Excel Zeiterfassung: Stunden:Minuten Eingabe ohne Tage

Pr0m4theu5

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
12
Hallo Forum,

ich arbeite derzeit an einer Zeiterfassung und habe dafür mehrere Spalten (Beginn, Pause, Ende, etc.) die im Format Stunden:Minuten angegeben werden sollen. Hierfür habe ich bereits die Zellen formatiert mit [hh]\:mm, wobei die eckigen Klammern meiner Rechereche nach das Addieren über 24 Stunden erleichtern soll und der Backslash die "Gleiteingabe" 1225 entsprechend zu 12:25 machen soll.

Nun stoße ich noch an das Problem, das Excel ja anscheinend die Eingaben erstmal immer als "Datum" bzw. Tag interpretiert. Ich würde die Zellen gerne so formatieren, dass die Eingabe "1" eine 1:00 auslöst und nicht die "1" als Tag interpretiert und mir 24:00 ausspuckt.

Ist dies irgendwie möglich? Habe dazu bisher nichts gefunden.

Vielen Dank vorab.

PS: Meine Excel Kenntnisse sind gut - aber auch nicht mehr.
 

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
992
Ich nutze auch so eine Tabelle, sogar ziemlich oft.
Dort will ich auch meine Zeiten variabel eingeben, also z. B.:
1 ==> 1 h
1,5 ==> 1:30
30 ==> 30 min
15 ==> 15 min
230 ==> 2:30
3:40 ==> 3:40 (keine Änderung)
1610-030-800 ==> 7:40 (an dieser Umwandlung arbeite ich noch)
Ich habe das über ein Ereignismakro realisiert. welches die jeweilige Eingabe analysiert und dann umwandelt.

Falls ich dir helfen soll, müsstest du also dich (1) mit Ereignismakros anfreunden und (2) bis nach Weihnachten warten, wenn ich wieder im Büro bin.

Schönes Fest, Halwe
 

matti87

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
197
Leider muss man manchmal über Zwischenschritte bei Excel ans Ziel gelangen. Ich hab zuvor nochmal recherchiert, aber irgendwie gibt es keine richtige Lösung, mit der man eine einfache Dezimalzahl in einem DATE oder TIME Feld als Stunde interpretiert. Wahrscheinlich wäre der direkteste Weg über VBA, wie halwe bereits meinte. Ein anderer Weg wäre der, dass du den Weg zwischen Problem und Lösung anders gestaltest. Du könntest z.B. die erste Spalte für deine Art der Eingabe verwenden. Mit Hilfe weiterer Spalten elementarisierst du deine EIngabe in Stunden und Minuten. Anschließend fügst du die ermittelten Werte wieder als hh:mm zusammen.
 

Pr0m4theu5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
12
Vielen Dank für die Antworten. Ich will jedoch keine möglichen Dezimalzeiten. Mir geht es nur darum, dass wenn ich eine einzelne Ziffer wie 1, 2, 3, 4 etc. die Zelle jeweils 1:00, 2:00, 3:00, 4:00, etc. ausgibt statt 24:00, 48:00, 72:00 96:00, etc.. Also das die eine ganze Ziffer als Stunde und nicht als Tag interpretiert wird. Und dementsprechend 525 als Eingabe zu 5:25 wird und nicht zu 145:00. Hoffe das macht es deutlicher. Es soll nur die Eingabe vereinfachen indem Zahlen wie 8 Stunden Arbeit einfach per Eingabe 8 realisiert werden kann. Aber er nimmt die 8 dann immer als 8 Tage.
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.889
Excel ist zu intelligent für das was du willst.
Damit musst du leben - oder wie Halwe beschreibt mit Ereignismakros die Sache selbst in die Hand nehmen.

1 ist eben ›Eins‹ Tag, 1:00 würde die Intelligenzbestie aber als ›Eins‹ Stunde begreifen. Völlig egal wie die Zelle formatiert ist. So sind die Regeln.
Würgaround: Daten irgendwo eintippen, anderenorts mit Formeln & Berechnungen das darstellen was bei der Eingabe rauskommen soll. (Das muss man i.d.R. immer so machen: Rohdaten und Darstellung trennen.)

CN8
 

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
992
Ich finde die Ereignismakros für solche Sachen einfach genial. So nutze ich sie u. a. auch, um im Datumsfeld per + einfach das Datum des vorherigen Eintrags um 1 weiterzuzählen. Und noch zig andere Eingaben, man kann ja alles frei konfigurieren...
 

Pr0m4theu5

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
12
Danke für die Antworten. Ich werde mir mal die genannten Lösungen anschauen.
 

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
992
Ach so, falls nicht bekannt: Man kann Zeiten auch verkürzt eingeben, z. B. "2:" statt "2:00".
Ergänzung ()

Ansonsten steht mein Hilfeangebot mit den Ereignismakros.
 
Top