Google Drive Start verzögern

lordZ

Admiral
Registriert
Juli 2002
Beiträge
7.585
Hallo Leute!

Mein Google Drive Ordner liegt am NAS und wenn der Computer hochfährt, startet Google Drive oft ca. 1 Sekunde bevor das Netzlaufwerk verbunden wurde. Ergo findet Google Drive den Google Ordner nicht. :(

Google Drive ist dann leider so doof und lässt sich nicht dazu bewegen, zu einem späteren Zeitpunkt mal zu prüfen, ob der Ordner nicht vielleicht doch vorhanden ist. Ziemlich dämlich, oder? :freak:

Man kann nur unter den Google Drive Einstellungen den Pfad manuell neu suchen. Manchmal klappt das, aber manchmal synchronisiert Google Drive dann auch den ganzen Ordner neu - natürlich völlig sinnlos. :rolleyes:

Das Problem würde sich wahrscheinlich einfach lösen lassen, indem Google Drive einfach ein wenig später startet, dann sind die Netzlaufwerke schon automatisch verbunden und Google Drive sollte den Ordner immer finden.

Was ist dafür die eleganteste aller Lösungen?

Danke im Voraus für eure Unterstützung! :)
 
@Wilhelm14

Danke, wirklich ein sehr guter Tipp! :) Da ich mit meinen Synology NAS gegenwärtig massive Probleme mit Hibernate habe, möchte ich auf dieses Paket gegenwärtig verzichten.

@LuckyNuke & wesch2000

Ihr beschreibt ja wie ich prinzipiell jedes x-beliebige Programm verzögert starten kann. Google Drive nistet sich allerdings standardmäßig in den Windows-Start ein. Ist es nicht möglich, diesen standardmäßig seitens Google Drive geplanten Start zu verzögern?

Verstehe ich es richtig, dass ihr empfehlt, den automatischen Google Drive start auszuschalten und dafür die Anwendung Google Drive manuell mittels der Aufgabenplanung zu starten?

Geile Signatur übrigens, das kenne ich ziemlich ähnlich von mir. :)
 
Okay, aber wenn ich es ohne Drittsoftware machen möchte, dann so, oder?

verwaltung-->augabenplanung-->neue aufgabe und programm verzögert starten
 
Zurück
Oben