[Frontal21] Missbrauch als Kunst getarnt

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Hallo ihr alle

Ich habe vor einer Stunde die Wiederholung von Frontal21 gesehen, und was mich am meisten schockiert hat, war das letzte Thema. Ich fasse es nicht in was für einer Welt wir Leben, wenn nicht mal mehr die Polizei und das BKA etwas dagegen tut. Ich spreche von
Zitat von Frontal21:
Sexueller Missbrauch von Kindern ist im Berliner Bezirk Neukölln eine alltägliche Bedrohung, das weiß die Polizei. Erst vor kurzem wurden hier zwei kleine Mädchen vergewaltigt. Die Pädokriminellen suchen in sozial schwachen Stadtteilen ihre Opfer. Es werden immer mehr. 800 Missbrauchsfälle gab es im vergangenen Jahr, so viele wie nie zuvor. Mehr Lesen.

Ich kann das bis jetzt immer noch nicht so richtig einordnen. Da wird Kinderpornografie als Kunst vertrieben. Das BKA sagt,es sei Machtlos. Aber warum? Warum ist das nur die Aufgabe des BKA? Wieso werden diese Knoten nicht weiter verbreitet, zum Beispiel in andere Europäische Länder oder den USA? Wenn da keiner was tut, wo endet das denn bitte? Es wird doch alles immer mehr und schlimmer. Mir tun diese Kinder so Leid. Die MI und FI ist doch so gegen filesharing, da wird doch auch immer was getan. Aber hier wird weg gesehen. :mad: :heul:

Gruß Andy
 

Xopex

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
683
Re: [Frontal21] Missbrauch als Kunst getarnt :-((

Die MI und FI ist doch so gegen filesharing, da wird doch auch immer was getan. Aber hier wird weg gesehen.
Dabei geht es auch um viel Geld, deswegen wird da auch mehr gemacht.
Kindesmissbrauch ist ansich schon pervers, aber heutzutage scheint es echt so, als sei wirtschaftlicher Schaden im Vergleich zu Menschenrechtsverletzungen das größere Übel. Und diese Tatsache an sich ist abartig und in meinen Augen nicht nachvollziehbar! Da könnte man meinen das die moderene Gesellschaft aus der 1. Welt nichts aus dem 2. Weltkrieg gelernt hat! :rolleyes:
 

Joshua

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.343
Re: [Frontal21] Missbrauch als Kunst getarnt :-((

Frontal 21-Reportagen würde ich auch mal nicht überbewerten. In aller Regel sind Sachverhalte dort reißerisch aufgemacht und völlig einseitig dargestellt.
 

Toaster

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
1.266
Re: [Frontal21] Missbrauch als Kunst getarnt :-((

moin,

ich finde aber den Sachverhalt das wen du wirtschaftlichen Schaden machst du härter bestrafft wirst als wen du körperlichen Schaden machst schon extrem. Aber das Problem hat sich ja die letzten Jahre immer weiter aufgebaut.
 

Andy4

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Re: [Frontal21] Missbrauch als Kunst getarnt :-((

Zitat von [UTC]VADER:
Frontal 21-Reportagen würde ich auch mal nicht überbewerten. In aller Regel sind Sachverhalte dort reißerisch aufgemacht und völlig einseitig dargestellt.
Das nennst du einseitig und reißerisch dargestellt? Ist ja nicht schlim, das das immer schlimmer wird, das Kinder immer häufer Opfer einer Vergewaltigung werden oder im Internet nackt veröffentlicht werden *Ironie. Jedenfalls hat mich das zimlich traurig und gleichzeitig sauer gemacht. Leider ist es so:

Wird eine Seite gesprerrt, wird die nächste geöffnet, und die Suche geht von neuem los. Bei solchen Sachen wird eingegriffen, aber bei Kinderpornos macht es nur ein Land. Wieso? Ist doch im Prinzip genau das Gleiche. Es ist illegal und strafbar.

Zitat von Toaster:
ich finde aber den Sachverhalt das wen du wirtschaftlichen Schaden machst du härter bestrafft wirst als wen du körperlichen Schaden machst schon extrem. Aber das Problem hat sich ja die letzten Jahre immer weiter aufgebaut.
Genauso sehe ich das auch und ich frage mich, wie viel Leben dadurch psychisch kaputt gemacht wird. Menschen, die so etwas erlebt haben, sind sehr ängstlich geworden. Klar es gibt Therapien, aber im Endefekt machen die Opfer dadurch noch mal alles durch, weil sie ja alle erzählen müssen. Befreit fühlen sie sich dadurch jedoch nicht. Es wird immer in ihrem Gedächtnis bleiben.
die Täter sollten schon härter bestraft werden, Es ist mir egal ob es bei der FI und MI um viel Geld geht, die leben ja wohl immer noch ganz gut oder wie soll man sich sonst die tollen Computerefekte programmieren. Ist das Leben eine Menschen nicht millionenfach mehr Wert?

Gruß Andy
 

O-Bin-L

Banned
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
70
Re: [Frontal21] Missbrauch als Kunst getarnt :-((

Hast du nie den Frontal-Beitrag über 'Killerspiele' gesehn? Dort wird auch das Spielen von Counterstrike mit dem realen Töten von Menschen in der Realität in Verbindung gebracht. Hier wird die Aktmalerei von diesem Typen mit dem Mißbrauch von Kindern in Verbindung gebracht.

Nicht über solche BILD-niveauhaften Frontal-Beiträge aufregen, das ist nur schlecht fürn Blutdruck ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.578
Also ich halte Sendungen wie Frontal 21 oder Monitor noch am objektivsten in unserer gesammten Fehrnsehlandschaft. Nur weil Frontal 21 mal einen Bericht über Ego-Shooter gebracht hat und darin auf ein gesteigertes Gewaltpotenzial einiger weniger Indivduen hingewiesen wurde (gar nicht so abwegig wie hier manche tun), heißt das nicht dass jeder deren Beiträge pauschal als unglaubwürdig eingestuft werden sollte.
 

lesneh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
487
:o was geht denn ab?!? Das ist ja echt fies! Und das ist hier auch das Thema, und nicht die Glaubwürdigkeit von Frontal 21 und Co. Im Übrigen wurde hier ja das Thema MI und FI angesprochen, ivh glaube hier wird eher vorgegangen, weil da finazielle Interessen dahinter stehen, leider ist dem so :mad: :( . Nimmt das eigentlich immer mehr zu, oder hatten wir schon immer das Problem, und kommt das nur bei uns vor?
 

Andy4

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Also ich würde sagen, seit dem fast jeder einen Internetanschluss hat, ist es permanent schlimmer geworden, sieht man ja auch an seinen Spam Mails. Keiner ist noch davor sicher. Und in dem Bericht kam auch, das sich da auf dieser Scheinkunst-Webseite einer gemeldet hat und sein Lob ansprach wie toll er diese Webseite doch fand. Man ist dem nach gegangen und ist auf einer Kinderporno Seite in Russland rausgekommen. :freak:
Ist einfach nur noch traurig.

Gruß Andy
 

Andy4

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Vielleicht könnte sich das jetzt doch schneller ändern als man glaubt:
Zitat von Heise:
Microsoft und Kanadische Behörden stellen Software zur Jagd auf Kinder-Porno-Anbieter vor

In Zusammenarbeit mit der Kanadischen Royal Mounted Police und der Polizei von Toronto hat Microsoft Canada eine Software entwickelt, die bei der Verfolgung von Anbietern von Internet-Kinderpornografie helfen soll. Wie Microsoft mitteilte, soll es das Programm erstmals ermöglichen, bislang getrennt verfügbare Informationen -- Kreditkarten-Buchungsdaten oder Aktivitäten in Internet-Chatrooms -- in einen Zusammenhang zu bringen, um konkrete Hinweise auf Täter und Anbieter zu gewinnen. Auf diese Weise würden die Ermittlungsbehörden mit den "bad guys" technisch gleichziehen, so David Hemler, Präsident von Microsoft Canada. Mehr lesen.
Zitat von Heise:
Microsoft entwickelt gegen Kinderpornos

Nach zweijähriger Entwicklungsarbeit hat Microsoft Kanada Ende am vergangenen Donnerstag zusammen mit den Polizeibehörden in Toronto ein Datenbanksystem zur Verfolgung von Kinderporno-Händlern in Betrieb genommen. Die Entwicklung des Child Exploitation Tracking System (CETS) soll mehrere Millionen US-Dollar aus dem Budget des Windows-Monopolisten verschlungen haben, nachdem angeblich ein frustrierter Polizist Bill Gates angemailt und um Hilfe gebeten hat, etwas gegen den Mangel an geeigneter Technik-Ausstattung bei den Ermittlungsbehörden zu tun. Mehr lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top