Excel: Zweizeilige Daten nach Datum sortieren lassen?

micha_picture

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
10
Und wieder eine Excelfrage:
Da ich pro Zeile viele Daten (A-P)habe, passen diese mir später beim Ausrucken nicht mehr auf eine DIN A4 Seite Querformat. Okay, ich könnte einen Druckbereich definieren und beim drucken anpassen lassen, aber dann kommt alles zu klein raus.

Jetzt dachte ich mir, ich teile jede Zeile in zwei Zeilen auf. Beispiel: A-I und darunter J-P.Wäre ansich ja kein Problem. Aber....
Jeder Datensatz beginnt bei mir mit einem Datum (Spalte A). Wenn ich nun alle Datensätze markiere und nach dem Datum sortieren lasse, haut es mir sämtliche Daten durcheinander. Man müsste quasi Excel irgendwie vor der Sortiereung sagen können, das jeweils die Zeile darunter immer zu der obrigen Zeile dazugehört. Eine Art Blöcke daraus machen.

Kurzgesagt mein Ziel:

Daten in Zeile 10 A-I Datensatz 1 - Teil 1(In Zelle A10 ist ein Datum angegeben)
Daten in Zeile 11 A-I Datensatz 1 - Teil 2
Daten in Zeile 12 A-I Datensatz 2 - Teil 1(In Zelle A10 ist ein Datum angegeben)
Daten in Zeile 13 A-I Datensatz 2 - Teil 2
Daten in Zeile 14 A-I Datensatz 3 - Teil 1(In Zelle A10 ist ein Datum angegeben)
Daten in Zeile 15 A-I Datensatz 3 - Teil 2
usw..
Als ein Datensatz besteht aus zwei Zeilen. Jetzt möchte ich die Datensätze per Datum sortieren lassen.
Geht das?
 
M

miac

Gast
So was geht meiner Meinung nach nur mit dem Auffüllen des Datums in die jeweiligen darunterliegenden Zellen oder mit extra Spalten für Sortierkriterien oder mit einer programmgesteuerten Druckfunktion.
 

micha_picture

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
10
An Variante 1 und 2 dachte ich auch schon....Optimal wäre natürlicjh Variante 3, die Programmgesteuerte Druckfunktion.:-) Wenn ich z.B. das Datum in Zeile 1 so einfüge: 01.09.13-A und in Zeile 2 01.09.13-B, kann ich es sortieren. Keine schöne Lösung da ich gerne in der zweiten Zeile auf die Datumsangabe verzichten würde, aber immerhin besser als nichts.
 

Fischfinger

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
554
mögliche Lösungsansätze:
- Spaltenbreite verkleinern, Zeilenumbruch einfügen
- Ränder im Druckbereich verkleinern
- Ausdruck auf zwei Seiten A4 quer
- Druck auf A3 quer
- bei Splittung der Datenzeilen Sortierspalte vor der ersten Spalte und durchnummerieren
 

micha_picture

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
10
- Spaltenbreite verkleinern und dann einen Zeilenumbruch bringt ein unschönes Bild beim Ausrucken
- Ränder im Druckbereich sind so minimal, dass das Zeil auch so bei weitem nciht erreicht werden kann
- Ausdruck auf zwei Seiten, welche jeweils dann einen Teil eines Datensatzes beinhalten sind total unübersichtlich
- Din A3 nicht möglich da kein DIN A3 Drucker vorhanden und auch die Seiten später in einem DIN A4 ordner abgeheftet werden sollen, ohne
das man die Blätter zuvor immer noch falten muss. Alternative wäre dann Duplexdruck, was aber dann das gleiche wie Ausdruck auf zwei
DIN A4 Seiten wäre.
- Durchnummerieren geht auch nicht, da das Makro nicht weiss, welche Zahl als letztes benutzt wurde.
 
G

GMG-CC

Gast
Wenn ich z.B. das Datum in Zeile 1 so einfüge: 01.09.13-A und in Zeile 2 01.09.13-B, kann ich es sortieren.
... und genau das ist die beste Lösung. Und wenn du dann die jeweils 2. Zeile im Zahlenformat ;;; (3Semikola) formatierst sind die wirklich unsichtbar. Oder du verwendest für die bedingte Formatierung die Formel
Code:
=ISTGERADE(ZEILE(A1))
dann geschieht das durch weiße Schrift auf weißem Hintergrund auch einigermaßen.
 

Mirakel

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
218
Du könntest auch ein zweites Tabellenblatt für eine Druckansicht benutzen.
Da verweist du dann auf die Zellen aus dem ersten Tabellenblatt.

=Tabelle1!A1=Tabelle1!B1=Tabelle1!C1
=Tabelle1!D1=Tabelle1!E1=Tabelle1!F1
=Tabelle1!A2=Tabelle1!B2=Tabelle1!C2
=Tabelle1!D2=Tabelle1!E2=Tabelle1!F2

Ich würde das ganze dann wie folgt erzeugen:
Spalte 1 in Tabelle 2 enthält die Zeilen Angaben:
1
1
2
2
3
3
etc.

Und die Nebenstehenden Zellen die Formeln, quasi wie oben:
=INDIREKT("tabelle1!A"&$A1)=INDIREKT("tabelle1!B"&$A1)=INDIREKT("tabelle1!C"&$A1)
=INDIREKT("tabelle1!D"&$A2)=INDIREKT("tabelle1!E"&$A2)=INDIREKT("tabelle1!F"&$A2)
=INDIREKT("tabelle1!A"&$A3)=INDIREKT("tabelle1!B"&$A3)=INDIREKT("tabelle1!C"&$A3)
=INDIREKT("tabelle1!D"&$A4)=INDIREKT("tabelle1!E"&$A4)=INDIREKT("tabelle1!F"&$A4)

Die Methode über Indirekt ist möglich, damit du nicht jeden Bezug einzeln per Hand herstellen musst, sondern nur die ersten beiden Zeilen. Den Rest kann man dann einfach "runterziehen".
Die Doppelzahlen in Spalte 1 kannst du z.B. erzeugen, in dem du in einer Spalte eine Zahlenreihe von 1-x erzeugst, diese kopierst und unten drunter nochmal anhängst und dann über die Sortierfunktion ordnest.
Spalte 1 kann dann auch ausgeblendet werden, sodass du im 2. Tabellenblatt nur noch die Daten zur Druckausgabe stehen hast.

Dies sollte dann genau die Ausgabe erzeugen, die du haben willst.
 
Top