Funktionsweise WLAN mit 2.4 und 5GHz gleichzeitig

Die wilde Inge

Commander
Registriert
Aug. 2009
Beiträge
2.076
Moin, ich habe da mal eine Frage die ich mir mit googln nicht erschließen kann. Und zwar der "gleichzeitige" Betrieb von 2.4 und 5GHz.

AVM wirbt bei seinen Topmodellen ja mit Dual-WLAN, also dem gleichzeitigen Betrieb und meines Wissens wird das mit zwei gleichzeitigen WLANs bewerkstelligt, eines für jedes Netz, unabhängig von einer.

Bei der EasyBox meiner Eltern kann ich "2.4+5GHz abgn" auswählen, aber ich hätte nicht gedacht, dass ich dann innerhalb eines Netzes wirklich auch beide Frequenzen habe, oder doch? Bedient er wirklich jedes Gerät wie es das Gerät maximal kann? Ich war davon ausgegangen, dass man sich entscheiden muss.

Da alle auf die ich Zugriff habe maximal nur 300MBits können, kann ich leider auf diesem Weg nicht wirklich ergründen, mit was z.B. mein ac-fähiges Handy angeschlossen ist.


Aber wenn jeder lowbird Router das von mir angesprochene beherrscht, ist die "Dual WLAN" Option bei der Fritzbox ja eigentlich auch nur Augenwischerei.

Danke für die Aufklärung.
 
Die Frage ist, ob bei der EasyBox 2,4 ODER 5 GHz aktiv sind, oder beides gleichzeitig. Bei der ODER-Geschichte bestimmt das "schwächste" Gerät welches Band genutzt wird.
 
dual wlan meint wahrscheinlich dual-band. bedeutet, der router kann im 2,4 und 5 ghz band funken (nicht gleichzeitig). erst wenn "simultanes dual-band" beherrscht, funkt er auf beiden frequenzen gleichzeitig.

damit lässt sich die bandbreite steigern, da endgerät 1 über 2,4 verbunden sein kann, endgerät 2 über 5 ghz. diese beiden geräte müssten sich dann keine bandbreite teilen, da sie auf verschiedenen kanälen übertragen.
 
Doch der Router funkt gleichzeitig - du hast also 2 seperate Netze kannst dich aber nur in eins einwählen pro Gerät.
Bei AC Routern ist das eigentlich standard, dass 2 Netzte simultan verfügbar sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mannefix
Du erstellst 2 verschiedene Hotspots mit 2,4 und 5 GHz, meinetwegen "Hotspot-2" und "Hotspot-5".

Dann nimmst Du Dein Handy und wählst Dich zum Testen der Geschwindigkeit nacheinander in beide Hotspots ein.
Sollte Hotspot-5 schneller sein, löschst Du Hotspot-2 aus dem Handy, so dass sich dieses immer in das schnellere Netz einwählt.

Meine Erfahrung ist, dass im 5-GHz-Band höhere Übertragungsraten erzielt werden.

Viele Geräte unterstützen dieses Frequenzband allerdings nicht (z. B. Googles Chromecast, Uralt-Handys, -Laptops, und -WLAN-Sticks), so dass man dann zusätzlich noch den Hotspot mit 2,4 GHz benötigt.

WLAN-AC wird der genannte Router wahrscheinlich nicht unterstützen, wenn dort nur von "abgn" die Rede ist.
 
@Schmibu: wie erwähnt "2,4+5Ghz abgn" heißt der Modus und das <+> steht eindeutig nicht für <oder>

@Cumonu: Wie soll ich denn bitte zwei verschiedene Hotspots erstellen? Du hast wohl mein Post nicht bis zum Ende gelesen. Ich habe bei den Routern die ich zur Auswahl habe nur die Möglichkeit auf den Modus "2,4 +5Ghz abgn", oder nur "2,4Ghz bgn" oder "5GHz a/n" ... wie soll ich denn da zwei Netze aufmachen um irgendwas zu vergleichen? Und wie gesagt: 300Mbits Maximum, auch im a-Netz, an der Übertragungsrate könnte ich es also gar nicht ausmachen, selbst wenn ich 1m neben dem Router stehe.


Noch mal: die teuren Fritzbox Modelle erstellen tatsächlich parallel zwei Netze unabhängig von einander, die heißen sogar standardmäßig "FritzBox blabla 2,4GHz" und "FritzBox blabla 5Ghz", da kann man nicht viel falsch interpretieren.

Bei den günstigen Modellen (egal welcher Hersteller) kann ich nur einen Mischbetrieb auswählen, oder entweder-oder, aber ich hätte nicht erwartet, dass der Router dann jeden Teilnehmer so anspricht wie es der Teilnehmer beherrscht. Das wäre ja auch die deutlich elegantere Lösung als zwei parallele Netze je für das eine und für das andere Band. Mit einem Router der im 5GHz Modus deutlich höhere Übertragungsraten beherrscht als im 2,4GHz Band könnte man es ja austesten - die Möglichkeit habe ich nun leider nicht.

Also irgendwas passt da ja nicht zusammen.

Und die Annahme, dass der schwächste Teilnehmer das Band vorgibt ist unlogisch. Wenn ich mit meinem a-fähigen Handy nämlich einmal drin bin, dürften andere nur 2,4GHz-taugliche Geräte mein WLAN ja gar nicht mehr sehen und wenn doch, müsste das Netz on-the-fly den Modus wechseln, was ich für unrealistisch halte. Glaube nicht, dass das geht, ohne dass das WLAN kurz ab- und wieder aufgebaut wird.

~~~

Kann mir noch mal jemand mit eigenen Worten oder mit einer Quelle belegen, ob auch die günstigen 5GHz-Router im Mischmodus beides gleichzeitig beherrschen oder das nur irgendein Marketing Gag ist?

~~~
Ergänzung ()

-Razzer- schrieb:
Doch der Router funkt gleichzeitig - du hast also 2 seperate Netze kannst dich aber nur in eins einwählen pro Gerät.
Bei AC Routern ist das eigentlich standard, dass 2 Netzte simultan verfügbar sind.

Soll heißen zwei Netze mit der gleichen SSID? Aber ich kann am Handy doch gar nicht auswählen, in welches der beiden ich will? Der 5GHz Modus muss ja nicht immer die bessere Wahl sein. Für mich klingt das unrealistisch, dass da zwei Netze übereinander liegen und ich als Nutzer nicht die Wahl habe in welches ich möchte. Im Router kann ich auch nicht sehen wie das Handy angebunden ist (EasyBox).

Ich habe bei Speedport-Hybrid (ac-fähig) -Nutzern schon mal angefragt ob da zwei oder nur ein Netz aufgebaut wird - Antwort war, dass der Speedport nur ein einziges WLAN aufbaut - wie technisch kundig die Quelle ist, weiß ich aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
grundsätzlich: 2.4ghz hat eine grössere reichweite, ist dafür langsam..
5ghz hat eine geringere reichweite, dafür schnell

bei den billigen wlan router kannst du nur entweder 2.4ghz oder 5ghz zeitgleich. wenn steht dual-wlan-simultan, sind zwei wlan netze möglich (2.4 und 5ghz).

wenn ein gerät nur 2.4ghz kann, wird er auch nur 2.4ghz verbinden können, anders die 5ghz fähigen geräte (neuere händys, lappis usw..), die sollten eigentlich immer 5ghz verbinden... bei manchen geräten muss man diese aber explizit einstellen, bei anderen geräten wird das stärkere wlan-netz genommen.. das ist meistens 2.4ghz.
 
Zwei Netzte ja aber nicht mit gleicher SSID - jedes Netz hat seine SSID.

Ich habe bei meinem TP Link:
- Concurrently with 2.4GHz and 5GHz (802.11a/b/g/n/ac)
- Only work in 2.4GHz (802.11b/g/n)
- Only work in 5GHz (802.11a/n/ac)

Bei ersterem werden 2 Netzte erstellt die man auch getrennt konfigurieren muss.
Gleiche Konfig geht ja schon allein deswegen nicht, da der 2.4GHz Kanal eine ganz anderen Bereich als der 5 GHz hat.

Edit: Poste doch mal die genau Beschreibung der Fritzbox vielleichr bringt das dann Klarheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
@chrigu In deinem Post erklärst du was die Unterschiede sind und welches Netz zu bevorzugen ist, aber eine klare Antwort auf meine Frage ist das auch nicht.


Wenn der Router im Modus "2,4 + 5GHz abgn" betrieben wird, beherrscht er dann wirklich beide Bänder gleichzeitig, in nur einem erkennbaren SSID und werden die Geräte dann automatisch bestmöglich betrieben?


Auf dieser Seite wird das mit dem Dual Band Routern auch noch mal beschrieben,

http://www.macwelt.de/ratgeber/2-4-...Ratgeber-Netzwerktechnik-im-Heim-4957936.html

aber auch hier ist von zwei parallel Netzen die Rede,

Zitat: "Vor diesem Hintergrund sind Dualband-Router die Lösung der Wahl. Ein und dasselbe Wi-Fi-Netzwerk steht unter beiden Frequenzen zur Verfügung, jeweils unter einem eigenen Namen. "

Das ist für mich genau das, was die teuren FritzBoxen anbieten, zwei sichtbare SSIDs für ein Netz und nicht eine SSID und ich habe als Benutzer keine Möglichkeit zu steuern in welches Netz ich will.
Ergänzung ()

Danke Razzer, ich glaube wir kommen der Sache näher. Wenn ich 2,4 und 5 GHz tatsächlich mit einem Router parallel betreiben will, muss der Router auch "zwei" Netze aufbauen, je mit einer anderen SSID.
Ergänzung ()

Die Beschreibung brauche ich jetzt im Grunde nicht posten, oder was genau meinst du? Ich spreche z.B. von der 7390 oder 7490, die sind beide "Dual WLAN"-fähig, soll heißen: 1 Netz, 2 SSIDs

Bei der EasyBox 904, auf welche ich Zugriff habe, kann man eben nur "2,4 + 5GHz abgn" einstellen, aber ich vermute dahinter Augenwischerei, weil auch nur ein WLAN, mit einer SSID aufgebaut wird.
Ergänzung ()

Und hier habe ich noch eine Untermauerung gefunden: Klick

Wen das Router nicht im Stande ist zwei Netze aufzubauen, dann hat man auch kein 5GHz
 
Also die FritzBox 7490 erstellt (im Standard modus) auch nur eine SSID für beides! Je nach endgerät wird dann ins 5GHz oder 2,4GHz netz verteilt (ja das Funktioniert wirklich so halbwegs). Dies ist also Normal!






Um die Möglichkeit zu haben zwei SSIDs, für jedes netz eine zu bekommen muss man bei der Fritzbox unten in den "Erweiterten" Modus schalten. Die frage ist nun ob die EasyBox einen erweiterten Modus hat wenn ja suche ihn ;)




Ich hoffe ich habe deine Frage/Problem richtig verstanden :)
 
Top danke, gute Info, dass die FritzBox normal 2,4Ghz und 5Ghz in nur einem sichtbaren SSID verteilen kann und das die 2xSSID-Variante nur optional ist. Alle anderen Informationsquellen sprachen bisher immer nur von zwei 'optisch' getrennten Netzen, wenn man so ein DualBand Router nutzen würde
Ergänzung ()

Die EasyBox kann definitiv nix weiter einstellen, ich bin schon im ExpertModus.
 
@-NebelWanderer-
Auch wenn die Fritzbox nur eine SSID anzeigt sind es intern auch 2 eigenständige Netze - nur entscheidet die Fritzbox da für den Anwender in welches von beiden ein Gerät zugeteilt wird - ob das nun klug ist sei mal dahingestellt.
Du musst ja auch beide getrennt konfiguerieren einmal Kanal 11 und einmal 100 bei dem Screenshot und auch sichtbar an den unterschiedlichen MAC Adressen.
 
Dennoch es wird(bei dem Standard Setting) nur eine SSID auf Smartphone und co angezeigt. Egal ob dort nun 2 Netze hinter arbeiten.

Erst wenn man die erweiterte ansicht einschaltet kann man zwei verschiedene SSIDs vergeben.
 
In jedem Fall für mich gut zu wissen, dass ein ordentlicher DualBand Router das hinkriegt, mein Handy über ac anzusprechen (sofern es beide können) und gleichzeitig irgendein altes Handy über n im 2,4Ghz Netz. Ob das die EasyBox von Vodafone dann so sauber umsetzt, sei mal dahingestellt. Alleine dass man das in der Expert-Ansicht im Router nicht sehen kann, spricht ja schon Bände.

Danke für die Antworten und vor allem für die praktischen Beispiele als Beleg.
 
Zurück
Oben