische eindruck


Eisregen - Eichensarg

Heut ist ein schöner Tag,
Ich schaufle mir mein eigenes Grab.
Ein Eichensarg kommt dort hinein
Und ich werde der Inhalt sein,
Werde betten mein müdes Haupt
Auf ein Kissen aus rotem Samt.
Heute Nacht werd ich unten sein,
Dort bei den Würmern, so ganz allein.
Wie schön doch all die Blumen blühn,
Der Rasen so satt und grün,
Wartend auf den ersten Spatenstich.
Nichts kann meine Laune mir verderben,
Heut ist der schönste Tag um zu sterben.
Mein Herz wird nicht mehr weiter schlagen,
Dies sei die Antwort auf all meine Fragen.
Gleich dort hinter dem frischen Grab,
Steht mein nagelneuer Eichensarg.
Lang hat es mich gequält,
Letztendlich hab ich dies Modell gewählt.
Was kann ich ändern, nur mich selbst.
Die Welt wird für sich weiter drehn.
Ein Eichensarg mein neues Heim,
So soll dies denn mein Schicksal sein.
Ich hab mir Freunde eingeladen,
Werden mir stumm zur Seite stehn,
Wenn ich mich bett zur letzten Ruh’,
Um meinen letzten Weg zu gehen.
Bald werden die Tabletten Wirkung zeigen,
Werde müde mir die Äuglein reiben.
Dann schließ ich sie, ein letztes Mal,
Und alles Andere wird mir scheißegal.
Jetzt ist es Zeit, die Reise anzutreten,
Wär ich gläubig, würd ich jetzt beten,
Doch so bleibt mir nur, den Deckel zu schließen,
Ohne Reue, ohne Tränen zu vergießen.
Ich höre, wie Erde auf mich fällt.
Es ist kalt hier am Ende der Welt.
Kann meine Augen nicht mehr offen halten,
Kann kaum die Hände vor der Brust noch falten.
Nun lasst mich faulen, der Würmerfraß,
Mein letzter Atemzug, mein letzter Spaß.
Bald wird mein Fleisch wieder Erde sein
Und sie verseuchen mit seinem Keim.
 
T

Telespieler

Gast
*buddel* :)

Wer von Euch hat denn schon einmal Limericks geschrieben?
Ich finde das gar nicht so leicht, wor allem, wenn man die "klassische" Form wählt und in 5 Zeilen noch ne Geschichte erzählen will...




Hier mal zwei Versuche von meinereiner:


Es war mal ein Weib namens Campbell
die ging immer brav in den Tempbell
dort schrie sie voll Inbrunst
in ihrer Betkunst
und vergaß stets beim Geh'n ihren Krempbell


Ein recht hübsches Mädel aus Brighton
aß gerne Nüsse beizighton
Doch führt der Genuß
beim Mann zu Verdruß
Das kann und will niemand bestrighton.
 
Top