News Erster, eigener Eindruck von Nvidias TXAA in The Secret World

danke für die Betrachtung.

Ich denke Bildruhe geht vor knackscharfen Texturen. Die Schärfe geht wohl in der Bewegung des Spiels eh unter und man muss schon gezielt hinsehen um sich daran zu stören. Ich denke eine hohe Bildruhe hingehen fällt sofort ins Auge, Gerade bei Vegetation o.Ä nervt es doch massiv wenn der Baum ein einziger Flimmerhaufen ist.
 
Für mich eine herbe Enttäuschung. Die Vorteile bleiben weit unterhalb dessen zurück, was im Vorfeld behauptet wurde. Die Performance Einbrüche sind für mich bei TXAA zudem zu groß, ergo wird sich dies nicht durchsetzen.

Malock schrieb:
Also ganz ehrlich. Ich sehe da keinen Unterschied...

Das ist ja genau das Problem, die Unterschiede sind einfach zu gering.
 
Zuletzt bearbeitet:
gab es auch einen komplett neuen Modi

der Modus (Singular) - die Modi (Plural)
 
FoxMcCloud schrieb:
Für mich eine herbe Enttäuschung. Die Vorteile bleiben weit unterhalb dessen zurück, was im Vorfeld behauptet wurde. Die Performance Einbrüche sind für mich bei TXAA zudem zu groß, ergo wird sich dies nicht durchsetzen.



Das ist ja genau das Problem, die Unterschiede sind einfach zu gering.

Kein Unterschied??

Sach mal habt ihr ne 2cm Staubschicht auf dem Monitor??
So sieht es nämlich mit TXAA aus!
Mal davon abgesehen das es zusammen gmatscht ist geht gleich der gesamte
Kontrast mit flöten!!

Es ist sicher ein netter Ansatz aber noch bei weitem nicht ausgereift.
Was ja jetzt noch nicht so schlimm ist ist ja erst das erste Game dass das
liefert und es gibt ja noch Raum für Optimierungen.

Aber zur Zeit halte ich AMDs MLAA für die ausgereiftere Methode.
Und MLAA war auch nicht gleich so ausgereift wie es in der
jetzigen Version ist.

EDIT:
Außerdem fehlt ja komplett der Vergleich
zu MSAA weill das Game das schlicht nicht unterstützt
und FXAA ist dafür bekannt ordentlich zu Bluren.
Also das es kaum unterschied bei FXAA TXAA gibt
glaub ich gern aber der Modus muss sich erst mal
mit ordentlichen Mutisampling messen!
 
Zuletzt bearbeitet:
naaajaaaa... da is mir fxaa immernoch 100 mal lieber.. kostet halt sogut wie keine leistung und sieht in manchen games echt fantastisch aus.. nich in allen zwar, aber in vielen :)
 
Also ich finde schon, dass man auf den Screenshots einen deutlichen Unterschied sieht (das Video kann ich mir auf Arbeit leider nicht anschauen).

Aber ich sehe da keine starke Kontraständerung oder starkes "Gematsche" (Konturen sind vllt nicht mehr ganz so scharf, aber nicht störend verschwommen), @Ice-Lord. Einzig in den 4 letzten Screenshots könnte man dies vermuten, was aber wohl an einem Scheinwerfer im Hintergrund liegt, wie man am Schatten der Straßenlaterne sehen kann.

Ich finde den Unterschied schon sehr groß und gut.
 
Egal war für eine Technik benutzt wird, solange das ganze Bild dabei unscharf wird ist es für mich unbrauchbar. Selbst bei Battlefield 3 lasse ich das Post-AA komplett aus da es mir deutlich zu unscharf ist.

Und wenn hier TXAA noch schlechter ist dann TXAA :utrocket:

Fazit: TXAA = sinnlos
 
Man sieht doch ziemlich gut, dass einige Kanten mit TXAA wesentlich besser geglättet sind. Zum Beispiel der weiße Streifen am roten Backsteinhaus im Hintergrund.
 
Also der Unterschied zu FXAA zu TXAA ist wirklich nicht enorm - aber doch sichtbar.
Wenn ich aus irgendeinem Grund eine niedrigiere Auflösung fahren muss ist jedoch allenfalls FXAA interessant, weil es kaum Leistung kostet - und die braucht man ja eh für eine niedrigere Auflösung. ;)

Falls ich jedoch nativ spielen kann, würde ich gar nix davon aktivieren, der blur-Effekt ist recht grausam. Dann lieber "normales" zwei, - oder vierfaches AA - oder... am liebsten gar nix, wenn es das Spiel nicht hergibt.

@Ice-Lord: ATI´s MLAA ist imho genauso schlimm, mir fällt kein Spiel ein, wo es das Bild akzeptabel verbessert anstatt zu "verschlimmbessern".


Grüße
 
Während FXAA in unserer Testszene überhaupt keine Performance kostet, bringt die Geschwindigkeit bei TXAA 1 um 22 Prozent ein, was aber durchaus akzeptabel ist. TXAA 2 kostet dagegen deutlich mehr Leistung und rendert um 38 Prozent langsamer als ohne

soll wohl "bricht" heißen
 
WarumAuchNicht schrieb:
@Ice-Lord: ATI´s MLAA ist imho genauso schlimm, mir fällt kein Spiel ein, wo es das Bild akzeptabel verbessert anstatt zu "verschlimmbessern".


Grüße

Ab dem neuen Treiber der Version 2.0 von MLAA mitgebracht hat
sind die Ergebnisse deutlich besser geworden.

Verwende es zur Zeit in Deus EX 3
und in Red Orchestra 2.

Und es sieht deutlich besser aus als FXAA.
Is natürlich immer noch "nur" ein Pixelmixer
aber mittlerweile deutlich besser als nix oder FXAA
 
Mhh ich nutze eigentlich nur das SSAA Tool von Nvidia. Für mich das einzig Richtige was auch Bild Quali betrifft.
 
Also ich seh da wirklich fast keine Unterschiede, ausser wirklich eine vermatschung und Kontrast erhöhung.
Hätte auf mehr gehofft, aber naja.
 
Also ich finde es irgendwie sinnlos eine neue Technik nur anhand eines Spieles zu testen. FXAA hat schon gezeigt das sich die Ergebnisse von Spiel zu Spiel unterscheiden können. Ich nehme mal an das die Implementierung in TSW nicht die beste ist und das da noch Luft nach oben ist.
 
Irgendwie sorgt bisher jede AA-Technik (und davon gibt es mittlerweile echt viele) in meinen Augen für verwaschenes Bild. Für mich ist das eine Bildverschlechterung statt eine -verbesserung.

Damals bei 800x600@17" und 1024x768@19" hat das echt noch etwas gebracht, weil die Pixel viel größer waren. Heute haben wir in sehr vielen Monitoren so kleine Pixel, dass AA nicht mehr viel bringt, dafür aber vieles unscharf macht.
 
Um nochmal auf den Kontrast zu sprechen zu kommen
Merkt man mit TXAA einen deutlichen weiß-Stich
über das Gesamte Bild
Sehr schön zu sehen wenn das Bild dunkler wird:

txaa-jpg.295156


Links neben der Tür hinter dem rotem Briefkasten ist eine Tür die man
mit TXAA fast gar nicht mehr sehen kann durch den deutlichen Weiß-Stich.

Und wenn ihr keinen Unterschied seht rate ich dringend die
Bilder runter zu laden und sie in Vollbild zu vergleichen.
 

Anhänge

  • TXAA.jpg
    TXAA.jpg
    281,2 KB · Aufrufe: 3.399
Zurück
Oben