flv Datei aus Mediathek -> Ton verzerrt

dacapo78

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
286
Hiho,

ich hab mir mit StreamTransport eine Doku aus der ARD Mediathek runtergeladen. Diese wird auch über den VLC Player korrekt am PC wiedergegeben.
Die Datei liegt als flv vor. Wenn ich diese jetzt mittels Freemake Video Converter in AVI oder mpeg umwandeln möchte, dann ist der Ton total verzerrt (hört sich an, als würde der viel langsamer abgespielt werden).

Woran kann das liegen ?

Beim Video Converter hab ich schon MP3 oder AAC als Tonausgabe für den Container ausgewählt. Video wird in H264 umgewandelt und wird auch einwandfrei abgespielt. Aber der Ton will nicht so richtig . . . :(

Könnt ihr mir nen Tipp geben ?

Danke

PS: sogar beim Import scheint es Fehler zu geben - wenn ich das Video im Bearbeitungs-/Schneidefenster vom Converter abspiele, dann ist der Ton schon verzerrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.715
ist dummerweise statt 48k bit nur 44k bei den audio-einstellungen des converters oder eine komplett andere?
kannst du bei diesem converter den ton nicht "smart"-rendern, also das der nicht neuberechnet wird?
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.762
dann würde ich dir raten ein andres encoderprogramm zu benutzen, wenn deins selbst schon beim importieren codecprobleme hat.
probiers mal mit:
http://www.xmedia-recode.de/download.html

mit eins der besten freewaretools
 

derblöde

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
141
Was steckt überhaupt im flv-Quellmaterial drin? Muss überhaupt neu encodiert werden?
Wenn ich MediathekView nutze, bekomme ich schon mpeg-Container mit h264 und AAC.

btw.: XMediaRecode ist zwar sehr mächtig, die Einstellungen aber fast undurchschaubar, insbesondere die Copy-Einstellungen sind extrem gut versteckt...:D
Deshalb würde ich Avidemux empfehlen (ist eh mehr Konverter als Schnittprogramm)
 
Top