FritzBox kaputt & die Gelegenheit nutzen

sebro

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Hallo:)


Frohen 4.Advent!


Gestern am Samstag um 23:00Uhr ist mir die Fritzbox abgeraucht, mitten im gemütlichen Streamabend. Herrlich. Tja, nix hält ewig!


Ich verfüge über einen kavel anschluss (DOCSIS) und die FritzBox war eine 6360 vom Anbieter KD.

Bisher lief alles was zuhause im Internet erreichbar war über die Fritzbox 6360 auf eine switch und ein patchpanel oder über das Wlan der FritzBox zu den Endgeräten.


Ethernet waren es bisher 8 Geräte, eigentlich mehr aber die switch hat nur 8 ports. Irgendwas um die 24 wär eigentlich nötig... Was wlan hat und signal vom Router empfangen konnte lies ich halt über Wlan ans Netz gehen.


Hab vor dies weiter auszubauen und benötige daher einmal euren Rat bzw Kaufempfehlungen zu benötigten Geräten. Ich würde gerne Geräte von ubiquiti verwenden wegen der einfachheit und weil bereits 4 Unifi UAP AC lite, 1 Pro und eine Unifi Us 8 60w switch bestellt sind und demnächst einziehen...


Da nun aber der kabel Router den Geist aufgab brauche ich da auch etwas neues. Von unifi finde ich da leider nichts passendes, ich wollte es aber einfach halten. Aufgrund der vielen features, standarts, unterstützten funktionen und anschlüssen sowie reichweiten blicke ich da aber selbst nicht durch.


Im haushalt wird viel gestreamt und online gemacht, bei uns ist nur eine 64er leitung zur zeit möglich und die wird ausgereizt. Auf der suche nach ersatz bin ich beim einlesenüber reine kabelmodems gestoßen im us gebiet scheinbar gängig, auf deutscher seite habe ich aber nichts finden können... Empfiehlt sich ein kabel router oder wie würdet ihr mit welchen geräten ein heimnetz neu aufbauen? Aufgrund der ap wird wlan und lan genutzt, das heimnetz sollte also miteinander verbunden sein. Ich habe bisher schon einige vefsuche unternommen dies mit der fritz box 6360 zu erreichen aber vergeblich. Entweder erhielt ich 2 wlans oder ein wlan abergetrennt vom lan, es konnte also nie vom wlan aus aufs lan zugegriffen werden. Dies soll nun behoben werden und da bräuchte ich euren rat zu geräten und setup dieser... Ich bin da recht noobig, eher der typ holzfäller und der it experte in der region will einfach zu viel für das erstellen eines netzwerks in meinem Haus, daher muss ich das als it&netzwerkpfuscher selbst in die hand nehmen, komme aber alleine nicht weiter bei den ganzen möglichkeiten die dieser bereich bietet.


Liebe Grüße und frohes Fest!
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
3.194
Mal langsam, ok? Wenn die alte Fritzbox vom Anbieter kam, war sie mit Sicherheit gemietet, so dass es da eine Neue im Austausch gibt.
Und darüberhinaus gibt es keine frei verkäuflichen Kabelrouter außer von AVM und Cisco
 

azereus

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.649
die defekte FB6360 wurde von wem bereitgestellt?
KD oder selbst gekauft?
wenn KD einfach defekt melden und neue liefern lassen
bei selbst gekauft gibt es nicht viel Auswahl https://geizhals.eu/?cat=wlanroutmod&xf=4024_Kabel-TV
Alternativ vom Anbieter: Ubee, Technicolor, Hitron (sind aber alle nicht im Einzelhandel erhältlich)
 

sebro

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Wünsch euch einen schönen Abend!

Genau, gemietet. Als ersatz bekomme ich von kd den gleichen wieder. Dies wqr vor 2jahren bereits der fall... Trotz anderer geräte die zur verfügung standen musste ich diesen erneut nehmen... Näheres werde ich natürlich erst morgen erfahren können! Ist ja i moment keiner erreichbar.
Dieser router hat aber bei mir zu hause schlechtes wlan gesendet und ich werde in zukunft auf ap setzen um das zu verbessern. Im router konnte ich als er noch ging keine funktion finden die es mir ermöglicht hätte das wlan von ap mit dem lan zu verbinden auch hatte er nur 2,4ghz wlan und um mich rum sind einige andere wlan in dieser frequenz... Die ap bieten ac sowie 5 ghz, der 6360 so weit ich noch weiß nur n/g...
Ich würde das ersatzgerät daher gerne gegen einen etwas besseren ersetzen bzw das setup durch andere geräte wenn möglich verbessern/erweitern oder auch kompatibler für ausbaufähigere geräte gestalten. Es gibt zum beispiel als anderen router den 6590.... Mir sind aber die genauen Fähigkeiten von diesem nicht bekannt(nur als beispiel). Mir geht es wie gesagt darum das das neue setup ein einziges heimnetz bildet in dem ich auf alle geräte darin einfachen zugriff habe. Bei den geräten nach dem router werde ich wie gesagt auf ubiquiti geräte setzen. Beim router oder den geräten davor bin ich mir allerdings überhaupt nicht sicher welches gerät den überhaupt Verbesserung bringen würde wenn überhaupt....

Genau sowas wie @Lupus77 verlinkte meine ich! Würde mich dies im vergleich zu einem kabelrouter voranbringen oder würde das ergebnis gleich bleiben bzw nachteile/verschlechterungen bringen?

Wenn ich nun das signal nur durch den router reichen könnte und ein gerät zum verwalten des heimnetz nehmen würde, würde der 6360 zb dieses heimnetz beschränken? Diese funktion nennt sich bridge oder? Welcher router würde das bieten?

Gibt es noch andere möglichkeiten bei kabel anschluss?

Vielen Dank das ihr euch meiner Sache widmet/gewidmet habt! :)
 

flo222

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
497
Ich habe bei mir im Rahmen des kürzlich stattgefundenen Umzugs alles auf die UniFi-Geräte von Ubiquiti umgestellt (Gateway, Switch, Cloud Key, 2x AP). Das ganze läuft an nem Glasfaseranschluss der Telekom. Der Vorteil ist, dass da direkt schon das UniFi Secure Gateway als Router verwendet werden kann.

Ich habe allerdings im alten Haus auch das USG hinter ner FritzBox in Betrieb genommen. Konnte einfach nicht bis zum Umzug warten. Die FritzBox war nur noch für den Netzzugang zuständig, alles andere ist über das USG gelaufen. Dafür musst Du in der FritzBox das USG als Exposed Host hinterlegen und den DHCP sowie das WLAN ausschalten. Hat zumindest bei mir am damaligen VDSL-Anschluss sehr gut funktioniert.

Alternativ würde ich mich schlau machen, ob KD nicht auch ein Modem anbietet, auf welches Du direkt mit dem USG gehen kannst. Dahinter dann die ganze UniFi-Infrastruktur hochziehen. Aber muss gestehen, dass ich noch nie Kunde bei nem Kabelanbieter war, dementsprechend fehlt mir bzgl. deren Hardware die Erfahrung.
 

sebro

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Sehr gute info! Danke dir!

Werde mal sehen ob ich dazu etwas finden kann. Falls nicht könnte mir jemand sagen ob das usg bei kanelanschluss nach dem von lupus verlinkten docsis modem ausreicht um eine uneingeschränkte verbindung ins internet herzustellen?
 

Lupus77

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
754
Du bist bei Vodafone? Ich meine dort gibt es den Bridgemodus. Ruf am besten an und erkläre dass die FB den Geist aufgegeben hat und du gerne einen Router mit Bridgemodus hättest. Reine Modems bieten die Kabelanbieter nicht mehr an, aber Router mit Bridgemodus.

Ansonsten zur Frage nach dem Modem: das Modem stellt nur die Verbindungs ins Netz zur Verfügung. Da ist nichts geblockt sondern uneingeschränkt. Im Idealfall klemmst du dahinter einen Router an.
 

sebro

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Bin nun über die feiertage in den niederlanden und wie soll es anders sein sind die 0800er nummern nicht erreichbar... Die 0172 nr von vodafon kann mir nicht helfen und leitet mich an eine 0800er nr weiter. Warte nun auf die antwort vom kontaktformular. Bis dahin halte ich erstmal die Füße still.

Erstmal also vielen dank für eure bisherige hilfe! Ihr habt mir bisher super fix weiterhelfen können mit den sachen die ich vergebens gesucht habe :)

Werde mich wegen dem modem als nächstes schlau machen und versuchen rauszufinden ob es mit dem usg in verbindung mit kabelanschluss irgendetwas zu beachten gibt. Kd werde ich bei antwort auf einen solchen router ansprechen! :)
 

Tom_123

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.368
Hi,

du musst die HomeBox-Option kündigen, um den Standardkabelrouter zu erhalten. Dies ist mit einer Laufzeit von 4 Wochen jederzeit über z. B. das Kontaktformular möglich. Beachte, dass durch die Kündigung nur noch max. 3 Rufnummern und eine Sprachleitung zur Verfügung stehen. Ebenso fällt für den Gerätetausch eine Pauschale von 29,99 € an. Die HomeBox 6360 muss dann innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Austauschgerätes an VF KD zurückgeschickt werden.
 

sebro

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Hi,

du musst die HomeBox-Option kündigen, um den Standardkabelrouter zu erhalten. Dies ist mit einer Laufzeit von 4 Wochen jederzeit über z. B. das Kontaktformular möglich. Beachte, dass durch die Kündigung nur noch max. 3 Rufnummern und eine Sprachleitung zur Verfügung stehen. Ebenso fällt für den Gerätetausch eine Pauschale von 29,99 € an. Die HomeBox 6360 muss dann innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Austauschgerätes an VF KD zurückgeschickt werden.
Werd ich sehen was kd mir anbietet, letztes mal wurde der router einfach getauscht, neuer kam im packet mit rücksendevormular, ohne weitere kosten, der fiel auch einfach aus von jetzt auf gleich. Der aktuelle hat noch ca 2jahre garantie und den defekt kann ich ja nicht verschuldet haben durch einfaches verwenden des routers... Hat sich da etwas geändert im fall von geräteausfall? Kann ich mir nicht vorstellen das kd geld von einem verlangen kann/verlangt nur um den mietrouter auszutauschen wenn dieser ohne verschulden nicht funktioniert... Den 6360 bekommt man zudem ja schon für 60€ ca... So lange wie ich bei kd schon bin hätte ich ihn mir mittlerweile auch kaufen können. Bei 30 € beteiligung fände ich das fast schon abzocke. Das liese sich ja nur zu leicht ausnutzen dann... Einfach die router alle paar monate kaputt gehen lassen... Dieser hat nun ein jahr gehalten, der davor auch etwa ein jahr...

Wenn dem nun aber wirklich so ist würde ich kd kündigen, den anbieter wechseln und einen vertrag ohne mietgerät suchen... Bisher hat sich kd aber eh noch nicht gemeldet um nicht nur wild spekulieren zu können und sie waren immer sehr entgegenkommend.

Was ist dann der standartrouter und wieviel mehr/weniger standart als der 6360 wäre dieser? XD Wie gesagt muss ich wegen kd erstmal abwarten was möglich ist. Alternativgeräte wurden mir ja schon genannt :) scheint mir auf dauer eh billiger und besser als einen router von kd zu verwenden...

Danke auf jedenfall für die info Tom :)
ich bereite mich seelisch schonmal vor am telefon keinen wutausbruch wie ein grinch zu bekommen :D ;)

frohes Fest
Ergänzung ()

Ah soderla :) konnte gerade jemanden am Telefon erreichen der mir helfen konnte. Wie beim letzten mal wird mir ein ersatzgerät(6490)zugesendet mit beigelegtem retouren schein für das defekte gerät. Kosten entstehen dadurch nicht für mich, im gegenteil! Bisher bezahlte ich 5€für die nutzung des 6360 und 4€ für ein sicherheitspaket das eh frei verfügbar ist. Durch die nette beratung am Telefon bezahle ich nun 8€ weniger, nur noch 1€ miete für das neue Gerät und die ansonsten kostenlose software entfällt. Damit kann man leben denke ich! Vom abbestellen des mietgerätes riet mir die dame ab, da ich sonst keine Möglichkeit im Falle einer Störung hätte den Kundenservice darum zu bitten den Anschluss zu prüfen.

Die KabelDeutschland / Vodafone nr die aus dem ausland funktionierte war +491721217212 ich gab an eine Störung zu haben und wartete auf das Gespräch mit der Kundenbetreuung. Der Anschluss wurde geprüft und die Vertragsdaten gecheckt auf unnötige kosten. Besser kann eine Kundenbetreuung am 24.12. wahrscheinlich nicht laufen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top