News F1 2020: Patch 1.08 bringt DLSS 2.0 für GeForce RTX

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.096
Dass Codemasters an DLSS für die F1-Spielereihe arbeitet, ist ein offenes Geheimnis. Denn nicht erst seit dem neusten Teil findet man in der Grafik-Konfigurationsdatei den Eintrag „DLSS“ vor. Allerdings hat es Nvidias KI-unterstütztes Upsampling nie ins Spiel geschafft – bis jetzt. Denn Patch 1.08 bringt nun DLSS für F1 2020.

Zur News: F1 2020: Patch 1.08 bringt DLSS 2.0 für GeForce RTX
 

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.773
wow
das ist mal ein echt netter boost O_O

da sieht man schon wohin die reise geht (gehen könnte;) )
 

nektus

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
534
Also DLSS ist echt ein Gamechanger für mich :).
Hoffe AMD bietet da bald was gleichwertiges an.
 

sav

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.540
F1 2020 ist wirklich toll, die Entwickler sollten aber auch an die zahlreichen Bugs denken.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.204
Die Frage ist, ob es mit DLSS dann noch gleichwertig gut aussieht.
Ansonsten ist es schon ein nettes Feature das ich auf meiner AMD Karte zu vermissen weiß. Aber deshalb werde ich mir keine nVidia Karte kaufen.
Mal gucken was die Zukunft bringt, demnächst vielleicht zähneknirschend wenn Ampere überzeugen kann, woran ich noch nicht glaube, sieht eher nach Fermi 2.0 aus.
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.457
Die Frage ist, ob es mit DLSS dann noch gleichwertig gut aussieht.
DLSS 2 hat ja bereits in einigen Spielen unter Beweis gestellt, dass es Qualitativ sehr überzeugend ist und teils deutlich besser als native Auflösungen aussieht.

Was aus technischer Sicht wohl nichts schlimmes wäre. Bei fermi haben sich die Leute im Grunde nur über den Stromverbrauch aufgeregt. Technisch hat Fermi vieles im GPU Bereich richtig gemacht, wohingegen die damalige ATi / AMD Terascale Architektur ziemlich ausgereizt war. Sparsam, aber technisch nicht auf dem selben Niveau.

Aber da die meisten auf CB ja nur auf den Preis und den Stromverbrauch schauen...


Bin gespannt auf Ampere. DLSS ist in meinen Augen im GPU Bereich eine der größten Erungenschaften der letzten Jahre mit extremen Potential. Nicht nur bei Spielen. Nvidia nutzt ähnliche Techniken auch um z.B. Videomaterial per AI hochzurechnen, was auch ziemlich gute Ergebnisse abliefert. Nvidia erarbeitet sich bei den Funktionen gerade einen Vorsprung, den AMD aufholen muss, wenn sie nicht abgehängt werden möchten.

Das sich AMD hierzu bislang ausschweigt, bereitet schon ein leicht unwohles Gefühl. Aber mal abwarten. Ich hoffe, dass sie hier nachliefern und auch den Vorsprung aufholen können. Denn DLSS hat ja gut gezeigt, dass das Thema nicht ganz trivial ist und man über 2 Jahre sich konstant gesteigert hat.
 

Iotis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
418
@Shoryuken94 Das große Schweigen von AMD kann für AMD aber auch gewaltig nach hinten los gehen. Zumindest vor dem Launch von Ampere sollte AMD endlich sagen was sie liefern wollen. Sonst haben die meisten bis zum Launch von Big Navi ihr Geld längt bei Nvidia abgeliefert. Es gibt keinen wirtschaftlichen Grund den Launch von NV nicht zu torpedieren um zu verhindern das die Leute die Ampere Karten kaufen ausser man hat NV nichts entgegen zu setzen.
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.457
@Iotis

Das stimmt. Mich stimmt allgemein das Schweigen von AMD zu RDNA nicht positiv. Fast alles was wir bisher wissen, stammt von den Konsolenherstellern.

Ich möchte kein PR Bullshit wie bei Polaris und Vega. Aber ein paar Details wären langsam angebracht. Wenn man etwas in diese Richtung hat, dann wäre jetzt die Zeit gekommen, dass man auch mal Ausblicke darauf gibt.

Aber vielleicht kommt ja etwas kurz vor oder kurz nach Ampere Präsentation. AMD überlässt Nvidia aber ziemlich das Spielfeld, obwohl man bereits laufende Hardware an die Konsolenhersteller verteilt. Mal abwarten. Aber bislang bin ich bei RDNA2 noch etwas skeptisch, was die Features angeht.
 

DocWindows

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
5.804
Bin gespannt auf Ampere. DLSS ist in meinen Augen im GPU Bereich eine der größten Erungenschaften der letzten Jahre mit extremen Potential. Nicht nur bei Spielen. Nvidia nutzt ähnliche Techniken auch um z.B. Videomaterial per AI hochzurechnen, was auch ziemlich gute Ergebnisse abliefert. Nvidia erarbeitet sich bei den Funktionen gerade einen Vorsprung, den AMD aufholen muss, wenn sie nicht abgehängt werden möchten.
AMD hat doch schon FidelityFX vorgestellt. Es gibt auch einen Vergleich zwischen DLSS 2.0, FidelityFX und nativer Auflösung. FFX scheint, ausgehend von den Ergebnissen des Artikels dazu, wieder mal die unterlegene Lösung zu werden. Hinzu kommt, dass FidelityFX auf AMD und nVidia läuft, DLSS 2.0 hingegen nur auf nVidia.
Will man auf der sicheren Seite sein und beides nutzen können, kauft man ne nVidia. Will man die beste Lösung kauf man nVidia. Will man 50 Euro beim Kaufpreis sparen kauft man vermutlich AMD. Es dürfte sich also wenig ändern gegenüber den vergangenen Jahren.
 

fwsteiner

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
58
DLSS ist ein Game Changer, gerade wenn es wirklich mal in jedem Spiel funktioniert. Die Frage ist, schießt sich Nvidia nicht dann selbst etwas ins Knie? Wer kauft dann noch die schnellen Karten? Es sieht ja so aus, als würde mit DLSS zB eine 2060 für 1440p locker ausreichen und teilweise sogar 4k ermöglichen. Das ist ja eigentlich die Leistung einer 2070.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.204
Aber vielleicht kommt ja etwas kurz vor oder kurz nach Ampere Präsentation. AMD überlässt Nvidia aber ziemlich das Spielfeld, obwohl man bereits laufende Hardware an die Konsolenhersteller verteilt.
Vielleicht nicht obwohl, sondern gerade weil. Ich denke das Konsolengeschäft wirft für AMD weit mehr Gewinn ab als das Geschäft mit dedizierten Grafikkarten für Desktop-Systeme. Außerdem sind Konsolenspieler nicht so nervige Quälgeister und wollen ständig neue, schnellere Hardware :D
RDNA ist ja schon nicht verkehrt und mit meiner Vega schiele ich schon etwas neidisch auf diese Karten da diese meine Vega in einigen neuen Spielen (z.B. HZD) unverhältnismäßig stark abhängen, in anderen Spielen (z.B. MSFS) performt die Vega hingegen auf einem deutlich besseren Level, also kann man das auch nicht so verallgemeinern.

Ich denke RDNA2 wird nicht ganz mit Ampere mithalten können, aber trotzdem ein paar gute GPUs abliefern. Wobei ich mich dann wirklich frage, ob auch Features wie DLSS kommen und es dann ähnlich gut funktioniert. AMD kann sich sowas ja auch nicht mal eben aus dem Ärmel schütteln, andererseits sind solche Features gerade auch durch den Einsatz auf der Konsole mehr als sinnvoll.
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.457
AMD hat doch schon FidelityFX vorgestellt. Es gibt auch einen Vergleich zwischen DLSS 2.0, FidelityFX und nativer Auflösung. FFX scheint, ausgehend von den Ergebnissen des Artikels dazu, wieder mal die unterlegene Lösung zu werden.
FidelityFX ist im Grunde nur ein normales Upscaling mit Sharpening mit mal mehr mal weniger brauchbaren Ergebnissen. Aber das ist eine komplett andere Technik.

Will man 50 Euro beim Kaufpreis sparen kauft man vermutlich AMD. Es dürfte sich also wenig ändern gegenüber den vergangenen Jahren.
Sollte sich DLSS noch weiter durchsetzen, so das es in den meisten Spielen läuft, dann wird es ein Must Have für die meisten sein und wenn ein entsprechend ähnlich Leistungsstarkes AMD Produkt deutlich langsamer ist, dann ist es auch nicht mit 50€ getan. Deshalb müsste AMD hier nachlegen.

Die Frage ist, schießt sich Nvidia nicht dann selbst etwas ins Knie? Wer kauft dann noch die schnellen Karten? Es sieht ja so aus, als würde mit DLSS zB eine 2060 für 1440p locker ausreichen und teilweise sogar 4k ermöglichen
Zum einen Freut sich Nvidia sicher riesig, wenn den leuten günstige Mittelklasse Chips reichen und Sie mehr Big Chips als teure Quadro und Tesla Karte verkaufen können. Zum anderen entwickeln sich ja die Monitore aber auch weiter.

Mittlerweile gibt es 240Hz 1440p Monitore und 144Hz UHD Monitore. Von daher steigt da der bedarf auch wieder an. In Death Stranding schafft man mit DLSS und einer 2080Ti in etwa 120FPS in UHD. Besitzt man so einen Monitor (sind ziemlich im Preis gesunken), dann also optimal.

Wer also nur in 60FPS und niedrigen Auflösungen zockt, dem reichen auch die kleinen karten völlig aus.

Ein anderer Punkt ist Raytracing. Mit der Technik wird Raytracing in höheren Auflösungen möglich.

Vielleicht nicht obwohl, sondern gerade weil. Ich denke das Konsolengeschäft wirft für AMD weit mehr Gewinn ab als das Geschäft mit dedizierten Grafikkarten für Desktop-Systeme.
Jein. Bislang waren die Konsolenchips immer ein nettes konstantes Einkommen für AMD, aber die Margen sind auch entsprechend relativ niedrig. Ich weiß nicht, wie das Lizenzmodell bei den aktuellen Konsolen aussieht, aber die extremen Gewinne hat damit in den Jahren nie eingefahren.

Außerdem sind Konsolenspieler nicht so nervige Quälgeister und wollen ständig neue, schnellere Hardware :D
Na ja wenn ich mir diese ganzen Pro Konsolen anschaue, dann langsam schon. Und dafür sind die Konsolenhersteller umso anspruchsvoller, was die Technik und Preise angeht.

Ich denke RDNA2 wird nicht ganz mit Ampere mithalten können, aber trotzdem ein paar gute GPUs abliefern. Wobei ich mich dann wirklich frage, ob auch Features wie DLSS kommen und es dann ähnlich gut funktioniert.
Gute GPUs werden dabei ziemlich sicher abfallen. War bisher bei jeder Generation so. Was die Features angeht, muss man halt sehen.
 

Coeckchen

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
924
DLSS is fett. Leider konnte ich es nie aktivieren wegen 32:9 (BF5, FFXV) und andere games hab ich nich die es Supporten...
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.544
Schon beeindruckend was DLSS 2.0 zu leisten im Stande ist. Für mich das überzeugendste Feature der letzten Jahre.

Wenn das so weitergehen und DLSS in immer mehr Spielen Verbreitung finden sollte, muss AMD/RTG sich etwas einfallen lassen.

Mit aktiven DLSS reicht ja bereits eine RTX 2060 für das alle Szenarien aus, das ist beeindruckend.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.752
FidelityFX ist im Grunde nur ein normales Upscaling mit Sharpening mit mal mehr mal weniger brauchbaren Ergebnissen. Aber das ist eine komplett andere Technik.
Für irgendwas müssen die Tensor-Cores ja auch gut sein. Wäre eine gleichwertige Lösung mit ähnlicher Performace auch ganz ohne dedizierte Hardware möglich, wäre das schon ausgesprochen peinlich für Nvidia.

Mal sehn, wie es mit AMDs Version von Raytracing aussehen wird. Das über die Textureinheiten berechnen zu lassen klingt sehr elegant, aber es bleibt abzuwarten wie die Performace aussehen wird, im Vergleich zu Nvidias GPUs mit ihren spezialisierten RTX Cores. Man sollte auch da erwarten können, dass dedizierte Hardware einen gewissen Vorteil hat.
 
Top