Festplatte formatiert - Daten endgültig weg?

schmidt206

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.059
Servus,

ich habe den Inhalt meiner Festplatte gesichert, blöderweise aber die Einstellung "versteckte Dateien nicht anzeigen" aktiviert gehabt, weshalb nun einige Ordner nicht mitgesichert wurden.
Die Partition wurde danach gelöscht; die Festplatte formatiert.
Anschließend habe ich eine neue Partition erstellt und wieder Daten auf der Festplatte gespeichert.

Gibt es eine Möglichkeit (über eine Recovery-Tool o.ä.) diese Daten wieder herzustellen?

Bitte dringend um Hilfe!

Gruß,
schmidt206
 

Mojo1987

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.452
Da du schon Daten drübergespeichert hast wirds schwer... könntest es mit GetDataBack for NTFS versuchen. Alles erhalten wirst du aber definitiv nicht mehr.
 

Otzelot666

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.115
Hi,

nachdem die Platte partitioniert, formatiert und beschrieben(!) wurde sehe ich da keine Möglichkeit mehr, sorry.


Gruß Devil666
 

schmidt206

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.059
Danke für eure Antworten. :-/

Kann da auch einer der sogenannten "Datenrettungs"-Dienstleister nichts mehr machen?
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Nein, überschrieben ist überschrieben, selbst wenn es nur Teilweise ist, sind die Daten flöten.
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Woher soll man das wissen? Versuchen kannst du es, wenn dir die Daten wichtig genug für das Geld sind. Stell die Anfrage an verschiedene Dienstleister, lass dir entsprechende Kostenvoranschläge machen und schick deine Festplatte dann an das Datenrettungslabor deines Vertrauens.

edit: vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass professionelle Datenrettung mehrere hundert Euro veranschlagen kann, also wären Beträge um die 1000€ realistisch.

Nach einmaligen Beschreiben sind die Daten in der Regel noch immer rekonstruierbar, es ist nur aufwendiger und nicht mehr so erfolgsversprechend.

edit 2: Wenn du vorhast, zum Datenrettungslabor zu gehen, würde ich an deiner Stelle aufhören, die Festplatte noch zu verwenden. Jeder Schreibvorgang (auch durch Windows selber) erschwert eine Wiederherstellung von Daten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.138
Die Partition wurde danach gelöscht; die Festplatte formatiert.
Anschließend habe ich eine neue Partition erstellt und wieder Daten auf der Festplatte gespeichert.
Aber mit einem Panzer drübergefahren und im Meer versenkt hast du sie nicht, oder?

Da du so ziemlich alle Informationen zerstört hast, bleibt wohl nur die sektorenweise Auslesung der Daten - bei einer größeren Festplatte kann das dauern. Anschließend darfst du dann noch Hand anlegen und je nach Fragmentierungsgrad die gefundenen Schnipsel wieder zusammenfügen. Da aber schon wieder Daten aufgespielt wurden ... hast du die nächsten Wochen schon was Wichtiges vor?
 

schmidt206

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.059
Aber mit einem Panzer drübergefahren und im Meer versenkt hast du sie nicht, oder?

Da du so ziemlich alle Informationen zerstört hast, bleibt wohl nur die sektorenweise Auslesung der Daten - bei einer größeren Festplatte kann das dauern. Anschließend darfst du dann noch Hand anlegen und je nach Fragmentierungsgrad die gefundenen Schnipsel wieder zusammenfügen. Da aber schon wieder Daten aufgespielt wurden ... hast du die nächsten Wochen schon was Wichtiges vor?
Das ist doch ein ganz normaler Vorgang.
Wenn ich vorher daran gedacht hätte, hätte ich das sicher nicht so gemacht.

Ich schau erstmal, was mir die Programme noch rekonstruieren können.

Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Pipinamenlos

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
35
Wenn schon wieder Daten auf die Festplatte aufgespielt wurden wird es wirklich sehr schwer wieder an die alten Daten zu kommen... Möglich ist es zum teil, aber an all deine alten Daten wirst du nicht mehr kommen... Ich denke da kann auch professionelle Datenrettung nicht mehr so viel machen, zudem wäre das sehr teuer.
 
M

miac

Gast
Hast Du Quickformat verwendet oder hat das Formatieren länger gedauert?

Bei einem Quickformat wäre mit einem Tiefenscan eventuell was zu retten. Versuche eventuell mal die Testversion von Ontrack EasyRecovery
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Genau kenne ich mich mit professioneller Datenrettung zwar nicht aus, aber dort hätte man ja schließlich noch die Möglichkeit, die Daten von den einzelnen Platten physisch auszulesen.
Wie gesagt, wenn's wirklich, wirklich wichtig ist: Festplatte sofort rausnehmen, gut lagern (nicht zu warm, nicht zu kalt und vor Sonneneinstrahlung schützen) und ab damit ins Datenrettungslabor.
Wenn es nicht so wichtig ist: Schau was dir die Programme noch rekonstruieren können.
Da du dich anscheinend für den letzteren Weg entschieden hast, würde mir noch eine Sache einfallen: Die Festplatte virtualisieren und von einem anderen Rechner die Rettungsversuche von einer fertigen Kopie, welche auf einen anderen Datenträger als den zu rettenden gespeichert liegt, des virtuellen Computers starten.
Das benötigte Programm zur Konvertierung am besten auf einer anderen Festplatte oder auf einem USB-Stick installieren.
 

schmidt206

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.059
Super, probier ich beides mal aus - danke!
 
Top