Eigene Hardware (Router/Modem) für Internet über Kabel - Geräte & Erfahrungen

0xffffffff

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2007
Beiträge
1.797
Hallo zusammen,

da ich selbst zum 1. Aug gerne auf ein eigenes/eigenen Modem/Router für meinen Kabelanschluss umstellen möchte, verfolge ich derzeit relativ aktiv welche Geräte so auf den Markt kommen und was diese Kosten. Daher mal ein eigenes Thema dazu.

Die "Fritz!Box 6490 Cable" wird nun in den ersten Shops gelistet: https://www.computerbase.de/preisvergleich/avm-fritz-box-6490-cable-a1182228.html

200-250 Eur dafür ist echt mal eine ordentliche Hausnummer... (wenn man bedenkt dass das Teil durchaus "Massenware" ist).

Hat noch jemand weitere Informationen was bzgl. EuroDOCSIS demnächst hier auf den Markt kommt? Wenn das Interesse Groß genug ist, pflege ich vielleicht diesen Post und erstelle eine Liste der verfügbaren Geräte. Idealerweise auch mit Erfahrungen ob diese idR. Einwandfrei bei Provider XY funktionieren. Bei der o.g. Fritz!Box dürfte es z.B. erstmal keine Probleme geben, da viele Provider diesen auch an die Kunden herausgeben :)

Mal schauen was daraus wird...
 
AW: Router / Modem für Kabelinternet (Verfügbarkeit, Preise, Erfahrungen)

Aktuell sind ja gerade mal die Anforderungen der Provider bekannt. Jetzt müssen die Anbieter erst mal Geräte herstellen die diese erfüllen. Das die Provider hier jede Lücke und Frist voll genutzt haben ist ja klar.

Ich bin mit meinem Ubee "Schrott" auch nicht zufrieden. Habe immerhin eine andere Firmware bekommen nach Protest.

Mich interessiert mehr ein Modem mit dem ich dahinter einen neuen Router via WAN over Ethernet betreiben könnte. Ich möchte die beiden Teile gerne getrennt halten.

Das wirklich gute Router teuer sind, dass ist ja auch bei VDSL/ADSL bekannt.

Ich schätze, dass brauchbare Geräte mit gutem Umfang so bei ~100€ liegen werden. Einfache Modems evtl. etwas darunter.

http://www.heise.de/netze/meldung/E...icht-Anleitung-zur-Konfiguration-3263459.html
Hier steht noch mal alles was z.B. Unity Media an Anforderungen an die Geräte hat.
 
AW: Router / Modem für Kabelinternet (Verfügbarkeit, Preise, Erfahrungen)

Mal sehen was nach Fall des Routerzwangs folgt. Bin gespannt. Verwende im Moment noch ein Cisco-Kabelmodem im Bridge-Mode mit einer FB7490. 200-250€ würde ich im Moment nicht für eine z.B. neue FB ausgeben, nur um diese direkt ans Kabelnetz zu bringen. Jetzige Konfiguration bedeutet zwar ein Gerät und ein paar Meter Kabel mehr, aber dafür ist die Leistung immer stabil. Schauen was an neuen Geräten folgt.
Der Preis für die FB6490 wird sich nach unten relativieren, nach dem 1. August.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Router / Modem für Kabelinternet (Verfügbarkeit, Preise, Erfahrungen)

Wenn die Preise so hoch bleiben wäre mir auch lieber wenn mein Provider bei meinem Provider-Router (Connect Box) den Bridge-Mode freischalten würde. Denn für < 200 Eur bekommt man bereits einen richtig guten Router mit OpenWRT...
 
Hauptproblem ist meiner Meinung nach immer noch das Thema mit 2 Leitungen fürs Telefonieren. Aktuell bin ich noch bei der Telekom (allerdings nur 16 Mbit) und habe standardmäßig 3 Nummern und zwei Leitungen.
In den nächsten Monaten steht aber auch ein Wechsel ins Kabelnetz an und zwei Leitungen scheint zumindest bei VF KD echt bescheuert gelöst zu sein.
Wenn ich nun ein freien Router nehme, muss ich für zwei Leitungen trotzdem die Homebox Option für 5€/Monat buchen und kriege damit ja sowieso eine Fritzbox als Leihgerät. Wer denkt sich so ein Schwachsinn aus? Dann soll man von mir aus für 1-2€ ein exra Feature einführen für die zweite Leitung, aber so ist die Lösung einfach nur ungenügend.

Also entweder mit einer Leitung leben oder auf freie Routerwahl verzichten.
 
Zurück
Oben