freesshd: Remote Desktop Connection

mosquito87

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
974
Hallo,

ich habe auf einem Windows Rechner (Remote Ziel) mittels freesshd einen SSH Server laufen und connecte mit meinem Laptop auf diesen (mittels Putty)...
Dann bin ich auf der Konsole.
Nun würd ich gerne Remote Desktop Connection starten, dort localhost eingeben und den so remote steuern.
Nur funktioniert das nicht- Remote Desktop Connection startet nämlich erst, wenn ich die SSH Verbindung wieder getrennt habe.

Hat da wer irgendwelche Ideen? ;)

Danke
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Auf dem Client muss der Remote Desktop deaktiviert werden, damit der Port frei ist.

Dann mit Putty den Port 3389 weiterleiten.

David
 

Fox Azzameen

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
776
Mir hat die Idee gefallen, daher hab ichs selber mal ausprobiert.
Leider klappt das irgendwie nicht. Auf dem "Server" läuft WinXP Pro SP2, mit der alten Win2000-Anmeldung. Auf dem Client WinXP Home SP2.
Ich starte auf dem Client putty, stelle die Portweiterleitung ein und logge mich im Server ein. In der Kommandozeile klappts.
Jetzt starte ich Remote Desktop, gebe 127.0.0.1 ein. Ich komme zur Eingabe von Benutzername und Passwort. Ich gebe beides richtig ein. Der Monitor vom Server wird dunkel - aber nicht wieder hell! Normalerweise käme da ja jetzt "dieser Rechner ist gesperrt".
Auf dem Client friert der Remotedesktop ein und putty steht auch. Sieht so aus, als wenn freesshd auf dem Server abgestürzt wäre. (Ja, es läuft als Systemprozess).
Ohne den Tunnel funktioniert Remotedesktop einwandfrei.
Was mache ich falsch?

/edit: Achja, dem Server ist dann nicht mehr zu helfen - da bleibt nur Hardware-Reset...
 
Zuletzt bearbeitet:

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Meldet sich der Server ab?

Schonmal was anderes getunnelt? Z.B. -L 8080:web.de:80?

Gruss,
David
 

Fox Azzameen

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
776
Also: Mit VNC läufts einwandfrei - am Tunneln an sich liegts also nicht. (Hab ich aber erst nach meinem letzten Post probiert.)
Mittlererweile hab ich rausgefunden, dass der Server nach diesem "Absturz" doch noch zu retten ist - nach einigen Minuten (10 oder so? War auf Klo :rolleyes:) war auf dem schwarzen Bildschirm des Servers das normale "PC gesperrt" zusehen, auf dem Client allerdings "Verbindung kann nicht hergestellt werden".
Die neu-Anmeldung am Server um mit dem Rechner überhaupt wieder arbeiten zu können war auch nicht ganz einfach - nach PW-Eingabe sagt der, dass dies grad nicht ginge, da grade ein Remote-Login aufgebaut wird (oder so). Erst nach nochmal einigen Minuten durfte ich dann wieder an mein Windows o.O.
Soll wohl lt. einiger Foren ein Problem mit der Art sein, wie der Windows-Remote-Desktop arbeitet...
Es gibt auch wohl ein Workaround, allerdings nur indem man freesshd auf einem anderen Benutzer als dem einzuloggenden laufen lässt - was nur irgendwie auch nicht sein kann, da freesshd bei mir als Systemprozess läuft...
 
Top