FP-Entkopplung: Sharkoon Vibe-Fixer III oder Scythe Hard Disk Stabbilizer II

14Schnitzer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
24
Meinungen hierzu ? Was ist besser?

Der Aufbau scheint bei beiden Entkopplern so ziemlich der selbe zu sein. Billiger ist wohl die Scythe, die ich für ca 8 Euro entdecken kann, die Sharkoon ab 10 Euro.

Freue mich schon auf ein eindeutiges Meinungsbild
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.654
Keins von beiden. Solche Pseudo-Entkoppler aus Hartgummi können die Zugriffsgeräusche manchmal leicht dämmen, aber es kann auch schlimmer werden und es kommt zu Brummen des Gehäuses, was in den meisten Fällen auch geschieht. Ich habe schon viele solcher Dinger probiert in versch. Gehäusen.

Der einzige fertige Entkoppler, der wirklich was taugt ist der erste Vibe Fixer (also der ohne Zahl in der Bezeichnung). Oder du kaufst dir Gummiseil und hängst die HDD selbst auf. Habe ich selber gemacht, nachdem mich alle Entkoppler enttäuscht haben ;)
 
E

enteon

Gast
Meine 7200 RPM 2-platter WD wurde schon deutlich leiser mit dem vibe fixer 3. Aber das mit der vibration des Gehäuses stimmt schon. Wenn man aber nicht gerade das billigste blechgehäuse hat hält sich der störfaktor der vibrationen in grenzen.

Nachteil der wirklich "einzig wahren" aufhängung in gummiseilen sind die großen beschleunigungen beim anlaufen der platte (actio=reactio), was dank stromsparmechanismen immer häufiger passiert, die die mechanik mit der zeit beschädigen können (im sinne von könnten). Und natürlich die mangelnde transportsicherheit.
 

14Schnitzer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
24
bei dem Vibefixer (ohne Nummer) habe ich das Bedenken, dass die Gummis irgendwann hinüber sind. Dann fängt das Ding an zu fliegen. Dass die Bewegung beim Anlaufen der FP schaden wird kann ich mir auch gut vorstellen
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.654
Eine Festplatte ist keine Waschmaschine mit Unwucht. Beim Anlaufen drehen sich die Platter perfekt im Kreis, das gibts keine Reaktion des Festplattengehäuses, also kann an der Mechanik nicht mehr kaputt gehen, als wenn sie normal verschraubt ist.

Ich habe meine Festplatten mit Dämmmatten verkleidet und anschließend mit 4mm dicken Expanderseil aufgehängt. Dabei die Gummiseile gekreuzt, sodass die Festplatte ja auch irgendwie festgehalten wird. Das hängt bombenfest und beim anlaufen zuckt da gar nichts.
Die Festplatte wird ja nicht einfach auf ein gespanntes Gummiseil _gelegt_. Sie wird von unten und oben zusammengedrückt.

Siehe angehängtes Bild. Ist zwar uralt und noch ohne Dämmung, aber da sieht man wunderbar, was ich meine. Da isses noch das gute alte Chieftec Dragon Case ;)
 

Anhänge

  • HDD Gummis 3.jpg
    HDD Gummis 3.jpg
    274,3 KB · Aufrufe: 2.274
Zuletzt bearbeitet:

14Schnitzer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
24
an freshprince: DAS sieht gut aus, ich denke, das mache ich auch so.
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.654
Kommt natürlich auch aufs Gehäuse an und wie irgendwelche Löcher da im Schacht verteilt sind, durch die man das Gummiseil spannen kann.
Bei dem Chieftec wars ja perfekt mit den riesigen runden Löchern. Beim Coolermaster Cosmos hats auch noch geklappt, aber bei meinem jetzigen Antec 1200 musst ich selber viele kleine Löcher fürs Seil bohren, damit die HDDs optimal hängen und vorne noch ein Lüfter passt.

10m Gummiseil gibts bei ebay für ~10€ inkl. Versand und das langt für viele Festplatten :D

Klar, fürs Reisen ist so eine Konstruktion nicht geeignet, da musst man die HDDs vorher rausnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Murmelchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
380
Zitat von 14Schnitzer:
bei dem Vibefixer (ohne Nummer) habe ich das Bedenken, dass die Gummis irgendwann hinüber sind.
Am besten in die Ecke stellen und nichts mehr anfassen. Kaputt geht irgendwann alles mal. ;)

Ich habe die Sharkoon Vibe Fixer (ohne Zahl :D) jetzt seid einem Jahr verbaut. Nix porös oder sonst was.
 

Ähnliche Themen

Top