News Ein Song bei iTunes Radio kostet Apple 0,13 US-Cent

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.626
#1

Fortatus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.109
#2
Also kostet ein Song jetzt 13 Cent oder 0,13 Cent? :D Bei ersterem würde ja selbst Apple in absehbarer Zeit arm sein. ^^
 

fulgent

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
113
#4
Liebes CB-Team,

die Überschrift spricht davon, dass ein Song "kostet Apple 13 US-Cent", im Text steht "mit 0,13 US-Cent zu vergüten". Welches ist nun der korrekte Wert?

-edit-
^^ Okay geht wohl nicht nur mir so.
 
U

UsarXF

Gast
#6
Laut anderen Seiten sind es 0,13 Cent. Volle 13 Cent wären unbezahlbar.

http://blogs.wsj.com/digits/2013/06/26/apple-spells-out-itunes-radio-terms-for-record-labels/

During iTunes Radio’s first year, Apple will pay a label 0.13 cents each time a song is played, as well as 15% of net advertising revenue, proportionate to a given label’s share of the music played on iTunes. In the second year, that bumps up to 0.14 cents per listen, plus 19% of ad revenue.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.988
#7

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.278
#8
Wobei das auch etwas irreführend ist. Beim Radio kriegt er 1300 Dollar für 19000 mal gespielt werden (für einen 20 Jahre alten Song nicht schlecht). Nur hörten bei dem sicher mehr als 5000 Leute jeweils zu. Pro Zuhörer kriegt er also deutlich weniger als bei Pandora oder gar Spotify.
 

Chris007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
298
#10
Also bei mir in iTunes ist ein Song im Durschnitt 3,7 Minuten lang

Das heißt pro Stunde 16,2 songs mal 0,13 US Cent macht

eine Stunde iTunes Radio = 2,1 US Cent

wenn man pro Tag 3 Stunden iTunes Radio hört macht das pro Monat rund 1,9$
 

fingerwolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
274
#16
Da man ja nicht sagen kann, ich will jetzt sofort Song XY hören, wird der Dienst in keinem Fall die Downloads kannibalisieren. Somit ist das ein nettes Beibrot für die Künstler, und wird wenn es geschickt von Apple gemacht wird sogar die Anzahl der gekauften Songs noch erhöhen, da man mit Sicherheit auf Lieder stoßen wird die man vorher gar nicht kannte.

So kann man die Umsätze steigern ohne die Kunden übers Ohr zu hauen!
Aber die Film und Serien Industrie werden wohl erst noch ein par DRM Systeme entwickeln lassen und noch mindestens 20 Versuche starten das Urheberrecht nach ihren Wünschen zu verbiegen, bevor sie das schnallen.
 

kaike

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
56
#17
Das Preismodell von Apple hört sich doch durchaus fair an. Ich frage mich aber ob der Dienst nur auf Apple-Devices laufen wird oder auch auf anderen.
 

fingerwolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
274
#19
@ kaike: per iTunes auch auf Windows PCs. Allerdings siehts für Tablets und Smartphones ohne iOS schlecht aus
 

Sebbi

Commodore
Dabei seit
März 2002
Beiträge
4.511
#20
Top