Fehlkauf - Paket ablehnen oder annehmen?

lord_aKiRa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
288
Hallöchen,
Ich habe mir bei Amazon (Market) etwas von e-bug gekauft... Leider war es ein Fehlkauf, das Paket ist noch nicht da, wird aber vorraussichtlich heute oder am Monatg eintreffen. Soll ich es jetzt verweigern oder annehmen und dann zurück schicken :) e-bug antwortet mir leider noch nicht...
hat jemand sowas schonmal mitgemacht?
lg
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
27.961
Du hast beim Onlinekauf ein 14 tägiges Rückgaberecht.
 

Enolam

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.106
Und das Rückgaberecht kann man unter anderem auch durch Annahmeverweigerung zum Ausdruck bringen. Falls Du jedoch schon gezahlt haben solltest vergewissere Dich genau, wie e-bug die Rückzahlung handhabt...
 

Plyfix

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
856
Kommt darauf, wie teuer das Produkt ist: Bei einem Warenwert unter 40 Euro mußt Du meines Wissens die Portokosrten für die Rücklieferung selbst tragen und ich könnt mir vorstellen, daß bei Annahmeverweigrung der Versender Gebühren zahlen muß. Also würde Annahmeverweigerung in dem Fall nicht gehen. Bei einem warenwert über 40 Europ zahlt der Händler die Portokosten, da müßte also auch Annahmeverweigerung gehen.
 

buwwel

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
709
diesen Fall gabs doch schon so oft. Annahmeverweigerung ist nicht gleich ne Kostenfreierstattung.

viele Shops rechnen dir die Versandkosten an, meißt sogar noch ne kleine Kostenentschädigung.

und das mit Recht, wäre ja immer schöner wenn jeder sich was bestellt und mitbekommt das es blödsinn war.
 
Top