Gmail Spamproblem nach Domänenumstellung

Michi777

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.700
Liebe Community!

ich habe heute eine neue Domäne von www.easyname.de in unseren Exchange 2010 eingespielt.
Senden und Empfangen funktioniert bei allen getesteten Plattformen, außer bei GMAIL, dort geht es in den SPAM.

Akzeptierte Domäne und Sendeconnector mit FQDN "laut easyname", Adressraum SMTP * und Versenden via MX des DNS eingetragen.
Komisch ist dass es via Webmail oder alter Domäne nicht als Spam ankommt.
...da wird GMAIL etwas heikler sein wie alle Anderen, jedoch muss ich das natürlich so konfigurieren, dass auch bei GMAIL alles korrekt ankommt.

Wo liegt denn der Fehler?
...vermute das easynames sich evtl. nicht mit GMAIL verträgt d.h, als unsicher eingestuft wird?

Vielen Dank im Voraus!

@Mods:
Habe neuen Thread aufgemacht, weil der alte denke ich nicht mehr beantwortet werden würde und ich jetzt eine neue genauere Problemstellung habe.
 

Michi777

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.700
Vielen Dank!
wird wohl an SPF Anfrage, die GMAIL gegenüber den anderen Providern aktiviert hat.
Habe dann bei easyname einen TXT Eintrag gemacht, bin mir nur nicht sicher ob so ganz korrekt:
v=spf1 ip4:81.xxx.xx.xx (so hat es mir easyname vorgeschlagen)
v=spf1 ip4:81.xxx.xx.xx-all (so steht es in der Google Anleitung - ohne Leerstelle von ~all OK?)

Ebenso sicherheitshalber einen DMARC TXT Eintrag im DNS Abteil bei easyname wie folgt erstellt:
Name: mail.domäne.at Inhalt: v=DMARC1; p=none
Ist das so richtig und passt dass ich mail. vor Domäne hingeschrieben habe oder gehört das ohne d.h nur Domäne und nicht DNS Eintrag des Mailserveres?

DKIM Signatur versuchte ich via Google Admin Konsole zu bekommen, aber beim generieren kommt:
We are unable to process your request at this time. Please try again later. (Error #1000)
...kann ich auf diese Signatur zu meiner Problemlösung verzichten oder wo liegt das Problem beim Generieren?

Fragen:
1.
Wie sind denn die meisten Exchange Server von Firmen konfiguriert, haben die auch diese SPF Abfrage oder ist da GMAIL eher ein Einzelgänger?
...nur damit ich den Schaden bei einer GMAIL Verweigerung beurteilen kann bzgl. ob Firmenpartner mit Exchange dann dennoch Mails erhalten

2.
Weiteres habe ich keinen extra MX Eintrag unter DNS gesetzt, sondern unter Sendeconnector den neuen DNS Eintrag von easyname als HELO\EHLO genommen, den Adressraum * und verwenden von MX-DAtens#tze des DNS zum automatischen Weiterleiten, passt das so?

3.
Ist Smarthost in meinem Fall (eigener Exchange Server mit Postfächern und nur Domäne bei easyname gekauft) zu vergessen bzw. eh nicht möglich?
Sonst würde man smtp.easyname.eu bzw unseren neuen DNS Eintrag zum Mailserver eintragen und die Daten von einem erstellen Postfach dort zur Authentifizierung angeben?
...als ich das einfach mal getestet habe, sind laut Easyname keine Anfragen an den SMTP dort zu verzeichnen gewesen.

Testprotokoll sieht aktuell so aus:
HD auf GMX – OK
HD auf Yahoo – OK
HD auf GMAIL – FALSCH
Antwort HD auf GMAIL – OK
HD auf Firma_fremd – OK
GMAIL auf HD – OK
Firma_fremd auf HD – OK
Yahoo auf HD – OK
GMX auf HD – OK

Greetz
Ergänzung ()

Schuld war der PTR Eintrag des Providers, er zeigte noch auf den alten DNS Eintrag und somit reagierte GMAIL (einziger Provider) mit einer SPAM Markierung damit, weil eben nicht identisch mit neuen DNS Eintrag zum Mailserver.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top