Explorer => Ordnerinhalt beim Navigieren mit Pfeiltasten anzeigen

Turbo246

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
95
Habe mich (als Windows 7-Hasser) jetzt mal dazu entschlossen probeweise die 30-Tage-Testversion zu installieren.

Gerade eben ist mir mal wieder ein neues unkomfortables "Feature" aufgefallen: Wenn man im Explorer auf der linken Seite mittels Pfeiltasten durch die Baumstruktur navigiert wird der Inhalt des aktuell angewählten Ordners nicht angezeigt bzw. erst nach drücken der Enter-Taste oder wenn man den Ordner mit der Maus anklickt.

Was soll das? ...und vor allem: Kann man das beheben?
 

Y0Sh1

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
53
Also dieses "Feature", wie du es beschreibst, kann ich so auch nur bestätigen, aber mal ehrlich, wenn du dich daran schon aufhängst, weil du Windows 7 nicht magst, dann wird dich ganz wahrscheinlich noch sehr vieles mehr nerven...

Lösung: Drittanbieter-Tools a la FreeCommander

Frage: Von welchem OS wechselst du auf Windows 7? Nur so rein interessehalber...
 

epicfail

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
14
Öhhhm jo das is echt mal voll mies bei win7 das können auch die ganzen anderen tollen win7 features nicht ausgleichen.

Btw Windows 7 Testversionen können nicht ablaufen sind also unendlich Tage nach 30 Tagen bekommst du lediglich keine patches mehr und hast nen schwarzen Bildschirmhintergrund.

Benutzen kannst es aber bis in alel ewigkeiten.

Aber ja hast schon recht wer braucht schon DX10&11 Support bei Vista kann ichs ja noch verstehen das is meiner Meinung nach trotz selber interner Versionsnumemr gefühlt unendlich langsam aber Win7 ? Hallo ?

Und SSD Unterstützung son Rotz braucht doch keiner....
Trimm Befehle Pffffff
sowas wie native SSD Unterstützung is was für Noobs kann man ja auch mit Herstellertools erreichen.

Ach ja und 64 Bit wer braucht schon 64 Bit ich meine welcher Idiot hat schon 4gb RAM ? Ohhh.....

Sorry war nich so gemeint
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.425
Btw Windows 7 Testversionen können nicht ablaufen sind also unendlich Tage nach 30 Tagen bekommst du lediglich keine patches mehr und hast nen schwarzen Bildschirmhintergrund.
Hallo,

auch so ein Ammenmärchen. Es gibt für Privat Nutzer keine Windows Testversion. Es gibt sie nicht und es gab sie nicht. Wenn man so will, könnte man die Win 7 Beta / den Win 7 RC als solche betrachten.

Hier gibt es eine Testversion für Unternehmunensumgebungen (=Enterprise) und die ist nach 90 Tagen nicht mehr nutzbar. Auch das stimmt so nicht mit dem *bis in alle Eweigkeiten*.

Und was das Thema des TE angeht. Wenn Dich dies schon stört, ist Windows 7 Dir weit unterlegen und Du solltest keine weiteren Gedanken mehr daran verschwenden.

Grüße,

Blubbs
 

epicfail

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
14
Öhhhhhm sorry aber halte ich für ein Gerücht du kannst win 7 auch ohne CD Key installieren...

Kenne leute die nutzen Win7 neben Linux wenn sie mal zocken wollen und denen sind die Updates da vollkommen egal ebenso wie der schwarze Bildschirm.
Ach ja meine Mutter hat derzeit ein Notebook mit lustigem schwarzen Desktophintergrund.

Früher sind die Geräte dann nach 1 Stunde neugestartet heute dürfen sie das nicht mehr wurde MS per Gerichtsurteil verboten ....

Ach ja es gab mal ne frei downloadbare Betaversion .......
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.425
@epicfail

Hallo,

sicher kann man Win 7 ohne Key installieren und es für 30 Tage testen. Aber es ist keine Testversion. Du darfst ohne gültige Lizenz Windows nicht installieren. Das man den Key nicht eingeben muss und 30 Tage Zeit hat, liegt an anderen Gründen. Es macht dieses Windows aber definitiv nicht zu einer Testversion.

Angesichts des heutigen Tages könnte man es als die Casa Wulff bezeichnen. Juristisch ok, aber ansonsten verwerflich. Diese handeln.

Grüße,

Blubbs
 

Turbo246

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
95
Naja, was heißt "wenn ich mich daran schon aufhänge"? Ich finde das eben total bescheuert Sachen die schon immer so waren einfach mal weg zu lassen, gerade wenn man das gewohnt ist und immer so genutzt hat.

Ist ja nicht das einzige wozu man jetzt mehr Klicks machen muss als vorher bei Windows XP. Von einem Komfortgewinn kann ich eigentlich bei den wenigsten Dingen was feststellen.

Und ja es "nerven" mich tatsächlich noch viele andere Dinge ...z. B. die bescheuerte Suchfunktion, die unübersichtliche und vollgestopfte Systemsteuerung, der ganze Mist mit Bibliotheken, Favoriten usw., daß viele Einstellungen jetzt viel "verstreuter" sind, daß einige Aktionen immer separat nochmal bestätigt werden müssen...


Kurz und knapp finde ich die Bedienung/Handhabung von Windows 7 ziemlich beschissen. Aber nachdem ich in der Arbeit nicht mehr drum rum komme und der Mist auf meinem Netbook auch drauf ist (da stört es aber nicht so, da ich das hauptsächlich für Internet unterwegs nutze) dachte ich halt ich probiers mal aus ...aber ich fürchte lange wird die "Testphase" nicht andauern.
 

epicfail

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
14
Angesichts des heutigen Tages könnte man es als die Casa Wulff bezeichnen. Juristisch ok, aber ansonsten verwerflich. Diese handeln.
Der Punkt geht an dich ;)

Ich wollte damit ja nur ausdrücken das es eben möglich ist ;)

Aber genauso dürfen wir ja auch kein Mac OSX auf einem schnöden PC installieren der zwar günstiger als nen Mac ist und doppelt so schnell aber wir dürfens halt nicht. :)
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.425
Hallo,

der Explorer ist halt anders als der bei XP.

Die Pfeiltaste öffnet eben keinen Ordner. Je nachdem wo man im Explorer ist, navigiert man eben mit den Pfeiltasten und mit ENTER wählt man aus.

Ich kann da kein Problem in der Tastensteuerung erkennen.

Und was die Bibliotheken angeht, nutze sie einfach nicht. Und Du hast kein Problem damit.

Wie auch immer. Auch als Debian User kann man laut schreien, Debian aus dem Jahre 2001 bedient sich so viel besser, als das aus dem Jahre 2009!

Grüße,

Blubbs
 

Y0Sh1

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
53
In dem Fall kann ich nur sagen, installier dir Windows XP zurück und bleibe damit glücklich. Von vorne herein etwas zu sehen im Sinne von "probieren wir mal den Mist aus" macht die Sache natürlich nicht einfach. Sei doch mal unvoreingenommen! Ich denke, viele haben den Wechsel von XP zu 7 gemacht und dabei auch so manche "Features" gehasst oder auch vermisst, aber man gewöhnt sich eben dran, denn beheben kann man es eben nicht (ausser man gehört zu denen, die Windows bei als Microsoft-Angestellter programmieren).

Zumal finde ich, dass man immerzu bedenken muss, dass XP heutzutage ein verdammt altes System ist, welches keine Patches mehr bekommt und dadurch auch einfach unsicher ist!!! Wenn du dich damit aber zufrieden gibst, dann würd ich an deiner Stelle natürlich wieder sofort auf XP umsteigen.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.425
Aber genauso dürfen wir ja auch kein Mac OSX auf einem schnöden PC installieren der zwar günstiger als nen Mac ist und doppelt so schnell aber wir dürfens halt nicht. :)
Hallo,

wer sagt das? Wenn Du eine Lizenz kaufst, kannst Du es auch auf Deinem x86 Rechner installieren. Nur hilft Dir niemand, schon gar nicht Apple, wenn Du es nicht hinbekommst.

Grüße,

Blubbs
 

Auryn

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
176
Ich kann das Anliegen des Themenerstellers gut nachvollziehen, denn diese "Kleinigkeiten" werden zu einem ausgewachsenen Ärgernis, da sie einem bei jeder Nutzung auf die Nerven gehen und den Spaß an einem grundsätzlich guten Betriebssystem vermiesen.

Deshalb ein dickes Dankeschön an IDontWantAName für seinen sehr willkommenen Tipp. :daumen:
 
Top