DSL: RAM (Rate Adaptive Mode), welche Anbieter?

GeforceMax

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
Bei meinem vorletztem Anbieter (Tele2) waren trotz DSL 16.000 Bestellung nur DSL 3.000 stabil möglich.

Jetzt seit etwa eineinhalb Jahren wo ich zu Vodafone (DSL 6.000) gewechselt bin habe ich genau wie bestellt DSL 6.000 stabil laufen.

Wie das kommt ist mir ein Rätsel, erklären kann ichs mir nur dadurch dass es entweder daran liegt dass ich die TAE Dose hab auswechseln lassen (als Vodafone mir die Leitung von nem Telekom Techniker freischalten ließ), ich ISDN Classic mitbestellte oder aber es liegt an dieser "neuen" DSL Technik RAM was Vodafone evtl. einsetzt.

Jetzt die Frage, wer außer offensichtlich Vodafone setzt noch dieses RAM ein? mein Vodafone Vertrag läuft nämlich in ein paar Monaten aus und damit auch meine Sonderkonditionen. 1&1 wäre preislich am interessantesten für mich. Die 1&1 Hotline kann mit dem Begriff RAM nichts anfangen..^^
 

Mr. Serious

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
59
Alle Telefonica Anbieter und auch Vodafone schalten schon immer Ram...

Nur die Telekom macht dies erst seit Anfang 2011...
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
alles klar, glaube auch dass es an dieser RAM Technik liegt dass ich seit ich von Tele2 zu Vodafone gewechselt bin DSL 6000 stabil bekomme. Wobei es gelegentlich doch schon mal länger dauert dass sich Websiten öffnen, das spricht denk ich dafür dass wirklich dieses RAM geschaltet wurde.

1&1 nutzt soweit ich weiß auch das Telefonica Netz.....Ist dieses 1&1 ISDN Komfort denn eigentlich gleich zu setzen mit dem Vodafone ISDN Classic und nicht so ein möchte gern ISDN über VOIP?
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
alles klar, evtl. bleib ich bei Vodafone in dem Sinne dass ich zum Vertragsende (September 2012) kündige und wieder über einen Vermittler als Neukunde (diesmal auf den Namen eines Familienmitglieds) auftrete, was dann aber nur mittels neuer Rufnummern geht, was ich im Prinzip ungerne möchte.

Davon abgesehen sind die Vodafone Vermittler Konditionen nicht wie die vor zwei Jahren ergo lohnt sich der Streß nicht mit Vodafone bzw. ists für mich komfortabler einfach bsp. zu 1&1 zu wechseln wo ich zudem noch meine Rufnummern beibehalten kann...und kosten tuts nur geringfügig (2€/Monat) mehr. Blöd wärs halt nur wenn der Wechsel von Vodafone zu 1&1 nicht glatt verläuft...und wenn ich doch kein DSL 6.000 mehr hätte :D
 

Mr. Serious

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
59
Von 1&1 kann ich dir nur abraten.

Einen solch miserablen Kundenservice (wenn's mal Probleme gibt) habe ich selten erlebt.
Sollange es keine Probleme gibt, ist aber natürlich alles gut...
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
vor etlichen Jahren war ich schon mal bei 1&1 und hatte da keine großen Probleme mit dem Kundenservice bzw. benötigte ich diesen nur in der Wechselphase.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.582
@Mr. Serious
#Post 6
Hast Du dafür auch genauere Angaben, die belegen das es sich um "richtiges" ISDN handelt und nicht über DSL geschaltet wird?
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
so wie ich im Internet lese hat 1&1 kein echtes ISDN wie Vodafone das anbietet im Programm!

Hier übrigens ein Screenshot von meiner Easybox 802, (das Modem hat zuletzt am 06. November. 2011 von selbst aus resettet, was ich ziemlich beachtlich finde, damals bei Tele2 hat es selbst mit DSL 3.000 häufiger resettet.)

http://www.abload.de/image.php?img=dsl9xuxs.png

wie man sieht ist die Leitungsdämpfung mit 42 dB ziemlich hoch, doch wie gesagt DSL läuft soweit ganz gut, bis auf die Ausnahme dass zu Stoßzeiten das Öffnen von manchen Webseiten etwas länger dauert.

Da mir meine Vodafone Leitung so gut gefällt hab ich überlegt vorrübergehend (3 Monate) zu Alice/O2 oder easybell ohne MVLZ zu wechseln um nach den 3 Monaten wieder zu Vodafone zurückzukehren dann als Neukunde um die Sonderkonditionen der Vodafone Vermittler in Anspruch nehmen zu können. Ist aber natürlich evtl. mit sehr viel Streß/Ärger verbunden wenns nicht glatt läuft und ich dann ohne Telefon und Internet pausieren muß bzw. die Sache mit der Rufnummerportierung die dann ja gleich zweimal hintereinander erfolgt nicht klappt! Die Telefonnummern sind mir schon sehr wichtig! Und ich weiß auch gar nicht ob ich nach 3 Monate Pause meine alten Telefonnummern als Neukunde bei Vodafone verwenden darf..

Ne andere Idee wäre ja noch wenn ich 1&1 für einen Monat nach DSL-Anschluß teste, wenn dann nicht annährend DSL 6.000 drin sind wechsel ich sofort zu Congstar und von da aus nochmal zu Vodafone :-) Aber das ist ja noch viel streßiger!

Echt blöd....so bald muß ich aber überlegen zu was ich mich entscheide, Anfang September läuft mein Vodafone Vertrag aus und Vod. hat 3 Monate Kündigungsfrist, das heißt am besten sogar noch nen Monat drauf zählen also schon im Mai den Vertrag mit Bitte um Rufnummerportierung beim neuen Anbieter unterschreiben!

Alles in allem weiß ich nicht so recht ob ich wirklich für 10€ mehr im Monat mir den Streß antun soll wo ich nicht weiß ob ich wieder so eine Top Leitung bekomme! Wobei unter Umständen wären es sogar 15€ mehr falls Vodafone meint mir den momentan üblichen Tarif nicht anzubieten der ja bei 25€ (All inclusive) + 4€ ISDN liegt, vor zwei Jahren lag der Preis bei 30€ + 4€. Dazu hab ich gehört müßt ich bei Vodafone anrufen und sagen dass ich kündigen will und bekäme dann den Preis für Neukunden...wobei das wohl wiederum nur im ersten Jahr so wäre im zweiten dann den teuereren....

btw: wie ich hier machmal lese würde 1&1 fast immer einen techniker schicken für die Installation was 40€ kostet...?
 
Top