News Eve Window Guard: Fenstersensor mit HomeKit erkennt Einbruchsversuche

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.233
Batterie ist sehr nervig.. Muss man immer kontrollieren, ob das noch tut.
Und Bohren in den Fensterrahmen geht auch gar nicht.. Sorry und dann noch der Preis.

Danke trotzdem für den Bericht.
 

Oseberg

Ensign
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
133
Schön das es einen Hersteller gib der sein Portfolio an HomeKit Produkten beständig ausbaut. Ich wünschte AVM würde mal so ein Tempo vorlegen.

Leider bin ich mit EVE (damals noch Elgato EVE) so auf die Schnauze gefallen das ich kein Produkt dieses Herstellers mehr anfasse. Permanente Verbindungsprobleme von Unterwegs, heiße Heizkörper obwohl die Ventile 0% Öffnung anzeigen, keine Datenübertragungen von aufgezeichneten Messwerten, Steckdosen bei denen das Relais nach wenigen Monaten den Geist aufgibt, Geräte die sich nicht mehr mit HomeKit verbinden lassen.
 

TE28

Newbie
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
1
Dieser Sensor kommt mir doch direkt bekannt vor! Handelt es sich nicht hier um den gleichen, welcher EiMSIG seit einiger Zeit auf dem Markt hat? Dieser nennt sich "EiMSIG Fenster+Glasbruchsensor EnOcean".
Baue mit meinem Unternehmen diese ein (In Verbindung mit EiMSIG Alarmanlagen) & kann für alle negativ eingestellten Personen direkt sagen, dass dieser sehr gut zum Einrichten ist, die Spitzen tauschbar sind ( für verschiedene Fensterarten) & es somit dem Leihen mit einem Laptop & EnOcean-Stick auch ermöglicht wird, Probleme selbst anzugehen & zu analysieren.
Bei Eve wurde dies anscheinend über die App realisiert. Hier fällt mir jedoch sofort auf, dass Einstellungen wie "Intensität der Erschütterung für das Auslösen sowie die Schaltschwellen (Zu, Gekippt & Offen) nicht einsehbar & einstellbar sind. Sehr schade, denn dies ist der größte Vorteil dieses Sensor's, da mit dem EnOCean-Stick live die Werte eingesehen werden können & beim Montieren direkt feststeht, ob der Sensor perfekt sitzt oder nicht.
Beziehe mich hier auf die im Werbevideo gezeigten Informationen.

Eine Aussage über die Batterien des EnOcean kann ich leider keine machen, da die älteste EnOcean-Anlage erst 1,5 Jahre alt ist. Hier wurde noch keine Meldung auf das Display gegeben mit: "Batterie 2/3 leer") ausgegeben.

Für Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung.

Meine Aussagen treffen nur zu, wenn der Eve dem EiMSIG Sensor technisch gleich steht.
 

M@tze

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.535
da sitzen passive Glasbruchmelder auf allen Fenstern. Keine Batterie etc. die ausgehen kann.
Du erkennst aber den Unterschied zwischen Glasbruchmelder und diesen Teilen hier an?

erkennt über das Öffnen und Schließen des Fensters hinaus auch das Kippen sowie Glasbruch und Manipulation

wird dem Nutzer aber nicht nur der Zustand des Sensors angezeigt, sondern über Protokollfunktionen des Sensors auch, ob der Raum ausreichend gelüftet wurde. Kombiniert man den Fenstersensor mit dem Heizkörperthermostat Eve Thermo, wird beim Lüften die Heizung ausgeschaltet.
Ich will Deinen Sensor nicht schlecht machen, aber Dein Vergleich hat was von Äpfel und Birnen... ;)

Um noch einen "beliebten" Autovergleich zu bemühen, das wäre so als wenn ich sage "Rückfahrkamera und Parksensoren hinten brauche ich nicht, die verbrauchen nur Strom. Ich habe mir einen Stock in die Heckklappe geklemmt und wenn ich rückwärts fahre und der bricht, weiß ich dass ich nah genug dran bin..." :D
 
Zuletzt bearbeitet:

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.727
Also ich bin mir sicher, dass man für weniger Geld ein paar Gänse bekommt, die man sich ans Haus stellt.
 

Han_Solo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
39
Das bedeutet sie erzeugen ein "Strom"-Signal durch ein Piezoelement welches über das Kabel weitergeleitet wird und irgendwo verarbeitet wird, richtig?
Der Vorteil der Produktes hier ist jedoch das kein Kabel benötigt wird, und wenn die Batterien wie üblich 3-5 Jahre halten ist das meiner Meinung nach eine gute Alternative und vereinfacht die nachträglich Installation.
Ich nutze eine Z-Wave Produkte die entsprechend lange mit einer Batterie auskommen.
Strom fließt da fast keiner, da wird nur Spannung erzeugt.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.974
Welche Sensoren kommen denn ohne Strom aus ?!
Ich kenne die Alarmanlage noch intern verkabelt... an jedem Fensterrahmen ein Sensor obs offen ist und ein zweiter Sensor für Glasbruch... wird btw getestet indem der Techniker eine Münze gegen die Scheibe flitscht.

Der einzige Akku ist dann ein großer bei der zentralen Steuereinheit, damit auch bei Stromausfall ein Alarm ausgelöst werden kann und Kameras (etc.) weiterhin aufnehmen.

Das ist dann auch etwas störungsresistenter als etwas, dass sich auf Funk und Batterien stützt, allerdings zweifelsohne auch deutlich teurer in der Montage.
 

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6.730

Lens187

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
89
Dieser Sensor kommt mir doch direkt bekannt vor! Handelt es sich nicht hier um den gleichen, welcher EiMSIG seit einiger Zeit auf dem Markt hat? Dieser nennt sich "EiMSIG Fenster+Glasbruchsensor EnOcean".
Baue mit meinem Unternehmen diese ein (In Verbindung mit EiMSIG Alarmanlagen) & kann für alle negativ eingestellten Personen direkt sagen, dass dieser sehr gut zum Einrichten ist, die Spitzen tauschbar sind ( für verschiedene Fensterarten) & es somit dem Leihen mit einem Laptop & EnOcean-Stick auch ermöglicht wird, Probleme selbst anzugehen & zu analysieren.
Bei Eve wurde dies anscheinend über die App realisiert. Hier fällt mir jedoch sofort auf, dass Einstellungen wie "Intensität der Erschütterung für das Auslösen sowie die Schaltschwellen (Zu, Gekippt & Offen) nicht einsehbar & einstellbar sind. Sehr schade, denn dies ist der größte Vorteil dieses Sensor's, da mit dem EnOCean-Stick live die Werte eingesehen werden können & beim Montieren direkt feststeht, ob der Sensor perfekt sitzt oder nicht.
Beziehe mich hier auf die im Werbevideo gezeigten Informationen.

Eine Aussage über die Batterien des EnOcean kann ich leider keine machen, da die älteste EnOcean-Anlage erst 1,5 Jahre alt ist. Hier wurde noch keine Meldung auf das Display gegeben mit: "Batterie 2/3 leer") ausgegeben.

Für Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung.

Meine Aussagen treffen nur zu, wenn der Eve dem EiMSIG Sensor technisch gleich steht.
Hierbei handelt es sich tatsächlich um den EiMSIG-Sensor, allerdings in der BLE und nicht die EnOcean Version.
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.599
Einbrecher schrecken weniger vor einem Alarm zurück als wenn ersichtlich ist das ein Wachdienst mit im Spiel ist.

Wobei Alarmanlagen auch nur zur Meldung da sind, nicht zur Verhinderung.

Dafür kann man aber mit vernebelungsanlagen usw. sorgen (wird in Spielhallen gern genutzt).
 

Rach78

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.014
Welche Sensoren kommen denn ohne Strom aus ?!
Ich nutze viele Hausautomatisierungslösungen von HomeMatic, der Tür/Fenster-Öffnungskontakt gefällt mir hier besser. Das Teil von Eve ist einfach zu teuer.
Kabelgebundene. Die arbeiten quasi ohne Strom in dem Sinne dass sie keine wirkliche Spannungsversorgung brauchen weil dort nur Magnetschalter verbaut sind die von einem externen Gerät dann überwacht werden.

Und damit verliere ich dann schonmal die Garantie vom Fensterbauer. Wenn euer Fenster dann undicht wird, auch wenns nichtmal was mit der Bohrung zu tun hat wird er sich stumpf weigern auf Garantie das Fenster zu reparieren. Obendrein wenn ich schon bohren muss würde ich überlegen ob ich es nicht gleich gescheit mache und auf was kabelgebundenes dann setze.
 
Top