News Frauen in Videospielen: Sexualisierung von weiblichen Helden nimmt ab

Blubmann

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Sorry, aber die Sexualisierung und Stereotypisierung von Männern geht mir auch auf den Keks.
Volle Muskeln, volles Haar, voller Bartwuchs (oder zumindest sichtbarer Drei-Tage-Bart). Raucher/Trinker, tiefe Stimme. Und natürlich in wichtiger Führungsrolle. Fast jeder männliche Charakter ist so. Abweichende Charaktere sind Nebendarsteller zur Belustigung.
Darf ich jetzt auch nackt demonstrieren?
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.013
Wieder wird von weiblichen gesunden Frauen geredet. Wann kommen endlich transexuelle Menschen mit Behinderung ins Spiel als Hauptspielfigur.

Schliesslich wird auch durch die Spielindustrie der Vorsatz gegeben das Tiere wie wir Menschen sind.

Es ist halt wieder das typische Weltbild, der männlich,weisser, privilegierter, macht besessenen Mehrheit in den reichen Industrieländern. In diesen Fall weiss, weiblich, gesundt, gebildet.....

Das muss endlich ein Ende haben. Ich will eine transexuelle, körperlich und geistig behindete als Hauptspielfigur haben !!!


.....

und in China fällt wieder ein Sack Reis um.....

wann lernen diese Menschen selber was zu machen, z.b. ein A / AA - Spiel zu entwickeln. Aber lieber die Opferrolle wählen und wieder Forderungen stellen. Langsam sollte man alles stehen und liegen lassen und diesen Menschen die Chance geben sich zu beweisen das Sie es besser können. Sicher werden viele Müllhandwerker, Gerüstbauer, Hauptbaugewebehandwerker usw. Ihren Job tauschen mit diesen Menschen. Ich bin sehr gespannt was in den nächsten 5 Jahren dabei herraus kommt.


mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Blubmann

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Aber lieber die Opferrolle wählen und wieder Forderungen stellen. Langsam sollte man alles stehen und liegen lassen und diesen Menschen die Chance geben sich zu beweisen das Sie es besser können.
Sie haben doch ihre eigene Plattform/darstellerische Bühne. Nennt sich "Tumblr". Aber bitte nicht mit so einem Unsinn auf CB.
Bezahlt Frauen gleich, und stellt die Geschlechter auch vor dem Sexualstrafrecht gleich und das wars.
Der Rest ist Kunst/Kultur/Erziehung. Und damit der menschlichen Natur in die Schuhe zu schieben und den Eltern, die ihren Mädchen beibringen nicht selbstständig zu Denken, bzw. den Mädchen selber, die auf ihre Religionsfreiheit pochen, sich dann aber dem Islam zuwenden um sich selbst als Sexualobjekte nur verschleiert in die Öffentlichkeit zu trauen. Und die reden dann von Religionsfreiheit und Selbstbestimmungsrecht. Da wird mir schlecht.
 

w0nd4bra

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.303
Das ist also die Gleichberechtigung, von der alle reden.

Sind Kerle einfach nur intelligenter oder selbstbewusster und geben einen f*ck auf Sexualisierung in Computerspielen?
Ich meine es ist ja nicht nur bei Frauen so, dass die übersexualisiert werden, oder ist jeder Mann neuerdings mit nem Sixpack (ich meine das echte) unterwegs und hat extrem breite Schultern auf denen man auf jeder Seite 2-3 Sixpacks (die falschen) tragen kann?

Ich will das scheiß Spiel doch einfach nur Spielen, egal ob Mann, Frau oder Feuerwehrauto (heutzutage ist ja alles ein "Gender", soziales Konstrukt halt, kein biologisches!) als Charakter.
Irgendwann steuer ich nen mistigen Gummiball durch irgendwelche Rollenspielwelten und bekämpfe Dreiecke oder Quadrate (Ich sollte lieber Rechtecke sagen, dann fühlt sich niemand ausgeschlossen!), weil sich dadurch keine erniedrigt oder getriggert fühlt.
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.390
Die Amis haben ein ganz gehöriges Problem was ihr Verstädnis von Sexualität anbelangt.
Ficken bereits in der Schule was das Zeug hält, aber wenn irgendwas anzügliches im
heiligen Fernsehen gezeigt wird, dann ist aber was los.

Vom Genderwahniss wollen wir erst gar nicht reden.
Es muss ja ein Recht auf alles bestehen und wehe jemand sagt etwas falsches.
Er/Sie/Es/Das Lebewesen mit allen erdenklichen Geschlechtsteilen darf nicht beleidigt werden
 

MD5003

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
165
"(...)Sexualisierung von weiblichen Helden(...)"?
Müsste es nicht "weibliche Held*genderstar*innen" heißen?

:evillol:
 

HeinMueck

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.274
Sorry, aber die Sexualisierung und Stereotypisierung von Männern geht mir auch auf den Keks.
Volle Muskeln, volles Haar, voller Bartwuchs (oder zumindest sichtbarer Drei-Tage-Bart). Raucher/Trinker, tiefe Stimme. Und natürlich in wichtiger Führungsrolle. Fast jeder männliche Charakter ist so. Abweichende Charaktere sind Nebendarsteller zur Belustigung.
Darf ich jetzt auch nackt demonstrieren?
Stimmt definitiv. Wenn du magst, sei doch einfach so frei und demonstriere nackt.
 

Nerke

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
618
Schade. Ich wünsche mir ein HD Remake von W.e.t. The sexy empire!
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.013
@Blubmann

Ich meinen letzen Arbeitsstellen wurde jeder gleich schlecht bezahlt. Ja es stimmt das Frauen weniger verdienen und Männer mehr. Tatsache ist auch das Frauen meist 20 - 25 Stunden/Woche arbeiten und die Männer Vollzeit mit fetten plus an Überstunden. Wenn beide Gruppen gemittelt auf 37,5 Stunden/Woche bringt, wird der gehaltsunterschied auf 6 - 7% kommen und nicht die berühmten 20 - 24%.

Aber frag mal einen alleinerziehenden Väter mit 1 -2 Kinder (die gibt es und werden mehr), ob es Förderprogramme zur Widerkehr in die Arbeitswelt für Sie gibt. Nope..... hier klemmt es auch wieder...anstelle alle gleichberechtigt zu behandeln... wird Girls Day , Mutter mit Kind in Arbeit aufgelegt.

Auch das alte Prinzip die bessere und fähige Person, soll die Arbeitstelle bekommen haben wir durch Gesetze beerdigt.

es gibt etxrem viel dazu schreiben, aber vorher müsste ich im Strahl meine Wand ankotzen.


sorry...
 

Blubmann

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Die Amis haben ein ganz gehöriges Problem was ihr Verstädnis von Sexualität anbelangt.
Ficken bereits in der Schule was das Zeug hält, aber wenn irgendwas anzügliches im
heiligen Fernsehen gezeigt wird, dann ist aber was los.
Das ist ein Erziehungs- und Bildungsproblem.
Eine 20-jährige mit 5 Sexualpartnern (bzw. ein 20-jähriger) ist nicht nur normal, sondern wird auch gesellschaftlich angepriesen. Beziehungen scheitern, weil durch die Globalisierung und der technische Fortschritt sich jeder Mensch jederzeit abwenden und total neu-erfinden kann. Verantwortung ist da ein Fremdwort. Beziehungen brauchen halt Arbeit und Verständnis, und ersteres ist lästig, zweiteres nicht vorhanden. Früher im 200-Leute Dorf kannte jeder jeden und man konnte nicht einfach weg.
Ich persönlich habe keine Lust mit HPV und Herpes einzufangen (Viren, deren Bedeutung für andere Krankheiten wie Krebs und Alzheimer wir jetzt erst beginnen zu verstehen).

Stimmt definitiv. Wenn du magst, sei doch einfach so frei und demonstriere nackt.
Vielleicht tun das die weiblichen Darstellerinnen ja schon?

@Blubmann

Ich meinen letzen Arbeitsstellen wurde jeder gleich schlecht bezahlt. Ja es stimmt das Frauen weniger verdienen und Männer mehr. Tatsache ist auch das Frauen meist 20 - 25 Stunden/Woche arbeiten und die Männer Vollzeit mit fetten plus an Überstunden. Wenn beide Gruppen gemittelt auf 37,5 Stunden/Woche bringt, wird der gehaltsunterschied auf 6 - 7% kommen und nicht die berühmten 20 - 24%.
Ich streite Diskrepanzen bei gleichen Arbeitsstellen und Umfang nicht ab. Allerdings ist es auch korrekt, dass Frauen "freiwillig" schlechter arbeiten bzw. sich niedriger Anstellen lassen. Einmal durch geringere Positionen, aber auch weil das Gehalt Verhandlungssache ist. Da muss elterliche Arbeit geleistet werden um der Tochter das nötige Selbstbewusstsein aufzubauen.

Aber frag mal einen alleinerziehenden Väter mit 1 -2 Kinder (die gibt es und werden mehr), ob es Förderprogramme zur Widerkehr in die Arbeitswelt für Sie gibt. Nope..... hier klemmt es auch wieder...anstelle alle gleichberechtigt zu behandeln... wird Girls Day , Mutter mit Kind in Arbeit aufgelegt.
Jo. Teilweise dürfen Damen sogar kostenlos studieren, weil sie so unterdrückt werden.
Bzgl. Sorgerecht: Angeblich stehen Vater und Mutter vor dem Gericht ja gleich. Dem ist allerdings absolut nicht so. Das musste ich mir leider von jemandem aus dem Bereich erklären lassen. Auf mein Unverständnis und meine Überraschung hat sie dann nur gelacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daromath

Ensign
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
239
Leider sind Frauen noch sehr weit davon entfernt in dieser Gesellschaft als gleichgestellt bezeichnet werden zu können.
Hierbei spreche ich natürlich nicht von den Grundrechten, wobei es dort natürlich _immernoch_ viel zu viele Länder gibt, wo sie nichtmal dort gleichgestellt sind.

Von daher ist die Nachricht durchaus als ein winziger Schritt in die richtige Richtung, wobei allerdings auch wieder die Gefahr besteht das solch eine Bewegung aus Bequemlichkeit wieder einschläft, oder von allen Seiten wieder torpediert wird, im häufigsten Fall von Männern die um ihre (eingebildete) Stellung fürchten.

Als Beispiel nenne ich da mal den Programmierer der an dem neusten Spiel Rund um Nathan Drake gearbeitet hat, wegen seiner eingeschränkten Sichtweise aber dann entlassen wurde.
Oder Todesdrohungen (gegen Frauen) die gerne mal ausgesprochen werden wenn es um das Thema Gleichstellung geht.
Aber jeder kleine funke der hilft dieses Gedankengut langsam, und leider wohl über Generationen, aus den Köpfen rauszubekommen ist hilfreich.
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.465
Durch die Asia-Spiel-Schwemme sinds nicht mehr knapp bekleidete Frauen sondern kleine Mädchen, die dem Pädophilen-Schema entsprechen: *g*

tera_character_at_level_60_by_icewolf762-d731vb9.jpg

Ich fand es aber in Mmorgs andersrum, als die Überschrift suggeriert: In Dark Age of Camelot waren die weiblichen Figuren absolut "bedeckt", trotzdem auf ihre Art "sexy" durch figurbetonte Klamotten. Das ist bei der "neuen" Lara auch so:

minne.jpg

Jetzt in neuerer Zeit laufen in fast jedem Mmorpg die weiblichen Figuren in Reizwäsche rum:

tumblr_luvwreAVFB1r1n358o1_1280.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Beitrag

Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
7.228
Insgesamt unterscheidet sich die Darstellung von Frauen aber auch zwischen Genres: Rollenspiele sind besonders „sensibel“, Action- und Kampfspiele neigen eher zu stereotypen Sexualisierungen. Zudem sinkt der Anteil Frauen in wichtigen Rollen in Spielen von 52 Prozent zu Beginn des Untersuchungszeitraums auf 42 Prozent in den vergangenen Jahren.
Hm, ob in der Studie auch die ganzen Asia MMORPGs mitgezählt wurden? :evillol:
Ich hab mal Blade & Soul gespielt - da muss ich mich schon fast dafür schämen, dass mein Main männlich ist und keine dicken Titten hat wie die freizügigen Charaktere der Mehrheit...
 
Zuletzt bearbeitet:

HeinMueck

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.274
@Blubmann
Ich dachte jetzt,da es dein Anliegen ist, würdest du das selber erledigen.
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.013
Immer wieder gut........ja es gibt Unterschiede bei Mann und Frau ...und das ist basiert nicht auf Genderstudies.


www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3OfoZR8aZt4#!


Frauen kleiden sich heute ohne Probleme völlig männlich, kleidet sich ein Mann weiblich (Kleid,Rock usw.) wird er krank und irre angesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.192
Wann kommen endlich transexuelle Menschen mit Behinderung ins Spiel als Hauptspielfigur.
Ich stell mit gerade Duke Nukem im Rollstuhl vor.
Erstes Level, man startet auf dem Dach, killt den Alien und sprengt den Weg nach unten frei.
Der Rollstuhl hängt am Gitter nach unten fest, Spiel zuende. :D


@Topic:
Wenn Tomb Raider 1996 der Auslöser war, warum liegt der "Sex-Peak" dann davor?
 

Blubmann

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
@Blubmann
Ich dachte jetzt,da es dein Anliegen ist, würdest du das selber erledigen.
Ich meinte jetzt übertragen auf die Figuren in Spielen bzw. wieso sie so freizügig seien. Aber ja, klar, natürlich.

Junge, du triggerst hier gleich alle White Cis-Males.
Absoluter Schwachsinnsbegriff. Und was für einen Beruf übt man dann aus? Würdevolles Putzen? Gleichberechtigungsstrippen? Die sollen doch in entsprechende Technickstudiengänge gehen, wenn die sich so unterdrückt fühlen. Sind ja genug Plätze frei (explizit für Damen). Teilweise auch bezahlt!
 

ExigeS2

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.165
@OBZ Danke selten so gelacht :D :D

@Topic:

-.- so weit ist es mit unserer Spielekultur schon gekommen.

Bald rennt Lara noch mit ner Burka rum..
 

Bulletchief

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.768
Sorry, aber die Sexualisierung und Stereotypisierung von Männern geht mir auch auf den Keks.
Volle Muskeln, volles Haar, voller Bartwuchs (oder zumindest sichtbarer Drei-Tage-Bart). Raucher/Trinker, tiefe Stimme. Und natürlich in wichtiger Führungsrolle. Fast jeder männliche Charakter ist so. Abweichende Charaktere sind Nebendarsteller zur Belustigung.
Darf ich jetzt auch nackt demonstrieren?
Ich glaube auf der männlichen Seite ist die Auswahl deutlich größer... vom Antihelden zum Superhelden ist alles dabei.
Und du beschwerst dich, dass die Männer immer in der Führungsrolle stecken? :D Da höre ich doch direkt einen kleinen Feministen. :evillol:
 
Top