Festplatten Frage; Hitachi, Samsung oder Seagate

Daywalker

Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
2.821
Hi,

ich brauch einen neue Festplatte. Nachdem ich mir die Festplatten Reviews auf Computerbase :daumen: angeschaut hab, bin ich zur Entscheidung gekommen, dass für mich nur 2 Platten in Frage kommen:

Hitachi Deskstar 7K250
Samsung SpinPoint P80

Was mich noch intressieren würd, es gibt ja mittlerweile Festplatten mit NCQ, bringt das denn jetzt schon einen Vorteil?

Ich hätte intresse an dieser hier:

Seagate Barracuda 7200.7
Wie ist die den von der Lautstärke und Leistung?

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen bei meiner Entscheidung :)
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Für NCQ brauchst du einen NCQ-fähigen Controller (nForce4 Ultra/SLI oder Intel ICH6). Dann bringt es dir, wenn mehrere festplattenintensive Anwendungen gleichzeitig laufen, einen spürbaren Vorteil.

VOn den beiden erstgenannten Platten, Hitachi und Samsung, is die Hitachi schneller und kühler.
 
G

Green Mamba

Gast
Ich hab die Maxtor 200Gig mit NCQ (6B200M0), die ist das schnellste was ich an Festplatten je drin hatte. Selbst während sehr Festplattenintensiven Phasen immernoch relativ zügig zugreifbar. Ich denke NCQ ist für die Festplatte das, was HT für den Pentium 4 is. :D
Leise ist sie zudem auch noch, und zwar so dass ich sie nur bei Zugriffen höre, und das auch nur wenn ich genau drauf achte. Ach ja, und es ist nicht so dass ich einen lauten Rechner hab der alles übertönt. ;)
Da es eigentlich laut Maxtor eine SATA1-Platte (ja, mit NCQ) ist, bin ich unsicher ob man für die Nutzung von NCQ tatsächlich einen SATA2-Controller braucht. Es wird zwar oft behauptet, aber nachgelesen hab ich das noch nirgends.
 

Daywalker

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
2.821
Ja noch hab ich ein ASUS A7N8X Deluxe Rev. 2.0 :)

Also nur S-ATA1 Schnittstelle, würd da die Seagate auch drauf laufen?
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
bin ich unsicher ob man für die Nutzung von NCQ tatsächlich einen SATA2-Controller braucht
Brauchst du nicht - der Controller muss nur NCQ-fähig sein.
Der nForce4 Ultra is ja ein SATA2-Controller, folglich NCQ-fähig => OK.
Der Intel ICH6 ist ein SATA1-Controller, aber mit ICQ => auch OK.

Die Seagate läuft so wie jede SATA1, SATA1+NCQ oder SATA2-Platte auf jedem Controller, aber wenn der Controller kein NCQ kann kannst dus nicht nutzen.
 

Daywalker

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
2.821
Ja klar, aber da ich in absehbarer Zeit auf ein NF4 Board wechsel, wer das ja dann die Richtige Lösung :)
 

Daywalker

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
2.821
Hab mir eine Hitachi gekauft und bin super Zufrieden damit, schön leise und schnell :)
 

Jonny_Nr_5

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.188
Meine Hitachi's hab ich letzte Woche auch bekommen und die sind sehr schnell und leise, genauso wie die Samsung SP1614C (hab beide drin).
 
Top