News Google rüstet Starbucks mit schnellerem WLAN aus

RedSlusher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.745
#2
Auf die Umsetzung von Project Loon bin ich mal gespannt.
Aber ob Google als ISP so toll ist? Die größte Datenkrake neben Facebook? Komisches Gefühl. Was jetzt nicht heißt das ich es direkt ablehne.
 

Rettich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
383
#3
ich frag mich bei Loon wie die es schaffen wollen das die Ballons "gleichmäßig verteilt bleiben" immerhin haben Sie soweit ich weiß nix an den Dingern dran das eine selbstständige Steuerung erlaubt (ausgenommen die Höhe).. Somit kann es doch nicht garantiert werden das Region XY wirklich versorgt wird.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.258
#5
Hipster werden Instragram also bald mit 4xHD Bildern zuspamen... Prost Mahlzeit.
 

cust0m

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
796
#6
ich frag mich bei Loon wie die es schaffen wollen das die Ballons "gleichmäßig verteilt bleiben" immerhin haben Sie soweit ich weiß nix an den Dingern dran das eine selbstständige Steuerung erlaubt (ausgenommen die Höhe).. Somit kann es doch nicht garantiert werden das Region XY wirklich versorgt wird.

Ich glaube kaum, dass die Ballons freischwebend sein werden. Sondern vielmehr mit einem Kabel im Boden verankert, wahrscheinlich ein zweites Kabel drumherum gewickelt, dass die Ballons mit Strom versorgt. So Können sie theoretisch ewig dort oben bleiben, es sei denn jemand kappt die Leitung oder Wartungsarbeiten fallen an.


EDIT: Habe gerade den Artikel zu Loon gelesen, da sieht das anders aus "Das größte Problem hierbei war immer, die Ballons stationär zu halten. Google möchte das Problem umgehen, indem die Ballons sich zwar frei, aber auf kontrollierten Pfaden bewegen. Die Tüftler im Googleplex in Mountain View glauben, hierzu eine Lösung gefunden zu haben. Die Höhe der Ballons soll mittels Wind und Solarkraft geregelt werden."
 
Zuletzt bearbeitet:

RichBone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
494
#7
Hallo

ich begrüße die Entwicklung und Ziele von Google, es wird später aber meiste sicher auch nach Deutschlang kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Krüger
 

Berserkus

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.074
#8
Ich glaube kaum, dass die Ballons freischwebend sein werden. Sondern vielmehr mit einem Kabel im Boden verankert, wahrscheinlich ein zweites Kabel drumherum gewickelt, dass die Ballons mit Strom versorgt. So Können sie theoretisch ewig dort oben bleiben, es sei denn jemand kappt die Leitung oder Wartungsarbeiten fallen an.
Klar und alle Flugzeuge usw. fliegen demnächst Kreise um die Haltekabel..........:evillol:
Ich seh schon ein Boom der Kotztütenindustrie.:lol:
 

HuNtaYo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
472
#9
@custom

nein, die ballons werde freischwebend sein - gesteuert wird über die höhe der ballons, wenn er weiter nach osten will treibt der ballon auf höhe der ostwinde und wenn er nach westen soll steigt er auf die höhe der westwinde - schau dir am besten mal das video an welches zur erklärung zeitgleich mit der anküdigung des projekts veröffentlicht wurde - dieses beantwortet alle fragen. kabel wird es nicht geben - wäre auch gar nicht machbar, da die ballons in mehreren kilometern höhe schweben werden - noch weit über der zivilen luftfahrt - also in ~20 km höhe (wert stammt aus meinem gedächtnis, es könnten auch 15km oder 25km gewesen sein).
 
J

Jeppo

Gast
#12
Wenn sie jetzt auch noch die billige Brühe aus dem Programm nehmen, könnte es eine nette Örtlichkeit zum surfen werden. :D
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.738
#13
Hallo

ich begrüße die Entwicklung und Ziele von Google, es wird später aber meiste sicher auch nach Deutschlang kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Krüger
In Deutschland ist sowas schwierig, weil du ja haftest wenn du dein WLAN frei gibst. Also brauchste wieder erstmal jede Menge Technik dahinter, musst dir sogar noch nen Provider mit ins Boot holen um dich abzusichern und nachzuweisen wer was illegales gemacht hat.

Ich bin mir sicher viele Cafes, Restaurants und auch private Leute würden ihr WLAN freigeben wenn es rechtlich einfacher wäre. Aber eine Innenstadt komplett mit WLAN will ja niemand, dann würd den Leuten ja gar noch ihre 200MB "Flatrate" reichen und mit Mobilfunk würd sich nicht mehr soviel verdienen.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.286
#15
Größenwahn kann ich dazu nur sagen... Einfach nur Größenwahn.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
#16
Die Deutschen haben doch so selber Schuld...
Ich würde als ausländische Firma jede Neuerung hier als allerletztes einführen, rein aus Protest vor der ganzen Technikfeindlichkeit...

Größenwahn kann ich dazu nur sagen... Einfach nur Größenwahn.
Größenwahn!?

Wenn die Telekom demnächst auf allen Bahnhöfen WLAN anbieten würde, dann wäre das auch Größenwahn!
 

DaChicken

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
446
#17
Größenwahn!?

Wenn die Telekom demnächst auf allen Bahnhöfen WLAN anbieten würde, dann wäre das auch Größenwahn!
Hey Super Idee, aber das kostet dann wahrscheinlich wieder 20€ die Stunde XD

@Topic
Abgesehen das es von ist Google(darüber kann man reden), finde ich solche Sachen wie Loon, oder Fiber echt geil ! Wieso das immer erst mit der Kneifzange angefasst und verteufelt wird in DE :/?
 

DOK1

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.328
#18
Der Artikel liest sich so, als ob die Aktion auch für Starbucks kostenlos wäre - oder ist dem tatsächlich so?
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.513
#19
Diese Infrastrukturmaßnahme wird wohl von den hier nicht gezahlten Steuern finanziert nach exessiver Nutzung von europäischen Steuerschlupflöchern.

Wir subventionieren den Amis mal wieder ihre Technik !

Darüber hinaus ist Starbucks verzichtbar. Es gibt besseren Kaffee anderswo.
 
Zuletzt bearbeitet:

OJK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
431
#20
@CombuterBase:

Meiner Meinung nach sollte darüber
a) entweder überhaupt nicht berichtet werden oder
b) im Titel bereits der Zusatz "in den USA" enthalten sein.

Wie es jetzt ist, ist es einerseits eher nicht so relevant (das ist mein persönlicher Geschmack), aber andererseits auf jedenfall etwas irreführend.
 
Top