Einzelne Daten vor Formatieren schützen

ReXoR89

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
174
Hey Community,

ich habe folgendes Problem...
Ich mchte mein Vista bzw meine Festplatte formatieren, da ich viel zu viel unsinn drauf habe... booten viel zu langsam usw.
nun möchte ich aber Bilder, Musik, und Videos vor der Formation schützen.
meine externe Festplatte ist dafür aber zu klein.. und geld für eine größere will ich nicht ausgeben.
gibt es ein programm die meine datein schützt oder eine einfache methode ne kleine partition zu erstellen und diese nach der formation wieder rückgängig zu machen ?
danke schonmal im vorraus
 

The Loner

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.235
Du sprichst die Lösung schon selbst an: Richte dir eine neue Partition ein, darauf kopierst du deine Daten.
Alternativ - falls es sich um kleinere Datenmengen handelt - vielleicht Auslagerung auf Online-Speicher?
 

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.900
Hey 660207, mal ganz langsam mit gefährlichen Ratschlägen!

Wenn ReXoR89 nur eine Partition auf seiner Platte hat, kann er nicht einfach eine neue Partition erstellen!!! (jaja, ich weiß, man soll keine überflüssigen Ausrufezeichen machen, liebe Moderatoren :D)

Es gibt Spezialprogramme, mit denen man das, was auf der einen Partition ist, alles an den Anfang schieben kann, so daß man den restlichen Platz mit Hilfe dieses Spezialprogramms in eine neue Partition verwandeln kann. Dies ist aber SEHR risikoreich, und man sollte es ohne vorheriges Backup niemals machen!

Also ReXoR89, Du hast 2 1/2 Möglichkeiten:

1) externe Festplatte von Kumpel leihen und Daten vorm Formatieren darauf sichern

2) Doch Geld für neue externe Platte ausgeben. Ich würde sowieso dringend dazu raten, denn ohne Backup sind Deine Daten sowieso tierisch gefährdet! Und die Dinger sind doch echt nicht mehr teuer.

3) Vor dem Formatieren die Daten mit einem guten Backupprogramm auf Hi-Quality-DVD-Rohlinge sichern (dabei nach dem Brennen auch noch Daten verifizieren lassen). Ist aber auch relativ teuer. Kann man sich eigentlich auch gleich 'ne Externe kaufen.

Alle anderen Spielchen sind zu gefährlich.

Und in Zukunft dran denken: Immer mindestens 2 Partitionen anlegen! Eine für Betriebssystem/Programme, eine für Daten. Dann kann Windows ruhig mal abkacken, die Daten bleiben unbehelligt.
 

The Loner

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.235

ReXoR89

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
174
okay bin nu soweit das ich partition erstellen WOLLTE !
meine zu speichernden daten haben eine größe von 200gb.
habe 250gb frei aber meine partition will nur auf eine größe von 70gb erstellt werden -.- (grammatik? egal)

um gleich vorweg zu greifen... habe ich es nun mal geschaft eine "covery"partition zu erstellen, kann ich die schon von der eigentlich formation meiner haupt festplatte trennen?
kann ich dann meine kleine "covery" partition nach der formatierung wieder auflösen oder gleich größer machen?
 

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.900

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
...
Und in Zukunft dran denken: Immer mindestens 2 Partitionen anlegen! Eine für Betriebssystem/Programme, eine für Daten. Dann kann Windows ruhig mal abkacken, die Daten bleiben unbehelligt.
Das ist bei Windows Vista nicht mehr unbedingt nötig, weil der Vista-Installer bei Installation auf eine bestehende NTFS-Partition den kompletten alten Inhalt nach :\windows.old, wo er die neue Instalation absolut nicht stört. So kann man dann bequem Inhalte, die man weiter nutzen will, von :\windows.old in seine neuen Ordner rüberkopieren, was deutlich schneller geht, als die Daten von einem backup zu kopieren, weil bei dieser Ation die Dateiinhalte nicht bewegt werden, sondern nur die Indexdatem umgeschrieben werden müssen. So kann man sich das lästige Einschätzen, wie viel Platz man für die OS-Partition jemals maximal brauchen könnte, sparen. Für mich ist das das "Killerfeature" von Vista schlechthin, von dem sich Mac und Linux ruhig mal ne Scheibe abschneiden können. ;)

Backup muss man sowieso haben.

P.S.
Auf meiner Linux-Festplatte habe ich auch die /home-Partition schon drei oder vier mal löschen müssen, weil ich mich bei der heute benötigten Rootpartitionsgröße vor Jahren verschätzt hatte - deswegen bin ich froh, dass ich sowas bei Windows dank :\windows.old nicht mehr trennen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top