News Foveated Rendering: Oculus Go schafft 72 FPS dank variabler Auflösung

gutiSTAR

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
237
Das beste P/L bekommst du mit Go. Wenn du ein Top Samsung Smartphone hast, dann GearVR. Wenn du den bestmöglichen Content haben willst, dann musst du dich im Oculus Ökosystem bewegen. Dort befinden sich die meisten und vor allem die am besten optimiertesten Apps.
Andere Smartphone Lösungen à la Daydream "funktionieren" zwar, aber sind im direkten Vergleich aber totaler Müll (vor allem in Punkto Content).
 

kellerbach

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.086
@kellerbach:
...und das erste Jahr mal außen vor lässt..
Das ist der springende Punkt, konsequenterweise dann bitte auf 2019+ noch ein Jahr, um in die attraktive Preisarea zu kommen :D

Ich glaube auch nicht dass man jede Äußerung hier als Mutmaßung kenntlich machen muss
Das geht ganz einfach, z.B. "mutmaßlich/hoffentlich/meiner Einschätzung nach/nach den Verlautbarungen ihrer Presseevents" uswusf Du schriebst, daß sie so und so werden WIRD. Das ist keine Wortklauberei, denn bereits ein Viertklässler Tendenz jünger kann schon messerscharf zwischen Wünschen und Tatsachenaussagen unterscheiden.
 

amdfanuwe

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
143
199$ ?
Wenn da die Pornos einwandfrei laufen, direkt mal im Laden eine ab18 Schmuddelecke einrichten zum Testen für die Kundschaft.
Könnte glatt ein Verkaufsschlager werden bei älteren Herren, die ansonsten kaum was mit Computer am Hut haben.
 

-WATC-

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
771
Das beste P/L bekommst du mit Go. Wenn du ein Top Samsung Smartphone hast, dann GearVR. Wenn du den bestmöglichen Content haben willst, dann musst du dich im Oculus Ökosystem bewegen. Dort befinden sich die meisten und vor allem die am besten optimiertesten Apps.
Andere Smartphone Lösungen à la Daydream "funktionieren" zwar, aber sind im direkten Vergleich aber totaler Müll (vor allem in Punkto Content).
Ok nun ich will mir ja dann ein Smartphone extra auch für VR zulegen und weiß ja das es dann nur die High End Modelle in Frage kommen.
Dachte ja direkt an den 845 Snapdragon SoC und eben dann entweder ein Samsung Modell, Galaxy S10 what ever oder ein anderes P/L Kracher ;)
 

marcus locos

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.663

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.291
Beim durchscrollen der Liste habe ich nur 3 tatsächliche 3D-Filme gefunden... Das würde ich jetzt erstmal nicht als "viele" bezeichnen..
 

marcus locos

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.663
Beim durchscrollen der Liste habe ich nur 3 tatsächliche 3D-Filme gefunden... Das würde ich jetzt erstmal nicht als "viele" bezeichnen..
Ja die meisten sind natürlich Animationsfilme. Die zählen nicht oder wie soll ich das verstehen? Es geht darum das Filme immer noch in 3D produziert werden. Avatar 2 der 2019 in die Kinos kommen soll wird auch in 3D gedreht. Die Hauptsache ist das 3D immer noch am leben ist und ich persönlich schaue immer noch gerne 3D Filme wenn die gut gemacht sind. Den letzten den ich gesehen habe war "Rogue One" und diese Filme machen in 3D aufjeden Fall mehr Spaß. Ich nutze allerdings einen 3D Beamer mit einer 120" Leinwand. Das kann man mit nem 50-60" 3DTV nicht vergleichen.
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.291
Naja, was heisst "zählen nicht", klar ist das 3D, aber als Argument dafür dass stereoskopisch produziert wird taugen die halt nichts.

Die reinen CGI-Produktionen sind schließlich alle mit Stereoskopie, die Renderpipelines sind einmal entsprechend angepasst worden und gut ist. Direkt der erste Eintrag in der Liste, ein "low Budget" CGI Animationsfilm, wurde in 3D produziert, aber nicht damit beworben. Die laufen ja teilweise nichtmal in 3D im Kino.. Es werden einfach ein paar 3D Blu Rays gepresst weil es eh schon vorhanden ist.

Rogue One in 3D war ausverkauft obwohl die BluRay es gerade so in die Top 50 der meistverkauften Scheiben bei Amazon geschafft hat. Die wurden offensichtlich davon überrascht dass die Leute den Film tatsächlich in 3D sehen wollten. Mit der 2D Version passierte das nicht, trotz Platz 1.

Ich kann schon verstehen warum der 3D-Hype gestorben ist, mir persönlich machen solche Filme in 3D nämlich sogar weniger Spaß..
 

marcus locos

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.663
Ich kann schon verstehen warum der 3D-Hype gestorben ist, mir persönlich machen solche Filme in 3D nämlich sogar weniger Spaß..
Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Es liegt wohl daran das niemand bereit ist etwas mehr Geld auszugeben bzw. die Angst vor etwas neuem, ich habe keine Ahnung. Seit Avatar in die Kinos kam habe ich mich hauptsächlich für 3D Material interessiert. Bis heute noch. Es fing mit 3DTV an dann kam 3D Vision und Tridef für PC. Also noch heute spiele ich Games in 3D zu 99%. 3D Filme über Beamer in eigenem Heimkino sehen 100mal besser aus. Habe mich schon im Kino öfters geärgert über Ghosting etc und zuhause nochmal den gleichen Film geschaut und das Bild war sauber so wie man sich das wünscht.

Also wenn man sich ein 3D Film im Kino schaut und von 3D enttäuscht ist dann ist das kein Wunder.
Genauso sieht es mit Spielen aus. Als Beispiel nenne ich mal Alien Isolation, Evil Within oder Outlast. Diese Spiele kann man in 2D nicht genießen. In 3D machen die Spiele erst richtig Spaß. Deshalb sollte man erst selbst richtiges 3D erleben bevor man das schlecht redet. Die meisten haben noch nie richtiges 3D gesehen aber sind der Meinung das es kein Mensch braucht... oder weil die keine Lust haben eine 3D Brille aufzusetzen.

Es gibt 1000 Gründe wieso 3D mehr Spaß macht als 2D aber soll jeder selbst entscheiden. Der nächste Schritt ist jetzt VR und mit der jetzigen Auflösung wird 3D über Beamer auf der Leinwand mehr Spaß machen. Habe Alien Isolation mit der Rift getestet und es lässt sich wirklich gut spielen aber es fehlt nun mal an der Auflösung. Ich denke spätestens 2020 kann man solche Spiele dann über VR zocken und man ist endlich dort angekommen wovon viele 3D Gamer träumen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kellerbach

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.086
Ich bin ja ein ausgesprochener vr-Fan, aber Filme gucke ich lieber 2D. Ist doch was andres als games. Ist zwar beides optisches Medium, aber vr erlebt man, während man Filme quasi eher "liest", also ästhetisch konsumiert, als Komposition bzw als Handlung u. gesprochenen Text. Dazu brauchts ne Minimaldistanz, je nach Genre mal mehr mal weniger, aber immer etwas.

Ich finde Alien Isolation klappt bei derzeitiger vr-Auflösung eigentlich ganz gut wegen der geringen Sichtweiten/Kleinraumlevel. Was fehlt, ist handcontrollersupport.
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.790
@-WATC-:

Hol dir die Go. Ganz einfach. Das Gesamtpaket wird besser sein als jedes handybasierte VR. Und du belastest dein Handy (Akku) nicht unnötig mit andauernden, extrem belastenden Berechnungen.

Zu dem Preis wird es nicht einmal eine Konkurrenz geben.

@kellerbach:

Naja, ich bin davon ausgegangen dass jeder hier weiß dass ich nicht supergeheime Informationen von Oculus habe und diese im Forum breit trete...
 

ZeroBANG

Ensign
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
203
Also für mich kommt der ganze Handy kram nicht in frage, ist vielleicht für schmuddelfilme ausreichend aber wenns um zocken geht will ich meine GTX1080 und keinen popeligen mobile chip am werkeln haben.
Der PC wird regelmäßig aufgerüstet und Handy bleibt im budget segment, bin bis vor nem Jahr noch mit nem Nokia burner rumgerannt, gehör nicht zu den Smartphone Zombies die nichtmal beim überqueren der Straße den blick vom screen lösen können. Die können auch gleich mit VR Helm und Blindenhund durchs leben laufen ;P

Was Software angeht, ich hab mir ne Oculus Rift geholt und ich muss sagen es macht einen RIESEN Unterschied für mich den Oculus Store zu benutzen, im Vergleich zu Steam brauch ich mir da keinen Kopf machen ob die Software überhaupt VR fähig ist und obs ordentlich mit meinem Gerät läuft oder wieder nur so reingedeixelt wurde um das Icon im Store anzeigen zu dürfen.
Steam ist inzwischen eh so zugemüllt mit shovel-ware, das nimmt langsam Mobile Store ausmaße an, ich find die guten Spiele nicht mehr zwischen dem ganzen Müll.

AAA Spiele will ich garnicht haben, Microtransactions und DLC in VR sind das letzte was ich für die Platform will, EA, Activison und Ubi Soft können damit weit weg bleiben. Die medium level Indie Spiele sind mir da 10 mal lieber... die probieren auch mal was innovatives was nach hinten losgehen kann während AAA nur auf etablierte low risk games setzt.


...was 3D am Monitor angeht. Ich wollte es immer mal ausprobieren, mein 144Hz G-Sync monitor hat auch so einen 3D Vision sticker am rand, aber als ich dann nachgeschaut hab wie das funktioniert hies es 150€ BRILLE kaufen und dann braucht man 120Hz um 60FPS anzuzeigen? äääh nein Danke.

Habe auch erst letzte Woche rausgefunden dass der Nintendo 3DS Handheld einen 3D Monitor hat OHNE Brille (ich beachte Nintendo nicht mehr seit dem SNES, also für mich wars neu, ich weiß ich bin spät dran), aber der Punkt ist, da sind 2 Kameras drin für Headtracking damit man den 3D Fokus nicht verliert wen man sich bewegt, selber noch nicht gesehen finde ich aber hoch interessant, warum gibts DAS noch nicht für gaming Monitore? Ohne brille MIT Headtracking! Hallo, Nvidia, AMD, aufwachen!
Das dann bitte in einen 240Hz Monitor einbauen damit man 120FPS spielen kann in 3D ohne Brille und dann kommen wir ins Geschäfft... aber diese 3D Vision brillen kann man ja kaum noch kaufen und mit Oculus Rift aufm Kopf ist das Thema dann eh vorbei.

Im Kino stört mich die Brille nicht, aber da geb ich auch keine 150€ für aus!
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus locos

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.663
...was 3D am Monitor angeht. Ich wollte es immer mal ausprobieren, mein 144Hz G-Sync monitor hat auch so einen 3D Vision sticker am rand, aber als ich dann nachgeschaut hab wie das funktioniert hies es 150€ BRILLE kaufen und dann braucht man 120Hz um 60FPS anzuzeigen? äääh nein Danke.
Du brauchst doch nicht so einen Mist verbreiten. Kauf Dir bei Ebay Kleinanzeigen die Brille für 20eur und gut ist:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/-neu-ungetragen-nvidia-3d-vision-2-model-p1431/836248539-225-1993

Ich nutze diese Brille vielleicht noch zu 0,01% weil ich alles über Beamer mache. Und es ist doch egal ob ich ein Spiel in 30, 60 oder 120Fps spiele solange es flüssig läuft und man keine ruckler wahrnimmt. Dazu habe ich ein kleines Beispiel:
Ist schon etwas länger her aber ich habe früher das Spiel "Split Second" in 3D (Tridef) gezockt. Das hat einen 30fps lock. Trotzdem lief es ohne Probleme und das Spiel gehört zu den besten Autorennspiele die ich in den letzten Jahren gespielt habe. Natürlich Dank 3D. Und als kleine Info: Spiele in 3D Vision laufen in 1280x720p. Bei Tridef wird jede Auflösung unterstützt.

Das dann bitte in einen 240Hz Monitor einbauen damit man 120FPS spielen kann in 3D ohne Brille und dann kommen wir ins Geschäfft... aber diese 3D Vision brillen kann man ja kaum noch kaufen und mit Oculus Rift aufm Kopf ist das Thema dann eh vorbei.

Im Kino stört mich die Brille nicht, aber da geb ich auch keine 150€ für aus!
3D ohne Brille :freak: Wenn dich die Brille schon stört dann kann man Dir auch nicht helfen. Am besten noch VR ohne Brille. Wie ich Dir oben schon geschrieben habe kannst du diese Brillen gebraucht bei Ebay kaufen. Das sollte denke ich nicht das Problem sein. 150eur hat die Brille früher gekostet als die komplett neu auf den Markt kam das ist aber schon paar Jährchen her.

Und im Kino wo die Brille 1eur kostet bekommst du nicht das gleiche Ergebnis wie im Heimkino. Der einzige Film der mich im Kino überzeugt hat war Avatar 3D und das war auch der erste 3D Film der überhaupt in die Kinos kam. Den letzten Star Wars Film oder GOTG2 habe ich mir auch im 3D Kino angetan und hab mich bei beiden über Ghosting aufgeregt. Ich denke nicht das ich mir nochmal einen 3D Film im Kino antue. Erst bis es sowas gibt wie 4K 3D dann sollte es keine Probleme mehr geben.
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.291
Naja, es ist halt immer ein Trade-off:

Ich muss ein VR-HMD aufsetzen vs. Ich kann in VR spielen,

oder; Ich muss eine 3D Brille aufsetzen vs. Ich kann in 3D spielen/Filme gucken.

Während ich für VR auch deutliche Einschnitte und Aufwendungen in Kauf nehme, sieht das bei reinem 3D anders aus. Einfach weil es mir nichts nennenswertes gibt. Weder im Kino, noch zu Hause...
Mit dem Preis hat das in diesem Fall nichts zu tun.
 

marcus locos

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.663
...sieht das bei reinem 3D anders aus. Einfach weil es mir nichts nennenswertes gibt. Weder im Kino, noch zu Hause... Mit dem Preis hat das in diesem Fall nichts zu tun.
Spiel einmal Alien Isolation über einen 3D Beamer auf ner 100-120" Leinwand und du wirst deine Meinung komplett ändern. Dafür würde ich die Hand ins Feuer legen ;)

Im Kino kann ich das ja noch verstehen weil ich damit auch nicht glücklich werde aber mich würde interessieren was du an 3D zuhause alles ausprobiert hast das es dich nicht überzeugt hat ?

Ich nutze 3D jetzt seit fast 10 Jahren und da ich jede Menge Erfahrung gesammelt habe muss ich heute sagen für 3D ist optimaler Weise ein Beamer am besten geeignet. Je größer desto besser je nachdem aus welcher Entfernung man das Bild betrachtet. Bei mir sind es 120" bei einer 3,5-4m Entfernung und ich empfinde das als Optimal.

Wenn man das zum ersten mal nutzt dann sollte man erst die Spiele aussuchen die perfekt mit 3D Vision laufen wie zum Beispiel Tomb Raider 2013. Da gibt es aber viele andere die ich empfehlen würde. Mit Tridef läuft zum Beispiel Outlast perfekt in 3D. Ich habe noch irgendwo Bilder die ich euch gerne zeigen würde aber dazu braucht Ihr die entsprechende Software.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.790
Es gibt auch einen Alien Isolation VR Mod. Und VR ist einfach noch einmal eine ganze Stufe weiter als 3D. Warum sollte ich das also in 3D Spielen wenn ich auch IM Spiel sein kann?
 

marcus locos

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.663
Es gibt auch einen Alien Isolation VR Mod. Und VR ist einfach noch einmal eine ganze Stufe weiter als 3D. Warum sollte ich das also in 3D Spielen wenn ich auch IM Spiel sein kann?
Ich habe schon Alien Isolation einige Stunden mit dem VR Mod gespielt. Ich kenne das Spiel aber ganz gut weil ich das auf der Leinwand in 3D durchgespielt habe. Obwohl ich das nur in der 1280x720 (3D) Auflösung gespielt habe war das Bild richtig sauber. Der Rauch und die Beleuchtung in dem Spiel kann man nicht damit vergleichen was durch die VR Brille zu sehen ist.

Natürlich bringt VR solche Spiele auf ein neues Level und das ist ein Grund wieso ich mir eine Oculus Rift gekauft habe. Ich denke aber man müsste noch auf die nächste Generation warten bis die Spiele über VR genau so gut rüber kommen wie auf der Leinwand. Vielleicht muss man sich auch noch auf die 3. oder 4. Generation gedulden. Ich meine die jetzige Technik kommt noch nicht mal an eine 1280x720p Auflösung ran. Ich denke nicht das die nächste Generation das genau so rüber bringt. Ich würde mir das natürlich wünschen.

Auf der anderen Seite gibt es Spiele wie Lone Echo wo ich eigentlich nichts zu bemängeln habe. Also AAA Spiele die extra für VR gemacht sind sehen grafisch top aus. Klar würde man sich eine höhere Sichtweite, kein Taucherblick etc wünschen aber das kommt ja alles noch. Ich freu mich schon darauf AI, Skyrim und was alles noch kommt in VR zu spielen. Aber bis wir über eine VR Brille ein Full HD Bild betrachten können werden wohl noch paar Jahre vergehen !?
 

kellerbach

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.086
Alien Isolation ist das denkbar schlechteste Beispiel, um wegen Auflösung für 3d-Beamer vs vr zu votieren. Grund siehe oben. Man kann auch gut die renderres pushen, weils so aberwitzig geringe Hardwareanforderungen hat trotz der tollen Grafik.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
170
@marcus locos
ich war auch erstaunt, dass mein 3D-Fernseher besseres 3D liefert, als Kino... im Kino hat man immer diese Verdunkelung und Farben kommen weniger gut rüber
am 3D-Fernseher mit den Shutterbrillen ist das viel besser..

trotzdem hab ich nur 3 3D-Filme und schaue 99,9% ohne 3D

im Kino schaue ich die Filme immer im Imax-digital-3D-Saal bei uns an: da stimmt die Qualität...
das die Bilder links/rechts manchmal nicht richtig abgestimmt sind, Ghosting, ... hab ich bei anderen Kinos auch schon festgestellt... bei teils bis zu 18 Euro Preis für eine karte geht das einfach nicht !

ich glaub auch, dass bei VR auch die nächste Generation und auch noch die übernächste uns noch nicht da hinbringt an Pixel-Dichte und Schärfe, wie was wir heute durch Full-HD und 4K am Fernseher gewohnt sind...

einfach wegen der Art wie sich die Pixel aufteilen..
auf nen Fernseher schaue ich aus größerer Entfernung, dadurch hab ich eine sehr sehr hohe Pixelanzahl
bei VR verteilen sich die Pixel auf bis zu 200° derzeit (Pimax)... somit bleiben für den Bereich wo man tatsächlich hinschaut und fokusiert entsprechend wenige Pixel übrig..

drum ist auch ein 4K Display in VR nicht so scharf vom Bildeindruck her, wie ein Full-HD-Fernseher im Wohnzimmer

hier werden wohl noch EINIGE Jahre ins Land ziehen, einige Generationen an VR-Brillen, bis wir tatsächlich eine wirklich ansprechende Auflösung und Bildschärfe haben werden..

bei Fernseher sind wir bei einem Punkt wo Verbesserungen einfach so gering sind, dass man sie maximal im direkten Vergleich wenn überhaupt noch wirklich bemerkt...

bei VR hingegen haben wir noch sehr sehr SEHR viel Luft nach oben (FOV, Auflösung, Screendooreffekt, Pentile vs. RGB, Godrays, Sweetspot, Bildwiederholrate, .... - und weiter gehts mit Größe und Gewicht, Kabel vs. kein Kabel)
 

marcus locos

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.663
Ich bin ja ein ausgesprochener vr-Fan, aber Filme gucke ich lieber 2D. Ist doch was andres als games.
Ich finde Alien Isolation klappt bei derzeitiger vr-Auflösung eigentlich ganz gut wegen der geringen Sichtweiten/Kleinraumlevel. Was fehlt, ist handcontrollersupport.
Alien Isolation ist das denkbar schlechteste Beispiel, um wegen Auflösung für 3d-Beamer vs vr zu votieren. Grund siehe oben. Man kann auch gut die renderres pushen, weils so aberwitzig geringe Hardwareanforderungen hat trotz der tollen Grafik.
Die meisten Filme sind auch in 2D aber wenn man die richtigen 3D Filme auf einer großen Leinwand schaut dann machen 3D Filme immer mehr Spaß. Siehe Avatar oder Star Wars - Rogue One. Für die Augen ein super Erlebnis. Beide Filme sind durch 3D viel besser. Das gleiche betrifft auch Spiele. Alien Isolation in 3D und einer großer Bildfläche macht bestimmt 60-80%% mehr Spaß als 2D am Monitor. Ich finde jetzt Alien Isolation nicht ganz so schlecht über VR aber ich vergleiche die Auflösung die ich über Beamer in 3D erlebt habe und über VR. Da du das sicher auf die Weise nicht gespielt hast kann ich das wahrscheinlich besser beurteilen. Da sind immer noch sehr große Unterschiede.
Ergänzung ()

@marcus locos
ich war auch erstaunt, dass mein 3D-Fernseher besseres 3D liefert, als Kino... im Kino hat man immer diese Verdunkelung und Farben kommen weniger gut rüber
am 3D-Fernseher mit den Shutterbrillen ist das viel besser..
trotzdem hab ich nur 3 3D-Filme und schaue 99,9% ohne 3D
Ja ich kann mich nur immer wieder wiederholen. Wenn man richtiges 3D Erlebnis bekommen will muss man sich das selber zuhause einrichten. Da reicht es nicht ins Kino zu gehen und sich ein 3D Film anzusehen. Wenn du nur 3 3D Filme besitzt dann kannst du Dir da auch schlecht ein Urteil bilden. Wie groß ist dein 3D Fernseher? Leute, wenn Ihr euch wirklich für 3D interessiert und auch mal in 3D zocken wollt dann kauft euch ein 3D Full HD Beamer. Die kosten 700-800eur. Eine 120" Leinwand für knapp über 200eur und man hat ein perfektes 3D Spielerlebnis und durch die höhere Auflösung hat man dann auch öfters mehr Spaß als wenn man durch die "etwas matschige" Auflösung durch die VR Brille schaut.

ich glaub auch, dass bei VR auch die nächste Generation und auch noch die übernächste uns noch nicht da hinbringt an Pixel-Dichte und Schärfe, wie was wir heute durch Full-HD und 4K am Fernseher gewohnt sind... drum ist auch ein 4K Display in VR nicht so scharf vom Bildeindruck her, wie ein Full-HD-Fernseher im Wohnzimmer
hier werden wohl noch EINIGE Jahre ins Land ziehen, einige Generationen an VR-Brillen, bis wir tatsächlich eine wirklich ansprechende Auflösung und Bildschärfe haben werden... bei Fernseher sind wir bei einem Punkt wo Verbesserungen einfach so gering sind, dass man sie maximal im direkten Vergleich wenn überhaupt noch wirklich bemerkt...
Genau so sehe ich das auch. Ich bin mit der Rift super zufrieden. Es gibt noch vieles was verbessert werden muss aber ich freu mich riesig das es diese Technik überhaupt gibt. Angeblich soll es VR schon in den 90ern gegeben haben was sich nicht durchgesetzt hat. Diese Technik ist wohl damals an mir vorbei gegangen. Von VR habe ich erst gehört als ich von der Oculus DK2 gehört habe. Wie lange ist das her als die raus kam? 10 Jahre? Also ist die Rift1 quasi meine erste VR Erfahrung und bevor ich mich beschwere und alles schlecht rede freue ich mich einfach darauf das man schon in Spielen eintauchen kann. Selbst kleine kostenlose Demo Spiele wie Coco haben mich schon ziemlich umgehauen. Ich liebe es und es kann nur noch besser werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top