Gigabyte DS4 - max. FSB ermitteln - WIE?

realmaxpayne

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Hi, wie der Titel schon lautet möchte ich den max. stabilen FSB meines Boardes ermitteln, mein System ist das aus meiner Signatur.
Ich steck nämlich grad momentan bei FSB=500Mhz fest...
500Mhz ist stabil und 503Mhz schon nicht mehr, da Hilft auch kein Anheben der FSB oder MCH Spannung.
Neustes BIOS ist drauf...

Ich hab dazu schon folgendes eingestellt:
CPU (E6300): Multi auf 6 gesenkt FSB auf 500(+)Mhz angehoben - ergibt somit 3Ghz CPU-Takt (ist stabil hab ich schon ermittelt)
RAM läuft somit auf DDR2-1000, geht auch klar den hab ich schon bis 1016 stabil getestet.

Meine Frage ist nun, was muss ich bei Prime95 genau einstellen um das Mobo auf Herz&Nieren zu überprüfen? Am besten gleich nen Screen dazuposten :)
Oder gibts dafür irgendwelche besser geeigneten Proggis? Bzw. wie lange sollte ich sowas laufen lassen, damit ich sicher sein kann dass es stabil ist?

mfg
 

Soul_Ripper

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.617
Du musst einfach den StressTest laufen lassen ganz normal. Da dabei alles (CPU/RAM) voll Ausgelastet wird.

Ein FSB von 500 ist schon ein spitzen Wert. Es gibt Board die kommen nichtmal über 400 drüber.
 

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Hi, danke schon mal für die Antwort.

Bei Prime gibts ja bei "Options" - Benchmark & - Torture Test

Bei Torture Test gehts dann weiter und man kann noch folgendes auswählen:

- Small FFTs
- In-place large FFTs
- Blend
- Custom

Was soll ich davon nehmen?

Achja und muss ich dann 2 Instanzen von Prime laufen lassen, weil ich ne DualCoreCPU hab, oder langt 1 Prime?

mfg
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Prime95

Erstmal brauchst du 2x Prime, also 2 getrennte Ordner. Dann musst du beide Starten. Danach weißt du jedem CPU Kern einmal Prime zu. Das machst du wie folgt.
Adcanced - Affinity - und hier bei "Specific CPU to run on" gibts du bei dem einen Prime eine 0 und bei dem anderen eine 1 an! Das ist wichtig, den wen du bei einmal Prime ein Häckchen bei "LEt program run on any CPU" anklickst, werden beide Kerne nur mit ca. 50-60% Ausgelastet, laufen also nicht unter Vollast.

Dann stellst du unter Optoins - Torture Test noch folgendes ein
Costum
Min FFT size = 128
Max FFT size = 1024
Run FFTs in-place = "kein" Hacken
Memory to use = 400
Time to run each FFT size = 15

Das sind so die Grundeinstellungen. Dann startest du beides und kontrollierst über den Taskmanager das beide CPU Kerne bei 100% Auslastung sind... lehnst dich zurück und trinkst nen Kaffee ;)



Chiptakt!

500Mhz ist ein extrem guter Wert. Eigentlich schon gefährlich hoch. Du musst bedenken das der Chipsatz auch seine Grenzen hat. Einige meinen das sie den ins unendliche anheben können, das geht aber nicht. Viele sind froh wen sie auf 400 kommen, wen überhaupt. Du solltest auch bedenken das der Chipsatz auch überhitzen kann, wie eine CPU, zwar hat das DS4 eine sehr gute Kühlung, trotzdem. Ich würde aufpassen an deiner Stelle, würde mich nciht wundern wen das Board durchbrennt!
 

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
@Silverbuster
Danke für die ausführliche Erklärung

Wie lange muss dass dann ungefähr laufen, bis man von stabil reden kann?

Ja, klar 500Mhz ist schon wirklich sehr gut, zumal ichs nicht wirklich so bunt treiben wollte, ich dacht eigentlich der Speicher macht mir wesentlich früher nen Strich durch die Rechnung aber nun scheints ja fast das Mobo zu sein :evillol:

MCH & FSB Spannung sind aber noch normal, nix erhöht, außerdem hab ich das Seitenteil ab und ne gute Frischluftuzufuhr. ;)

Will einfach nur mal die Grenzen von meinen Komponenten ausloten, und ne Konfig. haben, die ich ihn die C2D-OC-Liste aufnehmen lassen kann, und mit der ich mal ein paar Bench-Werte machen kann.
24/7 werd ich das ganze eh nicht laufen lassen!
Da werd ich dann bei max. 3Ghz die Grenze ziehen, da ich Silent-Freak bin. :D

Edit: ich hab 2 GB RAM, trotzdem Memory to use = 400 ?

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Prime95

400MB reichen zum testen. Du solltest eigentlich nach jeder Taktsteigerung das ganze erstmal 10-15 Minuten laufen lassen. Wen du an dein Maximum gekommen bist sollten es aber schon 1-2 Stunden sein. Sollte ein Fehler auftreten, dann geh um 50Mhz gesamt takt runter.

Das Seitenteil zu öffnen ist nicht immer von Vorteil. Wen du gute Gehäuselüfter hast, wäre es sogar Sinnvoll die Seitenteile zu zu lassen, da ein durchgehender Luftstrom wichtiger ist als eine geringere Gehäusetemperatur. Du musst bedenken das bei einem offenem Seitenteil keine Luft über die Kühler mehr strömt, da ja die Luft zur Seite ausweicht.
Auch Vorsicht mit Lüftern die am Seitenteil eines Gehäuse befestigt sind, diese stören den Luftstrom im inneren eher als ihn zu fördern. Lediglich Kühler die am Seitenteil ganz unten angebracht sind und rein blasen bringen Vorteile, nicht aber oben.
Haben das alles mal getestet, also Kühlung. Ein Kumpel hatte seinen E6600 auf 3,6Ghz per Luftkühlung laufen. Da wollten wir eine optimale Kühlung erreichen.
 

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Wenn wir schon mal dabei sind: :D

um CPU zu testen mach ich folgendes:

2 Prime Instanzen mit jeweils
Custom:
und Haken bei "Run FFTs inplace"
und der Rest "Default" - also
Min FFT Size: 8
Max FFT Size: 4096
Time to run...: 15

Beim Testen des Speichers mach ich dann:

2 Prime Instanzen mit jeweils:
Custom:
kein Haken bei "Run FFTs inplace"
Memory to Use: 895 (jeweils bei beiden Prime's)
und der Rest "Default" - also
Min FFT Size: 8
Max FFT Size: 4096
Time to run...: 15


Ist das OK so?
Oder mach ich was falsch, bzw. gibts Verbesserungsvorschläge?

mfg
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Nein das passt schon so. So genau muss man es nicht mit den Einstellungen nehmen. Hauptsache ist das die CPUs, also beide Kerne 100% ausgelastet sind. ;)
 
Top