Gigabyte Z68XP-UD3 OC Problem

Schaby

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.125
Hi Leute,

ich bin von einem ASrock auf ein Gigabyte Board umgestiegen. Nun habe ich mehrere Stunden damit verbracht, meinen I5-2500k auf die Settings zu bekommen wie ich sie bei dem ASrock Board hatte.

Der 2500k lief da mit 4 Ghz bei 1,225 VCore, wobei die CPU im Idle auf 0,9 Volt runterdrehte.

Bei dem Gigabyte Board bekomme ich das aber nicht hin. Die Test und Anleitungen die ich gefunden habe sind entweder in Englisch oder halt noch von dem 67er Board. Das Z68 bietet aber mehr und auch etwas andere Einstellungen als das 67 Board.

Mein bisheriges Ergebniss sieht wie folgt aus: Im Idle taktet die CPU zwar runter läuft dann aber mit 1,27 Vcore. OC läuft über den Turbo-Modus, wobei unter Lst bei einem Kern 4,3 Ghz bei 1,27 Vcor, bei 2 Kernen 4,2 GHZ bei 1,27 Vcore, bei 3 Kernen 4,1 Ghz und ebenso 1,27 Vcore und jetzt kommt das witzige, bei 4 Kernen 4 Ghz und 1,20 Vcore stabil laufen. Wobei ich nur über diesen Weg die 4 Kerne bei 1,20 Volt betreiben kann.

Auch wenn ich die anderen Kerne alle auf 4 Ghz einstelle senkte er nur bei Volllast die Vcore auf 1,20 Vcore.

Andere Einstellung die ich hatte war: Multi auf 40 und dann den Vcore auf 1,225 Volt (darunter schmiert der Rechner ab) eingestellt. Da Regelt er zwar auch den Takt runter aber die Vcore bleibt.

Nun meine Fragen:
1. Was muss ich einstellen damit er im Idle die Vcore senkt?
2. Eigendlich bin ich mit dem Ergebniss so zu frieden, denn die Temps sind nochmal deutlich gesunken (Wakü). Wieviel macht der feste Vcore von 1,27 im Idle zu 0,9 Vcore aus?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.277
Hallo,

Gigabyte liefert auf einer CD OC mit. Smart6 heist das Programm. Installieren und starten. Dann kannst Du die OC Leistung wählen. Rest stellt das Programm automatisch ein. Höchstleistung 4,77.

Sorry. 4.47 ist das max.
 
Zuletzt bearbeitet:

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Du musst/solltest die Vcore über den Offset Modus einstellen, wie das bei deinem Board genau geht weiss ich nicht. Von OC Tools, wie das Moselbär empfiehlt, würde ich die Finger lassen, die arbeiten meist mit viel VCore
 

Schaby

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.125
Das stimmt, aber die Vcore ist dann jenseits von Gut und Böse. Habs auch schon probiert, die Einstellungen zu nehmen und dann von Hand das Feintuning vorzunehmen. Klappte aber nicht.

@Biggunkief
Es gibt im Bios bei dem Board den OFFset Modus nicht. Wie gesagt, hatte ich vorher ein ASrock Z68 Pro3 mit Uefi und da war das alles kein Problem. Im Gigabyte Bios sind die ganzen Einstellungen, irgendwie schwer nachzuvollziehen, verschachtelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaby

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.125
Damit kann ich leider nichts anfangen, denn das was er da schreibt, bezieht sich leider auch auf ein Uefi Bios. Wobei man einige Funktionen auch im Gigabyte Bios wiederfindet.
 

Schaby

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.125
Der Hauptgrund war, dass mein Aquaero 4.00 nicht erkannt wurde. Zudem kam aber noch, dass ich einige Probleme mit den USB-Anschlüssen hatte. Wenn ich die beiden Internen belegt hatte, kam die Fehlermeldung, dass die USB-Leitungen überlastet waren. Da an einem schon die Pumpe angeschlossen war, musste ich auf das Frontpanel verzichten.

Mit dem Gigabyte Board wurde die Aquaero sofort erkannt und die Probleme mit den USB-Anschlüssen gibt es auch nicht.
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Nunja, es gab jetzt erst ein neues P67 Bios, unter anderem stand da was im Changelog von USB-Zeugs :)
Asrock Pro3, P67 Bios Version: 2.02c
 
Top