Gesucht: Monitorhalterung für 1x 34" und 1x 25" vertikal

charmin

Admiral
Registriert
Mai 2004
Beiträge
9.932
Moin in die Runde,

um meinen Schreibtisch ein bisschen ordentlich zu gestalten und auch noch Platz für meinen Laptop von der Arbeit zu haben (in Zukunft gibt es wohl endlich vermehrt Homeoffice), suche ich eine Monitorhalterung für meine beiden Displays. Aktuell verwende ich einen 34" Ultrawide und einen Dell 25" der hochkant steht.

Gibt es da von eurer Seite aus Empfehlungen oder Tipps? Habe z.B. schon einige Arme mit Gasdruckfedern gesehen, aber dann auch wieder gehört das die mit der Zeit nachlassen und daher nicht optimal sind.

Vielen Dank schonmal!
 
Hallo :)
Ich nutze diese kostengünstige Lösung für 1x 28" und 1x 27" je horizontal. Amazon Link
Größenmäßig sollte das also passen mit einem vertikal. Es ist eine Klemmhalterung, man kann zudem auch bohren und die Halterung so befestigen. In beiden Fällen eignet sich die Halterung aber nur für Holztische.
Ich bin sehr zufrieden, die Arme sind stabil. Es gibt einen praktischen "Kabelkanal" an den Armen und an der Stütze. Man merkt aber, dass es in manchen Aspekten besser gehen könnte. Ein paar Kritikpunkte:
  • die Monitore werden auf eine kurze Schiene vorne an den Armen aufgesteckt, dieser Teil der Halterung ist wackelig, aber fällt nicht weiter auf, wenn man nicht ständig die Monitore anstupst
  • die Monitore sind individuell nur ca. 1 cm höhenverstellbar
  • ohne Werkzeug lassen sich die Monitore nur in Tiefe, horizontalem & vertikalem Kippwinkel einstellen (für Pivot müsste man das "Schienenaufsteckstück" an der Vesa Bohrung des Monitors 90° gedreht anbringen)
tl;dr: für 40€ ist das ne top Monitorhalterung, aber es gibt bessere für entsprechend teureres Geld.
Auf dem Bild siehst Du, wie's bei mir aussieht. Der rechte Monitor ist mit ner Adapterhalterung befestigt, hat kein VESA.
IMG_4614.JPEG

LG,

Yannick
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: charmin
Also ich habe meine beiden Dell U25 (15, 20) vor kurzem mit den offiziellen Dell Armen MSA14 aufgewertet.

Das sind die alten Arme und die sind mittlerweile recht günstig zu kriegen. Wirken extrem solide und ich habe der ihre Kraft um etliches zurückgedreht, damit ich die Monitore mit einem Finger runter drücken kann, sollten also mehr als genug Reserve haben für die 25". Selbst wenn sie langfristig nachlassen sollten.

Die Montage mit Ultrasharps ist toll, weil man die einfach, wie an die originalen Füße, dranhängt. (Man kann aber auch mit den mitgelieferten Schrauben normale VESA Halterungen nutzen). Größter Kritikpunkt aus meiner Sicht ist die Kabelführung. Das ist sehr fummelig (und auch die größte Änderung des Nachfolgers).

Sind halt Einzelarme und kein Doppelarm wie du ausgesucht hattest. Die Doppelarme von Dell waren mir viel zu teuer (und ich habe noch einen 34" zwischen den beiden 25").
 
Zuletzt bearbeitet:
Der 34" Monitor hängt bei mir an einer Amazon basic Halterung (Gasdruckfeder).
Wackelt nicht sonderlich und das er die Höhe verliert (die Federn nachgeben) ist bisher nicht passiert. Einziges Problem war die Punktuelle Belastung am Schreibtisch was sich durch ein Brett/Steinplatte beheben lässt.
 
Btw. falls es hier noch jemanden interessiert:

Ich habe mittlerweile einen Dell MSA20 Arm gekauft, an dem mein Alienware AW3418DW hängt (laut Specs ~8kg).
Der Arm ist sehr solide (natürlich ein klein bisschen mehr "Wabbel" wenn der Tisch wackelt, im Vergleich zum normalen Fuß), aber er hat auf 3/4 der Federspannung absolut kein Problem den Monitor zu halten.

Der MSA20 ist tatsächlich eine gewaltige Verbesserung zu den MSA14 (die jetzt langsam wohl ausverkauft sind). Kabel durch den Arm legen und die Montage ist um Welten besser und die Gelenke gehen viel leichtgängiger als beim Vorgänger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: charmin
Zurück
Oben