News Google-China zensiert politische Inhalte

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.128
Google hat seine Suchmaschine nun auch in China veröffentlicht, allerdings dem Druck der chinesischen Regierung nachgegeben und Inhalte zensiert. Somit finden Nutzer von www.google.cn keine Ergebnisse über für die Regierung heikle politische Themen.

Zur News: Google-China zensiert politische Inhalte
 

Andy_O

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.656
Hoffentlich gibt es genug Leute, die diesen "Schutz" umgehen können.
 

Aurèlie

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
545
Ich weiss nicht wie lange das in China noch so funktionieren wird.
Habe vor kurzem gelesen, dass da manche Arbeiter schon extra in andere Regionen umziehen, um etwas mehr Geld zu bekommen. Also spielt Kapital eine Rolle. Und wenn Kapital eine Rolle spielt, dauert es meistens nicht lange bis der Kapitalismus kommt und dann auch die komplette Öffnung Chinas.
*Cheers*
:n8:
 

Johnny0405

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
262
Das is doch das letze...also cih kann nur sagen..das ich schon immer ein feind von Komunismus war und bin. ich hasse es...diese heuchlerische falsche system...und das is ja klar das die mit denn menschen rechtsverletzungen politisch einhalte verbieten!!!


ich meine was soll das...?

naja typisch

Johnny
 
S

serge

Gast
da sieht man doch das der kapitalismus eine hure ist,
für geld lässt man alle vorsätze beiseite.

china kann sich alles erlauben weil ein paar große das riesen geschäft wittern.

gruß serge
 
Y

YouRselfgoq

Gast
Ist doch klar, dass Google so schnell wie möglich in den am schnellsten wachsenden Markt einsteigen will. Dass dabei Eingeständisse gemacht werden müssen, ist wohl augenschleinlich egal. Wir leben im Kapitalismus und leben damit gut, deshalb können wir uns wohl auch nur schwer darüber beschweren. Auf lange Sicht bin ich wie meine Vorredner der Meinung, dass China auf Dauer auf ein kapitalistisches System umsatteln wird, da sich der Kommunismus mit dem Kapitalismus der Investoren nicht in Einklang bringen lassen wird. Auch Chinesen wollen gut leben und werden ein Leben im Wohlstand (Kapitalismus), dem Leben in der Armut (Kommunismus) vorziehen. Ich werde keinem Unternehmen einen Vorwurf machen, wenn es legal Geld verdienen will. Auf kurz oder lang wird sich das Problem von selber lösen.
 

35712

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
227
Demnächst auch in Westeuropa! Mit Hilfe von Palladium bzw. TCPA oder wie das mittlerweile auch heißen mag, werden wir alle keine für die Firmen heiklen Themen mehr zu Gesicht bekommen. Nur weiter so!
 

mu_fi

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.004
Ich sehe das Problem nicht darin, dass Kommunismus grundsätzlich schlecht ist, im Gegenteil, Kommunismus wäre um ein x-faches besser für die Menschheit als der Kapitalismus, wenn er auch richtig umgesetzt würde, das geht aber leider nicht.

Also ich weiss nicht, was in China noch Kummismus sein soll, das ist eine totalitäre kapitalistische Diktatur meiner Meinung nach.
 
S

sunny-side_down

Gast
@mu_fi:
Das ist doch kein Argument. Die beste "Staatsform" wäre die Anarchie, wenn alle Menschen hinreichend vernünftig wären! Sind sie aber nicht.

@topic:
Ist natürlich bedauerlich, dass Google zu diesem Schritt gezwungen wird. Aber da das gesamte Internet zensiert wird, bleibt bloß noch die Hoffnung, dass genug Leute einen Weg in das "richtige" Internet finden.
Allerdings glaube (hoffe?) ich, dass sich die Situation in China nicht mehr lange so halten lassen wird. Wenn erst mal ein gewisser Punkt überschritten ist, kann man die Bevölkerung nicht mehr von der restlichen Welt abschotten. Irgendwann muss das System auseinanderbrechen.
 

cactuZ

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
90
Zitat von mu_fi:
Ich sehe das Problem nicht darin, dass Kommunismus grundsätzlich schlecht ist, im Gegenteil, Kommunismus wäre um ein x-faches besser für die Menschheit als der Kapitalismus, wenn er auch richtig umgesetzt würde, das geht aber leider nicht.

Also ich weiss nicht, was in China noch Kummismus sein soll, das ist eine totalitäre kapitalistische Diktatur meiner Meinung nach.

seh ich auch so. die grundidee des kommunismus, also den sozialismus, halte ich für "besser" als den kapitalismus. nur immer gleich dieses totalitäre system mit den diktatoren:rolleyes: naja der sozialismus liegt wohl ganz einfach nicht in der natur des menschen.
 

svd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
476
Bis zum heutigen Tag war ich von Google und seiner Strategie überzeugt.

Doch heute ist nicht nur ein schwarzer Tag für die Meinungsfreiheit in China, was es zweifelsohne ist, sondern auch ein schlechter Tag für Google. Wenn die Zensierung nicht bald zurückgenommen wird, werde ich voraussichtlich die Suchmaschine wechseln.
 

FH16

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
688
Zitat von cactuZ:
seh ich auch so. die grundidee des kommunismus, also den sozialismus, halte ich für "besser" als den kapitalismus.
Das mag zwar absolut OT sein, aber: vom Sozialismus profitieren doch nur die Dummen und Faulen. Denn diese haben trotzdem Arbeit, auch wenn sie a) nix können oder b) nix leisten. Dafür werden alle anderen bestraft, weil es viel weniger Anreize gibt, mehr als das Nötige zu leisten.
 
S

sunny-side_down

Gast
@hiqu:
Wieso denn das? Die anderen Suchmaschinenanbieter machen doch genau das gleiche! Die Sache ist doch so: entweder "freiwillige" Zensur oder gar kein Angebot! MSN hat ja deutlich schneller mit der Selbstbeschneidung reagiert, Google hat sogar noch mit am längsten gezögert!
Soll nicht heißen, dass ich es total super finde, wie es gelaufen ist. Aber nachvollziehen kann ich schon bis zu einem gewissen Grad.
 

beeblebroxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
339
Ist zwar OT, aber: Mit Kommunismus hat Chinas Regierung wirklich nicht viel zu tun. Überigends genausowenig die versuche in Russland oder anderen Staaten, ein sozialistisches Regime aufzubauen.

Versteht mich nicht falsch, ich bin kein großer Freund des Kommunismus, nur sollte zwischen den (kläglich gescheiterten) Versuchen, diese Staatsform zu etablieren und dem idealen Kommunismus, wie ihn Marx und Engels beschreiben, unterschieden werden.
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
@beetlebroxx
Das ist richtig. Der ideale Kommunismus lässt sich nicht mit normalen Menschen verwirklichen. In der DDR gab es das Sprichwort: "Alle Menschen sind gleich - nur manche gleicher". Das traf halt besonders auf die zu, die das System skandierten...

Falls es mal jemand aufgefallen sein sollte, ist doch StarTrek ein perfektes Beispiel für den Kommunismus. Kein Geld, die Gemeinschaft lebt in Frieden zusammen und sorgt für seine Mitbürger. Halt Friede Freude Eierkuchen... Wir brauchen halt noch ein wenig. ;)

btt: China versucht nunmal einen Weg zwischen Kommunismus und Kapitalismus zu gehen. Mal sehen, wie lange das gut geht. Früher oder später wird der Einfluss des Komm. schwinden. Und über Mao werden dann Sagen und Mythen verbreitet.
 

Vanom

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
44
da ich selbst 2003 für ein halbes jahr in meinem heimatland und -stadt (peking) war, kann ich nur sagen, dass vieles, was westliche medien berichten völliger unfug ist. man merkt dort weder was von politischen repressalien noch wird internet zensiert. ich konnte in jedem scheiß beliebigen internetcafe cnn, newyork times, etc. aufrufen.

was den kommunismus betrifft: ich bin kein gnadenloser verfechter dessen, aber, dass menschen an hunger sterben oder auf der straße schlafen müssen, nur weil sie kein papier haben, das die welt geld nennt, um sich essen zu kaufen, ist für mich keine wirklich alternative! es liegt nicht immer daran, dass ein arbeitsloser faul ist und deswegen keine arbeit findet. stellt euch mal vor, unsere gesellschaft braucht morgen plötzlich keine naturwissenschaftler mehr, keine rapper usw.. was meint ihr, was diese menschen noch tun können, um geld zu verdienen? nichts.

ps: in china sind die kapitalistischen ausprägungen viel evidenter als z.b. in deutschland. wenn du da kein geld hast, stirbst du. wenn du kein geld hast, bekommst du keine medizinische versorgen, egal wie schlecht es dir geht. mädchen insb. aus shanghai stellen mindestansprüche finanzieller art an ihre künftigen ehemänner. und die ansprüche sind nicht niedrig. wenn man kein direktor oder zumindest vize-irgendwas ist, wird man nicht für voll genommen.

ein guter rat zum schluss, der nicht nur euch gilt: urteilt nie über ein land, in dem ihr noch nicht wart und eine zeitlang gelebt habt.
 

cactuZ

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
90
Zitat von FH16:
Das mag zwar absolut OT sein, aber: vom Sozialismus profitieren doch nur die Dummen und Faulen. Denn diese haben trotzdem Arbeit, auch wenn sie a) nix können oder b) nix leisten. Dafür werden alle anderen bestraft, weil es viel weniger Anreize gibt, mehr als das Nötige zu leisten.

eben. der mensch tut nur etwas, wenn es damit seine lage verbessert, sonst nicht. er ist also recht egoistisch, das is doch der pure kapitalismus. wäre der mensch vernünftiger, wäre der sozialismus wohl die bessere staatsform. aber wie gesagt, das ist unrealistisch, weils nicht in der natur des menschen liegt (der mensch is böööööse:p )


mfg
cactuZ
 

wolf-cottbus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
423
@12 FH16
Das mag zwar absolut OT sein, aber: vom Sozialismus profitieren doch nur die Dummen und Faulen. Denn diese haben trotzdem Arbeit, auch wenn sie a) nix können oder b) nix leisten. Dafür werden alle anderen bestraft, weil es viel weniger Anreize gibt, mehr als das Nötige zu leisten.
Das ist nur wenn die Arbeit im Mittelpunkt steht. Also Lebensunterhalt Leistugsmesser für die Gesellschaft usw. Dann ist das aber nicht der Kommunismus. Da steht der Mensch im Mittelpunkt und es ist dem Einzelnen ein Bedürfniss zur Gemeinschaft beizutragen. So jedenfalls die Theorie.
Topic
find das von Google auch nicht gut. Hab die Startseite schon geändert.

Gruß Wolf
 

Vanom

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
44
nur nebenbei: es gibt empirische studien nach denen der mensch von natur aus NICHT faul ist. nur soviel dazu. denkt euch nicht immer was aus.
 

Simple Man

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.398
Der arrogante Westen mischt sich wieder ein. Denkt noch immer dass die armen chinesen als sklavenarbeiter gehalten werden und man eine Erlaubnis für das Klo braucht.... Die haben zensur, aber dennoch nicht die extremste Form. Die Welt ist eben nicht fair.

Desweiteren, wieder so ein sinnloser Aufschrei, dass Google Zensur unterstützt. Ja hallo? Das ist Business. Wenn 100 % der Konkurrenz da mitmacht, dann kann man doch beim besten Willen nicht auf die Moral und Werte pochen und sich dabei ein Geschäft entgehen lassen. Back to the reality leute...

btw, China ist nicht mehr Kommunismus. Die haben puren Kapitalismus auf dem Vormarsch. Hat natürlich nicht alle erreicht, ist auch gut so, sonst würde es eine Menge von denen von heute auf morgen fressen, weil sie eben noch nicht bereit für den harten Kapitalismus sind.
 
Top