Erfahrungsbericht AMD X2 Overclocking

Tux

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2002
Beiträge
1.490
Nach 2 Jahren Apple only hab ich mir übers WE wieder eine WinDOSE zusammen gebaut und gleich mal kräftig an der Taktschaube gedreht.
Eins gleich mal vorneweg, Ich musste mich erst mal in die ganze neue Technik einlesen. Sichwort PCI-E, DDR2, Netzteile mit Anschlüssen die ich noch nie gesehen habe :-) und einiges mehr.

So jetzt aber zum eigentlichen, ich hab mir das Asus A2M-E und einen AMD X2 3800 geleistet. Wie sich rausgestellt hat war das eine gute Entscheidung.
Ohne die Spannung zu verändern waren statt 2000 mhz 2400 drin, mit ner geringfügig höheren Spannung waren auch 2600 möglich.

Jetzt aber meine Frage dazu. Hat jemand ein ähnliches Board? (Chipsatz und CPU Spannungsregler werden per Heatpipe gekühlt) Bei meinem wird die Northbrige so heiß das ich mir nach 5 Sek die Finger verbrenne, kann ich das ignorieren oder ratet ihr mir zu nem extra Lüfter?

Gruß
Tux der Heute Abend wieder Oblivion zocken wird
 
wenn Du den FSB hochdrehst wird der Chipsatz deutlich mehr belastet- ich rate zu einer guten Gehäuselüftung. Dadurch sollte der Chipsatz auch deutlich effektiver gekühlt werden. Auf meinem Chipsatzkühler werkelt zudem noch ein 4x4x2 Lüfter, sehr leise aber dennoch effektiv.
 
Ja so was in die Richtung dachte ich mir schon.
Was noch obendrauf kommt ist die Tatsache das meine passiv gekühlte 7600GT ihren Kühlkörper quasi genau über dem Chipsatz hat. Ich werd heute Abend wohl noch mal den "Fingerdraufhalttest" machen. Einmal mit normalem fsb (200mhz) und mit übertaktetem(220-230mhz)
Ich würde halt ungerne auf die zusätzlichen MHZ verzichten (Oblivion braucht wirklich jedes hz)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey

da bin ich ja genau richtig für dich. :)

Ich hab den X2 4000+, also deinen mit doppeltem Cache und dasselbe Board.
ich hab meinen durch vCore +0,250 V auf 2,8 Ghz stabil bekommen.
2,9 macht er auch noch mit, kackt aber nach 1 Stunde unter Last ab.
Mein Chipsatz wird unter Last 48-51°C heiß.
Aber wahrscheinlich nur, weil er gut gekühlt wird (Silverstone SST-TJ07 --> http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=29_398_873&products_id=3928)
Als CPU-Kühler benutz ich den Zalman CNPS 9500 AM2.

Ich habe allerdings auch bei mir bemerkt, dass der Chipsatz relativ warm geworden ist und hab mit Kleber und Wärmeleitpaste en 3x3 cm passivkühler auf den KupferBlock geklebt.
Hilft um ca. 5-10°C die Temp zu senken. ;)

Gruß
 
Ich hab den normalen Boxed Kühler drauf, der aber dank der Asus Lüftersteuerung sehr leise ist.
Ich werd mir heute Abend noch mal ansehen wie viel Platz ich zwischen Graka Lüfter und Chipsatz habe (ich glaube da ist nicht viel Luft für nen Lüfter bzw. für nen extra Kühlblock )

@H4XX!UM du sagst dein Chipsatz wird ca 50 Grad warm......... beziehst du dich auf die angezeigte Mainboard Temp? ist damit überhaupt die Temp von dem Chipsatz gemeint? Bei mir werden auch so 45-50 angezeigt, hab aber ka wo genau da gemessen wird.
Im mom muss bin ich fast soweit zu sagen das ich es einfach mal drauf ankommen lasse und den Prozi noch weiter Takte. Solange der Rechner ned abstürzt sollte ja alles IO sein
 
Zuletzt bearbeitet:
Lüfter hab ich da keinen drauf, nur en kleinen passivkühlkörper.

Ich hab von meiner Lüftersteuerung einen Temperatursensor und hab den auf den Chipsatz montiert.
Speedfan sagt mir im Moment idle 40°C.
Mein Temperatursensor, der direkt am Chipsatz sitzt sagt mir 42°C.
is also nich weit voneinander entfernt.

Naja, solang dein Rechner unter langer Belastung nicht abstürzt is es IO.
Dazu gibt es z.b. Prime. damit kannst du deinen PC dauerhaft belasten und sehen, wenn ein Fehler auftritt.

Ich hab bei mir Prime nur ne halbe stunde ohne fehler laufen lassen. Danach wars mir zu dumm.
Manche behaupten, man müsse es 6 std laufen lassen.^^
glaub ich ehrlich gesagt nich.
Ich hab 4x Futurmark 06 laufen lassen, gleichzeitig einen Virenscanner und ein Video gerendert.
Und er hat keine Probleme gehabt. ^^
Mir reicht die 15min Last du die 3 Sachen.

EDIT: Ich mach ma en Bild von dem mini-Kühler auf meinem Chipsatz, damit du dir des bisle vorstellen kannsch.^^ ;)
 
Ich habe das S939 Derivat, aber auch ein passives Board. Durch das Übertakten des Referenztaktes steigt die Temp vom Board schon mehr an. Ich habe bei mir über dem passiven Kühlkörper des Boards einen 80mm Lüfter gehangen, der fortan als nicht zu höhrender Kühler nur fürs board dient. Da ich ja eine Wasserkühlung habe, fällt die Luftzirkulation um das Board durch den CPU Kühler flach und ich mußte diesen Schritt wählen. Vielleicht versuchst du das auch mal, bei mir bringt es einiges.
 
Danke, wie gesagt ich würde da auch nen Kühler drauf machen, glaube aber das der sich dann mit der GraKa ins Gehege kommt. Heute Abend weiß ich mehr, wenn ich mir das angesehen habe. (Bin im mom auf Arbeit)
Ist halt schade das man den Multipler (oder wie das Ding heißt) ned einstellen kann, d.h. senken kann ich ihn aber nicht über 10 setzen :-( bei meinem letzten X86 vor ca 2,5 Jahren konnte ich das Taktverhältnis noch ändern......

@cyrezz du hast den fsb von 200 auf 310 bekommen?? Ich dachte ich hätte mit meinen 230Mhz schon viel....... Respekt :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Yo, geht leider nur bei den FX-Modellen.
Da kann man den CPU-internen-Multi noch anheben.

EDIT: ebenso bei den Core 2 Duo Modellen.
Da kann man auch nur beim Spitzenmodell E6800 den Multi direkt anheben.
 
Zuletzt bearbeitet:
H4XX!UM schrieb:
Yo, geht leider nur bei den FX-Modellen.
Da kann man den CPU-internen-Multi noch anheben.


Cool danke wieder was gelernt :D
Dank dem AM2 Sokel wird es ja wohl auf lange sicht Prozessor Nachschub geben. Vieleicht sogar demnächst die ersten Quad AMD´s X4
Aber solange Oblivion läuft reicht mir die Aktuelle erst mal aus
 
@Tux
Ja mein Referenztakt läuft auf dem Board schön hoch. Ich hatte mit meinem alten Venice 313MHz laufen (das war ein 3000+ (1,8GHz) auf 2,5GHz). Wo da das Maximum ist weiß ich noch net :D Das kann man aber nicht pauschal für diese ASUS Serie sagen, da ist doch jedes Board anders, auch wenn es aus der gleichen Serie ist.

Na also ich bin mal gespannt wie lange der AM2 Sockel lebt, da ja schon Pläne für AM2+ CPUs existieren und auch schon mal die Rede vom AM3 war... :(

Welches Board ist denn das A2M-E von ASUS? Kann da nix finden, so dass ich mir mal ein Bild vom Boardlayout machen könnte.
 
Ich seh schon ich hab viel verpasst :-(
hab die letzte Zeit fast nur www.macnews.de und www.mactechnews.de gelesen......
Das mit dem Quad lässt klingt echt gut. Und endlich hält ein Sockel mal länger als nur 1/2 Jahr.

@cyrezz du musst auf der asus.com seite schauen das A2M-E gibt es komischerweiße auf der DE Seite nicht.
Laut der News über den Quad AMD soll der sowol im AM2+ als auch im AM2 laufen, da allerdings etwas langsammer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja also ähnlich dem A8N SLI Premium von mir. Da habe ich, das sieht man auch auf einem Bild in meiner Signatur, den passiven Kühlkörper neben der CPU mittels eines schwebendem 80mm Lüfter gekühlt. Eingehangen ist der Lüfter mit Kabelbindern am Netzteil.

Was ich noch zum OC sagen wollte, entscheidend neben guter CPU (die taktfreudig ist) und gutem Board ist auch das NT wichtig. Dies ist mit maßgeblich entschiedend dafür, ob man eine Spannungserhöhung in Betracht ziehen muss oder nicht. Denn wenn das NT nicht konstant die benötigte Leistung bringt, dann kann das OC auch net klappen ;)
 
Das is wohl richtig :)
Ich hab das NesteQ 520 Watt. Übles Teil :D

Zu dem Lüfter nochma:
@Cyrezz: deine Variante is absolut nich dumm, geht allerdings nur bei ner WaKü, wie eben bei dir.
Mit meinem Mini-Kühler meinte ich, dass ich am unteren Kupfer-Block, der direkt auf dem Chipsatz sitzt nochma einen passiven Kühlkörper mit den Maßen 3x3 cm aufgeklebt hab.

Das solltest du mal versuchen Tux.
Der is bei mir nur 0,8 cm höher als der normale Kühler, aber bringt mir 5-10°C.
 
Danke für eure Antworten, ich meld mich heute Abend noch mal wenn ich mir die Platzverhältnisse im Gehäuse angesehen habe. aber ich denke eine großer langsam drehender Lüfter der auf den Chipsatz gerichtet ist sollte möglich sein
 
Ich wollte mit dem Lüfter auch nur eine Idee aufzeigen. Mir ist durchaus bewußt, dass man bei Luftkühlung und dementsprechend großen Kühler da keinen 80mm Lüfter noch neben bauen kann. Jedoch könnte man dann einen 60mm oder 40mm nehmen, den man dann per Lüftersteuerung regeln könnte um von dem quälenden Geräusch verschont zu bleiben ;)
 
Wenn es an der Stelle auch ned ganz passen ist.........

Ich bin echt begeistert was für ein leises und schnelles System für 600€ machbar ist.
Ich bleib zwar bei Notebooks weiterhin Apple treu, aber bei meinem Desktop Rechner werde ich wohl so schnell ned zu einem Powermac greifen :-)
 
Zurück
Oben