geringere Volt-Zahl schlecht?

Agent_Smith

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
27
Für mein geplantes Komplett System tendiere zu 4x den 4GB Samsung Value DDR3-1333 DIMM CL9
Mein Mainboard + Prozessor:
  • Intel Core i7 2600K
  • Asus P8Z68-V Pro/Gen3 Intel Z68

Allerdings hätte ich eigentlich lieber 4x8GB. Leider gibt es laut QVL-Liste da nicht allzu viel Auswahl.
Der einzige, der in Betracht kommt, ist der 8GB A-Data XPG G Series LV DDR3L-1333 DIMM CL9

Mal ganz abgesehen davon dass ich die Marke nicht kenne, verunsichert mich besonders, dass dieser mit 1.25V-1.35V läuft (statt wie der Samsung mit 1.50V).

Wie habe ich diese geringere Spannung zu interpretieren? Ist das schlechter?
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.718
Zuletzt bearbeitet:

Ic3HanDs

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.615
Je geringer desto besser.. Weniger Verbrauch und weniger Abwaerme.

Aber wozu brauchst du 32GB Ram?

Denke im uebrigen auch, wenn du wirklich effektiv soviel Ram zum arbeiten brauchst sind eher andere Loesungen schon fuer dich eher geeignet als eine Desktop-Loesung.
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.133
Man sollte zudem anmerken, dass Adata schon ein Namenhafter Hersteller, vergleichbar mit Samsung ist. Dahingehend solltest du dir also keine Sorgen machen.
 

LadykillerTHG

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.111
nein es ist gut wenn die weniger Spannung brauchen, das zeugt meistens von der Qualität der Module, weil andere Hersteller brauchen manchmal mehr Spannung für die gleichen Speed werte und müssen dann mehr Volt auf die Module geben damit die auch stabil dann laufen, außerdem kann der Speichercontroller(der ist der CPU sitzt) auch nicht gut viel Spannung ab.
 

Agent_Smith

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
27
Wenn Du soviel RAM brauchst, dann ist Sandy-E Deine Lösung und nicht der von Dir gewählte i7-2600.
Schau Dir mal den 3820 an - auf den passenden Mainboards hast Du dann bis zu 8 Steckplätze für DDR3.
In einem früheren Stadium meiner Konfiguration hatte ich auch den Intel Core i7-3930K + entsprechendes Mainboard mit 8 RAM Slots drin.
Allerdings ist das ganze aus Kostengründen verworfen und ich möchte jetzt eigentlich nur noch aus meinem geplanten System das Maximum an Leistung rausholen ;)

Je geringer desto besser.. Weniger Verbrauch und weniger Abwaerme.

Aber wozu brauchst du 32GB Ram?

Denke im uebrigen auch, wenn du wirklich effektiv soviel Ram zum arbeiten brauchst sind eher andere Loesungen schon fuer dich eher geeignet als eine Desktop-Loesung.
Das geringere Spannung auch weniger Verbrauch bedeutet, hatte ich mir schon gedacht. Aber gibt es nicht auch Nachteile?
Zum Ram Bedarf: ich sag nur Video und 3D/CAD ;)
Aber warum sollte ich 32GB nicht nutzen können, wenn OS und Mainboard es unterstützen?

War geringere Spannung denn schon mal schlecht?
Keine Ahnung, darum frage ich ja.
Wenn ich geringere Spannung höre, denke ich automatisch an weniger Leistung weil weniger Strom fließen kann.
Oder übersehe ich irgendwas?

*edit*

@LadykillerTHG: d.h. der einzige Nachteil wäre dann nur der Preis?
 

LadykillerTHG

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.111
richtig, weil für weniger Spannung muss auch die Qualität der Modul da sein damit die stabil laufen.
Es spart dir also ärger und die Module laufen dann mit größerer Wahrscheinlichkeit auf verschiedenen Boards als welche dir Viel Volt brauchen. Ich würde mir immer Module holen mit möglichst wenig Spannung.
 

Agent_Smith

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
27
Aber das ganze günstigere Zeug läuft doch nicht auf meinem Mainboard (laut QVL-Liste), oder?


richtig, weil für weniger Spannung muss auch die Qualität der Modul da sein damit die stabil laufen.
Es spart dir also ärger und die Module laufen dann mit größerer Wahrscheinlichkeit auf verschiedenen Boards als welche dir Viel Volt brauchen. Ich würde mir immer Module holen mit möglichst wenig Spannung.
ok alles klar, danke dir. wird dann letzten Endes eine Preisfrage sein.
Zumindest weiß ich jetzt, warum die 8GB Teile von A-Data im Verhältnis doppelt so teuer sind wie die von Samsung.

Wenn ich nachrechne, kosten mich die extra 16GB folgendes mehr (im Vergleich zu meiner jetzigen Konfiguration):
225 Euro mehr wegen dem A-Data Ram + etwa 35 mehr weil ich nicht Win7 Home Premium nehmen kann
= 260 Euro teurer

=> ich glaub, da begnüge ich mich einfach mich 16GB...
 
P

Peiper

Gast
Warum soll ein anderer RAM denn nicht laufen?
In der QVL ist nur stichprobenartig ausgewählter RAM aufgelistet.
Und bedeutet nicht daß nur derjenige RAM auch läuft.

Weniger Spannung ist schon gut. Aber einen höheren Aupreis dafür zu zahlen lohnt sich nicht.

Und die Leistung wird in erster Linie durch den Takt bestimmt
 

LadykillerTHG

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.111
Warum soll ein anderer RAM denn nicht laufen?
In der QVL ist nur stichprobenartig ausgewählter RAM aufgelistet.
Und bedeutet nicht daß nur derjenige RAM auch läuft.

Weniger Spannung ist schon gut. Aber einen höheren Aupreis dafür zu zahlen lohnt sich nicht.

Und die Leistung wird in erster Linie durch den Takt bestimmt

Und genau deswegen werden Arbeitsspeicher auch am meisten reklamiert und umgetauscht, weil der kunde dazu keinen bock hat zu lesen oder zu doof ist.
Die Hersteller schreiben solche listen nicht aus langeweile.
 

Atlanx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
113
Mal ganz abgesehen davon dass ich die Marke nicht kenne, verunsichert mich besonders, dass dieser mit 1.25V-1.35V läuft (statt wie der Samsung mit 1.50V).

Wie habe ich diese geringere Spannung zu interpretieren? Ist das schlechter?
Adata ist ein vertrauenswürdiger Hersteller.

Normalspannung für DDR3(JEDEC): 1,50V

1,25V bzw 1,35V : niedrigere Spannung. >>> DDR3L
Nur möglich mit ausgesuchten, qualitatitv sehr hochwertigen RAM-Bausteinen.


Vorteile:
+ lässt sich auch mit 1,50v betreiben (SPD-Profil statt XMP-Profil)
+ geringerer Energieverbraucht ( 4Watt )
+ kühler
+ Spannungswandler in der CPU wird weniger beansprucht

p.s. Bei Kingston wird solch Speicher unter dem Schlagwort LoVo (Low Voltage) geführt.
Hab ich selber gerade gekauft, weil ich ein leises System will: https://www.computerbase.de/forum/threads/warum-intel-r-core-tm-i5-2500k-aktuell-so-teuer-ca-200eur.1019509/page-2#post-11571642
 

Tenchi Muyo

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.708
Er muss ja nicht nur weil er 32GB "braucht" ein Sockel 2011 PC kaufen.
Es sei er macht viel Videobearbeitung/3D CAD..dann würde ich das nochmal überdenken.



Habe selber ein 2700K mit 32GB DDR3-1600 CL9,
daß harmoniert wunderbar :D

Mit ca. 66 Watt im Idle.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beitrag wiederhergestellt.)
Top