News Grafikkarten mit Linux: Nvidia öffnet seinen Treiber erstmals für Open Source

SVΞN

Redakteur a.D.
Registriert
Juni 2007
Beiträge
22.721
  • Gefällt mir
Reaktionen: Herrenlos, Onkel Föhn, DJMadMax und 38 andere
Oh das damit zusammen hängt das sie zuletzt erst geleakt wurden?

Auf jeden Fall ein guter Schritt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schranklos, Project 2501, dunkelbunter und 21 andere
„Fuck you Nvidia.“ oder wie hat es Linus formuliert? Legende :D
Danke Valve 💪
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FrozenLord, easty, sigsegv und 51 andere
Die Hölle ist zugefroren
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sigsegv, tuccler, SockeTM und 89 andere
Triky313 schrieb:
Oh das damit zusammen hängt das sie zuletzt erst geleakt wurden?
Sowas dauert länger als die Ankündigung des Hacks würde ich vermuten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schranklos, Xidus und jusaca
  • Gefällt mir
Reaktionen: Holindarn, Herrenlos, Onkel Föhn und 9 andere
Endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung. Hoffentlich bleibt es dabei. Profitieren können am Ende alle davon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: P. Schloenzke und pix0n
Triky313 schrieb:
Oh das damit zusammen hängt das sie zuletzt erst geleakt wurden?
Nein.

Eher geht NVIDIA gerade das HPC-Geschäft etwas an AMD und Intel verloren und die Treiberpolitik soll wohl ein Grund dafür sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Arc Angeling, Knogle, aid0nex und 15 andere
Ich traue der Sache erst wenn diese Module dann auch ganz offiziell in den Linux Kernel akzeptiert wurden und für die Entwicklung des Community Treibers entsprechend Dokumentation von Nvidia bereitgestellt wird so wie das auch bei AMD der Fall war/ist AFAIK.

Mal sehen ob nouveau jetzt auch Support durch Valve bekommt.


Noch vor kurzem galt es als eher unwahrscheinlich, dass Nvidia seinen proprietären Grafiktreiber für die Betriebssysteme Linux, Solaris und FreeBSD unter der freien Softwarelizenz GPL/MIT über die Entwicklerplattform GitHub als Open Source bereitstellen würde.
Das mit der Lizenz liest sich zumindest für mich etwas verwrirrend. Ggf. sollte klar gemacht werden das es sich um eine Duale Lizenz handelt ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Photon, nazgul77, Beelzebot und 5 andere
Der Treiber ist weit davon entfernt in den Linux Kernel aufgenommen zu werden.

Schon die Verwendung von C++, fehlende Commit History, ...sind Grund genug. Open source user space ist aber auch Voraussetzung.

Das ist ein erster Schritt, mehr nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Charminbaer, or2k, SockeTM und 14 andere
Für Distributionen, die vorher auch den propritären Mist (auf Nachfrage) ausgeliefert haben, ändert sich aber nicht viel, oder?
Der Vorteil des amdgpu-Stacks ist ja meines Wissens, dass die relevanten Sachen direkt im Kernel liegen. Da gab es auch anfangs etwas Streit, weil die Designentscheidungen von AMD nicht den Ansprüchen der Kernelentwickler genügt hatten, wenn ich mich richtig erinnere.
Wenn die Nvidia-Sachen nicht im Kernel liegen, kann es ja gut sein, dass sie mit einer neueren Kernelversion inkompatibel sind. Viel Spaß an die Distributoren, das ausgiebig zu testen, bevor ein neuer Kernel freigegeben wird.
 
@ghecko das ist eindeutig so als ich noch ab und an bei diversen HPC Veranstaltungen war, war dies ein Grund nicht auf Nvidia zu setzen da man keine Kontrolle hat was da genau passiert.
Das ist bei extrem vielen CPU und GPU´s wichtig damit es ein schönes Konzert am Ende wird.
Auch mal etwas zu fixen was für 99% der Anwender völlig egal ist aber auf deinen Konstrukt zu Problemen führt.


1652338099364.png

Bild hier ausgeliehen

https://news.itsfoss.com/nvidia-open-source-linux/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Arc Angeling, Onkel Föhn, Haxor und 6 andere
  • Gefällt mir
Reaktionen: sigsegv, Onkel Föhn, lemba und 4 andere
Rassnahr schrieb:
ch traue der Sache erst wenn diese Module dann auch ganz offiziell in den Linux Kernel akzeptiert wurden und für die Entwicklung des Community Treibers entsprechend Dokumentation von Nvidia bereitgestellt wird so wie das auch bei AMD der Fall war/ist AFAIK.
Es ist bislang erstmal nur ein Kernelmodul, von Mainline ist es weit entfernt - allein schon deswegen, weil es kein FOSS userspace target gibt. Und auf Kernelpatches, die nur proprietärer Software helfen reagieren die Kerneldevs zum Glück etwas empfindlich (Microsoft kann davon auch ein Lied singen :D)

Es ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung - aber eben auch nur ein erster Schritt, auf den noch ganz ganz viele weitere folgen müssen, bevor ich NV zum Kauf wieder in Betracht ziehe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: or2k, pix0n, Lora und 7 andere
@SVΞN

Auch wenn der Treiber erst am Anfang steht würde ich mir einen Performance Test zwischen dem Proprietären und offenen Treiber wünschen.
Hoffentlich findest du mal Zeit um das zu Testen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BrollyLSSJ, Lora, Hannibal Smith und 4 andere
Sauber, damit wird auch Linux für Gamer immer mehr interessant. Ein weiter Weg bis die Treiber so sind wie bei AMD, aber es wird hoffentlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Grübelfisch, Skidrow und Letigo
Ich hab sofort aus der Fenster geschaut, nein, die Hölle friert nicht zu ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Onkel Föhn, DJMadMax, aid0nex und 10 andere
@flappes Du wohnst in der Hölle? :D

Zum Thema:
Na dann soll es mal weiter vorangehen mit Linux Gaming. Ich bin immer noch Win10-Abstinenzler (außer auf der Arbeit seufz) und Ende 2023 muss ich von Win 8.1 weg. Da soll es dann Linux werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Onkel Föhn, Zorror, Kaulin und 2 andere
Zurück
Oben