Gibt es einen S.775 CPU zum Stromsparen

bollerfant

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12
Hallo,
ein Bekannter von mir hat einen PC, den er fast 24h lang anhat NUR für Bürosachen am Tag und Nachts für Faxe zu empfangen.
Dazu nutzt er einen älteren AldiPC (also Billigboard, Billignetzteil und Billiggrafikkarte) mit S.775 und E6300 Core2Duo. Ich hab ihm dazu geraten evtl. ein paar Komponenten zu ersetzen (RAM, Laufwerke und Festplatte könnte er ja behalten) zum Stromsparen, denn das Geld würde sich ja relativ "schnell" wieder amortisieren.
Jetzt die Frage:
Gibt es einen günstigen CPU um den C2D E6300 zu ersetzen oder lohnt es sich eher gleich Board, CPU und Netzteil neuzukaufen ? Oder vielleicht nur Netzteil?
Es soll, wie immer, so günstig wie möglich sein, also wenn sich ein CPU alleine nicht wirklich lohnt, dann bin ich für Vorschläge gerne zu haben.

Vielen Dank schonmal!
 
P

phelix

Gast
Da was neues zu kaufen ergibt keinen Sinn, da es ewig dauert, bis die Anschaffungskosten wieder drin sind. CPU untertakten und soweit untervolten,, wies möglich ist, alles andere ist Unfug.
 

~eXodus~

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.400
würd auch sagen - untervolten un dann laufen lassen.
 

Bacardi Joe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
257
Höchstens vielleicht ein neuen Netzteil mit besserem Wirkungsgrad damit könnte man vll spürbar was sparen...
 

bollerfant

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12
Hi,
danke schonmal für die schnellen Antworten. Leider ist das BIOS sehr beschränkt, da kann man absolut garnichts in der Richtung einstellen.
Gibts eventuell eine Softwarelösung? Ich meine...nachts macht das Ding ja 99% der Zeit nichts und dann kommt ab und an ein Fax.
 

~eXodus~

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.400
vllt alles verkloppen und nen kleinen atom pc holen. aber das wird auch net wirklich lohnen
 

user321

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
530
Was ist denn da für ne Grafikkarte drin? Vielleicht lohnt es sich ja da anzusetzen, falls das noch eine ist, die nur für den Desktopbetrieb schon 40 Watt zieht.
Fürs Mainboard gibt es vielleicht auch gar keine aktuelle CPU, da das unter Umständen noch keine 45 nm CPUs verträgt.
Habt ihr mal nen Energiemesser zwischengesteckt? Was zieht das Teil denn im Desktopbetrieb?
 

bollerfant

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12
Der e6300 taktet sich automatisch schon runter, soviel kann der garnet verbrauchen vielleicht 30watt. Ein 80+ Netzteil kostet im schnitt 70€, aber ob sich die Anschaffungskosten lohnen wage ich zu bezweifeln.

Was das Undervolten betrifft, schau mal hier

http://www.clunk.org.uk/forums/guides/12900-guide-undervolting-your-processor.html

das is mit Software
Das hier wird oft genannt: http://geizhals.at/deutschland/a448393.html
Im moment ist so ein richtig billiges Teil drin mit 300W.
Messgerät hatte ich noch nicht dran, hab meins verliehen...
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.978
@Jinroxx: 30W verbraucht mein X2 240 in etwa unter Last (-0,3V)^^ Im Idle liegt der e6300 laut ht4u bei 2W (+Speichercontroller)
bei nem beschnittenen Bios bringt wahrscheinlich softwaremäßig undervolten und anderes Netzteil am meisten. such mal nach undervolten und notebook da findest du sicher was
 
Zuletzt bearbeitet:

user321

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
530
Dann warte mal ab und mess doch erstmal, dann kann man erst abschätzen, was man einsparen kann. Und dann kannst du auch nachrechnen, was sich vielleicht lohnt.

Welche Grafikkarte ist denn verbaut?
 

bollerfant

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12
Grafikkarte ist irgendwas kleines, abgespecktes von ALDI (passiv). Weiss leider nicht genau welche, aber ich glaube nicht, dass es sich lohnt die zu ersetzen.
Ich schau mir mal die Softwarelösung an und das BIOS nochmal. Danke erstmal, jetzt weiss ich wenigstens dass es nicht allzu schlimm ist ;)
 
J

Jinroxx

Gast
@Lost

Mhh da hab ich wohl was anderes gelesen. Gut um so besser für ihn ^^.

@Boller

Mir sind 2 be quiets abgeraucht, also ich werd mir sicher keins mehr kaufen.
 

miagi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
821
diese billig netzteile sind schrecklich. diese "aldi-mobos" sind auch schrecklich. allerdings wird sich der kauf eines sparsameren komputers nicht amortisieren! sogar wenn dieser im idle 100 watt verbrauchen wuerde und ein neuer pc 40 watt verbrauchen wuerde was jeweils sehr extrem waere, waere das bei 24/7 und tueren 19 cent / kWh gerade mal 100 EUR pro Jahr.
Sich einen sparsamen pc zu kaufen ist schoen wenn man sich ohnehin einen neuen kauft, aber einen brauchbaren haben und sich einen neuen kaufen weil der neue strom spart ist aus ökonomischer sicht zweifelhaft.

wenn es ein neuer pc sein soll der geld spart wuerde ich ein P55 oder H55 mobo und ein Intel i5 750 oder Intel i7 860 dazu empfehlen. der ist im idle sehr sehr sparsam. dazu eine GeForce G 210 oder Radeon HD 4550 oder 5450 oder 4350 und beim netzteil eins mit moeglichst wenig watt nehmen, 300 Watt oder weniger und mit 80+ Zertifikat.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.139
Würde rein gar nix machen.
Der Rechner braucht so wenig Strom, daß sich keinerlei Investition irgendwie rechnen würde.
Wenn der Rechner lange ohne sonstigen nutzen läuftm dann einfach nach 10min. in den Energiesparmodus versetzen.
Wenn ihn was aufweckt, geht er wieder schlafen und fertig.
Da braucht er um die 10 Watt oder weniger.

@ miagi
Sehr sparsamen Rechner für Office und du tust ein P55 + Quadcore der Spitzenklasse rein?!

Officerechner haben max. einen Atom Dualcore+minimale Onboardgrafik, langt völlig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Pawel

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.179
Defenitiv nichts machen außer die CPU zu UV, dann wird das Gesampaket schon ziemlich gut da stehen, aber Investitionen werden sich sicher nicht rechnen.
Mfg
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
Warum nicht einfach ein Fax-Gerät kaufen, wenn das die meiste Zeit der Haupteinsatz ist? Meinetwegen auch ein Router mit Fax-Funktion oder eine Drucker-Fax-Kombi für's Büro. Tagsüber macht man den PC dann einfach aus, wenn man nicht dran arbeitet.
 

miagi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
821
Würde rein gar nix machen.
Der Rechner braucht so wenig Strom, daß sich keinerlei Investition irgendwie rechnen würde.
Wenn der Rechner lange ohne sonstigen nutzen läuftm dann einfach nach 10min. in den Energiesparmodus versetzen.
Wenn ihn was aufweckt, geht er wieder schlafen und fertig.
Da braucht er um die 10 Watt oder weniger.

@ miagi
Sehr sparsamen Rechner für Office und du tust ein P55 + Quadcore der Spitzenklasse rein?!

Officerechner haben max. einen Atom Dualcore+minimale Onboardgrafik, langt völlig.
ja denn im idle ist die kombo super, denn aufm mobo ist nicht viel los weil bis auf die kleine southbridge ist alles im cpu und der cpu schaltet fast komplett ab im idle.
zudem hat man noch massig rechenleistung wenn mans brauch.

wenn du mir nicht glaubst guck dir nochmal den cb test an


und das mit dem schlafen gehen stimmt bei mir nicht, denn mein pc verbraucht im idle so 50-60 watt ca und wenn er schlaeft schwankt der verbrauch zwischen 24 und 50 watt ... also von 10 watt kann nicht die rede sein.
(ueberigens nicht der pc der in meinem sysprofil steht sonders mein zweiteR :D)
 
Zuletzt bearbeitet:

realneode

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19
ja denn im idle ist die kombo super, denn aufm mobo ist nicht viel los weil bis auf die kleine southbridge ist alles im cpu und der cpu schaltet fast komplett ab im idle.
zudem hat man noch massig rechenleistung wenn mans brauch.

wenn du mir nicht glaubst guck dir nochmal den cb test an


und das mit dem schlafen gehen stimmt bei mir nicht, denn mein pc verbraucht im idle so 50-60 watt ca und wenn er schlaeft schwankt der verbrauch zwischen 24 und 50 watt ... also von 10 watt kann nicht die rede sein.
(ueberigens nicht der pc der in meinem sysprofil steht sonders mein zweiteR :D)
Was schon einiges ist, mein PC braucht da schon einiges weniger. Habe den E6300, aber als 45 nm Ausgabe. Nennt sich Pentium E6300. Der ist richtig sparsam.
Core i3 530 + H55 mit guten Netzteil und sparsamen Board bringst du mit ca. 25 Watt schon hin. Kannst ja mal bei Google suchen, welche schaffen diese Kombi sogar unter 16 Watt Leerlaufleistung. H55 ist einfach bedeutend sparsamer als ein P55.
4 Kern in einen Office-PC ist einfach übertrieben und braucht auch zuviel Strom.
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Faxgerät kaufen, mehr ist nicht nötig
 
Top