Frage, Alternativen zu Photoshop und Lightroom

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.582
Hallo Leute, hat sich hier schon mal jemand zu Alternativen von Adobe Photoshop und Lightroom befasst?

Ich überlege von meinem Adobe Foto-Abo weg zu gehen. Ich besaß mal eine CS4, die ich von jemandem mit verwenden konnte. War vermutlich nicht ganz erlaubt, aber ich konnte sie mit verwenden und als ich dachte "machst selbst ein Abo, denn die Software ist gut!" stört mich mittlerweile das sie nicht mehr so schön flüssig läuft wie es die CS4 tat.

Dazu kommt, in Photoshop mache ich an sich nichts wildes mehr. Ich mache mal schnell einen Screenshot, einen Ramen drum, hebe dieses dann hervor mit einem Pfeil, damit man es einfacher erkennt wenn ich jemandem etwas zeigen will und fertig ist. Das können vielleicht auch andere Programme relativ gut!

Bei Lightroom wäre eine gute Lösung etwas zum katalogisieren der RAW Bilder aus der DSLR und ein wenig aufhübschen. Das geht z.B. mit Lightroom gut, aber auch das Programm stört mich in den aktuellsten Versionen irgendwie. Da waren ältere Versionen "flüssiger" in der Handhabung.

Und für die beiden Programme sehe ich keinen Grund, den Ryzen 7 X2700 mit 32 GB RAM aufzurüsten. So außergewöhnlich ist meine Anwendung nicht, dass ich da jetzt neue Hardware bräuchte.

Falls hier jemand ist, der einen Tipp oder eine Idee hat und sagen kann "ja, ich bin mal von X auf Y umgestiegen", schaue ich mir das gerne mal genauer an. Oder gibt es zuverlässige sowie legale Quellen um noch an ein Adobe aus der CS4 Serie heran zu kommen? Diese Version lief optimal für meine Verhältnisse :)

Gruß, Domi
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.501
Die einzige Alternative zu Photoshop ist Gimp und diese ist dennoch sehr weit von der Qualität / Features von Photoshop entfernt.
Je schneller und besser das Ergebnis erreicht werden soll, desto weniger ist Gimp erwähnenswert.

Für das Meiste und die Meisten dürfte Gimp ausreichend sein.
Es wird dennoch ein paar Dinge geben, die man in Photoshop im Bruchteil der Zeit erreicht, was aber nicht tragisch ist, wenn man nicht auf einen Stundenlohn oder Zeitplan angewiesen ist.
 

savage.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
425
Affinity Foto ist eine mögliche Alternative zu Fotoshop. Ich benutze Lightroom zum entwickeln und Affinity zum bearbeiten. Affinity kann zwar auch "entwickeln" kommt aber an Lightroom nicht ran....zumindest noch nicht.
 

Thorque

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
1.944
capture one ist ne gute und oft genannte Alternative zu Lightroom


 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.978
Naja Gimp ist überhaupt nicht die einzige Alternative.

Du kannst dir Affinity mal anschauen. Das benutzen viele die von Photoshop umgestiegen sind.
Eine echte Alternative zu Lightroom habe ich auch noch nicht gefunden. Für Affinity gibt es keinen Katalog wie Lightroom, wollen sie aber noch "irgendwann" umsetzen.
Es gibt Darktable, Capture One Pro, On1, aber alle haben irgendwo doch ihren Haken. Von Lightroom komme ich leider aktuell noch nicht weg.
 

SpamBot

Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.352

Domi83

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.582
Für diese Aufgabe ist ja Photoshop der Overkill
Ich hab auch schon die letzten Wochen überlegt, ob es noch irgend einen Punkt gibt wo ich sagen könnte "ja, da lohnt sich Photoshop für!" aber auch wenn es mal was extravagantes ist, könnte ich ein zwei Leute fragen die das immer noch verwenden und benutzen. Ob der eine oder andere das nun legal verwendet ist mir egal, aber ich hätte zumindest Alternativen :)

Ich hab auch die kleinste Variante vom ACDsee, dass ist aber auch eher eine Gewohnheit um "mal schnell" Bilder anzeigen zu lassen, da ich die Windows 10 eigene Ansicht irgendwie doof finde :D

Damals hatte ich mir mal nen Hotkey hinterlegt mit einem Automatismus, dass war echt toll... Kunde schreibt "wo kann ich dies und das machen?", anschließend mache ich nen Screenshot, markiere die Bereiche, drücke meinen Hotkey und die Auswahl ist in einer neuen Ebene, rot markiert und der Rest wurde dunkler gemacht um das wesentliche hervorzuheben. Dann noch Pfeile ran, fertig ist. Für so etwas würde sogar eine gekaufte alte Photoshop Version ebenfalls ausreichend sein, aber in der Bucht findet man ja wieder viel Zeug bei dem man nicht weiß ob man dem vertrauen kann.

Die Lightroom Alternativen schaue ich mir mal an und vielleicht sehe ich ja noch etwas anderes. Vor ein paar Tagen gab es ein Update und da hat Lightroom erst einmal ein Update des Katalogs gemacht. Scheint funktioniert zu haben, aber erst einmal gab es dann beim konvertieren eine Fehlermeldung.
 

Faust2011

HTTP 418 - I'm a teapot
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.675
Ich hab auch die kleinste Variante vom ACDsee

Wäre ACDsee keine Alternative zu Lighroom? Du hast doch dort sowohl die Bibliotheksfunktion als auch das Entwickeln-Modul usw. Eventuell bräuchtest Du ein Upgrade auf eine größere Version (keine Ahnung, wie die heißt? Ultimate?) aber dann könnte das ggf. ein Ersatz für LR sein. Was denkst Du?
 

Thorque

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
1.944
Zuletzt bearbeitet:

Hauro

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
9.018

savage.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
425
anschließend mache ich nen Screenshot, markiere die Bereiche, drücke meinen Hotkey und die Auswahl ist in einer neuen Ebene, rot markiert und der Rest wurde dunkler gemacht um das wesentliche hervorzuheben. Dann noch Pfeile ran, fertig ist.....
Also dafür reicht das Snipping Tool von Windows eigentlich schon völlig. Wenn die unwesentliche Bereiche unbedingt dunkler sein müssen kannst du Gimp nehmen.... Rechteckauswahl, Auswahl umkehren, helligkeit reduzieren... fertig.
 

M.Ing

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.054
Die einzige Alternative zu Photoshop ist Gimp (...)

Diese Aussage ist falsch - es gibt z.B. auch noch das exzellente Affinity Photo, kostet weniger als ein Monat der normalen CC-Vollversion im Abo (teilweise sogar im Angebot um ~30€ zu bekommen) und läuft sowohl auf Windows, als auch auf MacOS - und in einer fast vollständigen Version auch am iPad, die ziemlich alles kann.

Für Lightroom ist Capture One das m.Mn. beste Substitut. Bei Dingen wie Tethered Shooting und Farbkontrolle liegt C1 um Meilen vor Lightroom (ursprünglich kommt das Tool ja auch aus der Fashion/Studiofotografie), aber auch die höhere Flexibilität liegt mir mehr. Du kannst das Interface fast komplett frei definieren und - je nach Workflow - in einem Katalog arbeiten oder jeden Job, bzw. jedes Shooting oder jeden Ausflug in eine eigene Session packen.

Das einzig wirkliche Manko an Capture One ist die Tatsache, dass für die Leute von Phase One das iPad haram ist, während die Lightroom-App am iPad schon ziemlich mächtig ist. Vielleicht ändert sich mit Apple Silicon was, weil die Codebasis dann wenigstens schonmal auf der richtigen Architektur läuft...
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.501
@M.Ing
Dann sollte man sich fragen, warum viele lieber mehr für das monatliche Abo zahlen, als für die Vollversion von Affinity Photo.

Auf den ersten Blick sieht Affinity Photo im Store für mich aus, als wäre es eine kastrierte Version, für die man zusätzliche DLCs kaufen muss, damit die überhaupt vergleichbar mit Photoshop wäre.
Affinity Photo will sich als Konkurrent für Photoshop darstellen. Dennoch ist Gimp beliebter... wahrscheinlich weil es kostenlos und OpenSource ist.
Und wäre Affinity Photo so gut, wäre man nicht bereit für Photoshop so viel zu zahlen.

Alles nur Gedanken... ich kenne Affinity Photo nicht. Aber nach zwei kurzen Videos auf Youtube sehe ich keinen Vorteil zu Gimp. Die Vorteile von Photoshop zu Gimp erlebe ich aber immer wieder. Da lohnt es sich sogar die Elements Version zu kaufen, welche quasi so teuer / billig ist wie Affinity Photo.
Und warum eine Alternative kaufen, wenn man für den gleichen Preis die Nummer 1 bekommen kann?
 

Domi83

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.582
Ich werde mir Capture One mal genauer anschauen, zumal man dieses auch gratis testen kann. Lustig ist (das fiel mir auf deren Seite auf), mögen die kein Canon? Die Software gibt es passend für Fujifilm, Sony und Nikon... aber für Canon ist nichts dabei :D

"Unbefristete Lizenz" finde ich persönlich auch gut. Einmal Software kaufen und Update / neuere Versionen (wenn es sein muss) nochmal kaufen oder diese eine Version verwenden bis zum Ende.

Wie gesagt, würde auch ein Photoshop aus der CS4 Serie kaufen, aber da sind mir bei eBay und Co zu viele schwarze Schafe unterwegs.
 

Faust2011

HTTP 418 - I'm a teapot
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.675

Domi83

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.582
Sorry, irgendwie war deine Frage untergegangen. Ich muss mal schauen ob das was ich mir vorgestellt habe mit meinem ACDSee klappt und ob es eine Alternative wäre. Verwende den halt seit Jahren immer nur zum anschauen, weil er (finde ich) flott reagiert und jedes Format öffnet was ich will. Bin halt Gewohnheitstier :D
 
Top