Ewig lange Installation (Vista x64)

Wishezz

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.743
#1
Guten Morgen,

ich hoffe jmd kennt das "Problem":

Neues System gekauft, zusammengebaut, startet im Prinzip alles.
--> Zusammenbau korrekt

nun will ich aber Vista x64 Installieren:
Ich drücke eine beliebige Taste,
der Ladebalken füllt sich,
und der grüne Laufbalken erscheint.....
und bleibt....
und bleibt....
und bleibt..........
ich warte jetzt gerade wieder mal ca. 15min... nix passiert....

Zudem findet er gerade DIE Platte nicht, auf der ich eigentlich installieren will.
ich VERMUTE mal es liegt am SATA 6GB/s Anschluss und ich muss die Treiber einbinden. (Also "F6", wobei das in Vista ja einfacher geht^^ zum Glück)
Das will ich gerade versuchen, aber ich warte gerade das 2. Mal eeeeeend lange.
(Kam gerade aus der Disko, vielleicht sollte ich es mal wieder lassen und morgen weitermachen^^)

"Sonstige" Info:
Board ist ein Gigabyte GA-X58A-UD7
12GB RAM
5 HDDs Verbaut
Alle laufen (eigentlich auf AHCI) allerdings sinst Port 0-3 auf Native IDE gestellt (fand ich eig. schon immer quatsch... naja....

jedenfalls:
Wie kann ich diese Warterei vermeiden?
Kommt die auch wenn ich Linux installiere? (Das soll nämlich auf die 2. Platte)
UND, bin ich der Einzige der das meint, oder ist die 64bit Installationsroutine wirklich langsamer als die 32bit? (mal abgesehen von meinem Problem jetzt^^)
 

Trackballfan

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
6.415
#2
Ich würde mal nur eine Platte anschliessen worauf Du das OS installieren willst.
 

FROSTY10101

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.185
#3
Hatte ich auch mal, daß ich ewig warten mußte.
Bei mir ging es dann aber sehr flott, nachdem ich eine x-beliebige Diskette ins Diskettenlaufwerk steckte, und eine x-beliebige DVD ins noch weitere DVD-Laufwerk steckte.
Danach fand der PC die Installations-Festplatte sofort.

Falls Du also auch noch ein Diskettenlaufwerk und ein weiteres DVD-Laufwerk verbaut hast, versuch das auch mal, oder klemme diese für die Zeit der Installation ab, bzw. melde sie im BIOS ab.

Ich würde auch während der Installation die anderen Festplatten abklemmen.
Mir hatte mal bei einem anderen PC, das zu installierende Win-7-64Bit, die ganzen Daten, auf einer der anderen Platten zerstört, bzw. aus dem NTFS, ein unlesbares RAW gemacht.
Dabei hatte ich keine der anderen Platten für die Installation vorgesehen.

Auch bei mir war der Zusammenbau korrekt, und trotzdem spinnt dann der PC rum, und man findet die Ursache nicht. ;)
 

Ford_Fairlane

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.041
#4
vielleicht auch etwas weniger RAM beim installieren einbauen, evtl. macht das Probleme oder da ist vielleicht sogar ein defekt....
 

Wishezz

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.743
#5
Platten sind ab.
Nur ein RAM-Riegel drin.
Nix anders.
Frustrierend langsam... teure Kiste und läuft nich....

RAM-Test gemacht. Alles ok.

Festplatten auf IDE gestellt (abgesehen von eSATA)
--> Platte wird gefunden (alle anderen immernoch abgestöpselt)

SATATreiber auf der Gigabyteseite funzen nicht, kann er nicht laden (wtf?)

Offensichtlich nen Treiberproblem.
Kann gerade keine Windows 7 DVD testen, mist.

Lade gerade die neuste Ubuntu. Hoffe DIE geht wenigstens mit AHCI :-/

Andere Ideen? Ich hoffe doch :)
Ergänzung ()

Tjoa, ich muss wohl zwangsweise OHNE SATA 6GBs auskommen.....
der will den einfach nicht, egal welchen Treiber.
sobald ich den wieder auf IDE schalte is alles kein Thema.....
scheisse verdammte.....

*closed* quasi.... erstmal....ausser es hat noch jmd ne Idee.....
 
Top