gutes stabiles board für i5 wird nicht übertaktet

plnemo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
762
hallo ,

will mir ein system zusammenstellen für grafikbearbeitung.

wollte einen i5 2500 kaufen und das folgende board Asus P8H67-M PRO H67 Sockel 1155 MATX für 83 euro ..

ist das so okay oder sollte ich ein anderes board nehmen ?

ich werde die cpu nicht übertakten ..

gruss nemo
 

plnemo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
762
sprengt mir leider mein budget ..aber danke
 

Attackman

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.577
mhm ok sry bei den neuen boards kenn ich mich noch nicht aus^^
 

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
:D ganz ehrlich, das Angebot würde ich wahrnehmen :D. Die 20€ wirst du doch noch finden^^. Das ASUS Board ist ganz ok, aber wofür genau brauchst du es denn? also willst du dir wirklich ein Micro-ATX holen?

Wenn ja, ist die Frage ob du zb einen DisplayPort wirklich brauchst oder ob es auch 2x DIMM fürs Ram tun. Dann könntest du dir zb auch die LX oder LE Version holen, sind nochmal etwas günstiger. Kannst du aber hier genauer Vergleichen (mußt die Liste halt neu erstellen...)

Ansonsten sind die Asus Boards sicherlich eine gute Wahl, das EFI ist sehr übersichtlich und die Qualität stimmt auch...
 

plnemo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
762
hallo

ich brauch das board für einen i5 2500 ... den bekomme ich für 165 euro ..

-der rechner soll für grafikbearbeitung ausgelegt sein .. (Photoshop)
-nein ich brauch kein mikro atx ... normal reicht

es kommt noch eine curical 64gb ssd rein

danke
 

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
Dann würde ich das normale Asus P8H67 empfehlen, ohne -M und ohne Pro etc. Ein normales ATX ist zwar teurer als ein Mikro, aber wenn es sowieso nicht auf den Platz ankommt solltest du auch zur normalen Version greifen. Die Pro, Deluxe oder Evo Varianten hingegen wären einfach zu viel, vermute mal stark dass du keine der zusätzlichen Funktionen brauchen wirst.

bei der CPU, wenn der PC für Grafikarbeiten benutzt wird würde ich schon noch zur i5 2500k Version raten, sofern du nicht noch eine dedizierte Grafikkarte dazu holst. zwar kannst du mit dem P8H67 den k nicht übertakten, die verbaute HD3000 GPU ist der HD2000 des 2500 allerdings weit überlegen. Das sollte den Mehrpreis von 10Euro schon rechtfertigen.
 

plnemo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
762
verstehe ich das richtig ?

Intel I2500 = Hat auf dem Chip HD2000
Intel I2500K = Hat auf dem Chip HD3000

Ich kaufe mir wahrscheinlich noch einen Grafikkarte für OpenGl
 

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
Ja genau, das ist der Unterschied. Hier hast du noch eine Übersicht und eine Performance Rating. Wenn du eine zusätzliche Grafikkarte holst ist das natürlich absolut irrelevant, dann tut es auch der normale 2500. Allerdings ist die verbaute GPU ungefähr auf dem Level einer AMD HD5450, daher lohnt sich nur eine neue Karte, die deutlich mehr Leistung hat. Was OpenGL angeht, der HD 3000 Chipsatz unterstützt DirectX 10.1, OpenGL 3.0 sowie OpenCL 1.0. Eine neue Karte sollte also min. DirectX 11 unterstützen, damit es sich lohnt.
 

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
Ja wie gesagt, eine 5450 lohnt sich in meinen Augen einfach nicht, das sind zusätzlich 32Euro, die fast keine Mehrleistung bringen. Bei Mindfactory sind die K Varianten von Intel sowieso recht günstig, für 8Euro mehr oder so bekommst du quasi die Leistung deiner Grafikkarte mit der CPU geliefert.

Das Motherboard an sich hat natürlich keine Grafiklösung on board. Der H67 Chipsatz (im ASUS P8H67 Motherboard, im ASUS P8P67 ist ein anderer Chip ohne Grafiksupport) besitzt nur einen HDMI Ausgang, über den man den Grafikchip der CPU verwenden kann. Mit dieser Lösung brauchst du quasi gar keine zusätzliche Grafikkarte mehr. Wenn du aber eine kaufen willst solltest du mindestens 100Euro in sie investieren, weil schwächere Karten einfach nicht viel Mehrleistung haben, zusätzlichen Strom verbrauchen und evtl sogar noch mit dem aktiv Kühler Krach machen...
 

plnemo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
762
@ElfenLied kannst du mir ein gutes Mainboard ATX von Asus mit 2500K Grafik Lösung rauspicken .. aus dem Mindfactory Shop ? komm nicht klar damit ..
 
Zuletzt bearbeitet:

Inecro-manI

Banned
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.915
also am besten nimmst du keines von Asus ^^ wenn du was gutes willst nimm MSI Gigabyte oder EVGA, wenn du ein gutes P/L verhältnis haben willst nimm eines von Asrock. Asus ist entweder zu schlecht oder zu teuer um bei den jeweiligen Niveaus mitzuhalten!
 

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
Hm so hab gerade nochmal nach geguckt, bin aber zugegen selber gerade etwas verwirrt :D. Wie ich gesehen habe gibt es nämlich scheinbar bei Mindfactory schon die neuen H61 Chipsätze, müssen gerade neu gekommen sein. der H61 Chipsatz ist im Grunde die Low- Budget Variante vom H67. Nachteile unter anderem: Nur 2 DIMMs fürs Ram und nur bis 1333er Ram. Außerdem kein USB 6.0. Allerdings kenne ich mich ehrlich gesagt mit diesem neuen Chip auch noch nicht so gut aus, zumal er eigentlich die Grafikeinheit des Prozessors unterstützen sollte wie auch viele behaupten, die CB schreibt allerdings " Eine Möglichkeit den Monitor an die Platine anzuschließen gibt es nicht, weswegen die integrierte Grafikeinheit ohne Arbeit bleibt.". Und auf der ASUS Seite wird auch kein Anschluss angegeben. Bin da selber gerade etwas verwirrt, werd mich aber nochmal informieren^^.

Daher rate ich dir also weiterhin zum H67 Chipsatz, auch wenn der etwas teurer ist (falls es dir so sehr aufs Geld ankommt, wäre der H61 halt eine Alternative, aber... :D ).

Motherboard:
ASUS P8H67-V Artikelnr: 43492 115€ sehe allerdings, dass es doch noch recht teuer ist im Vergleich zum Mikro!
Alternative:
dann halt doch auf ein Mikro ausweichen wenns zu teuer ist:
Asus P8H67-M LE 81€
Asus P8H67-M PRO 87€ (Hab die Pro doch mal dazu getan weil sie bei Mindfactory nur 6€ teurer ist :D)

Denk bitte dran, dass der H67 Chip nur DDR3 1333/1066 Non-ECC verkraftet, nichts höheres.

CPU: i7 2500k
Der Boxed Lüfter ist allerdings recht laut, evtl willst du dir hierzu noch einen anderen, leiseren holen...

@Inecro-manI: Weiß nicht genau in wiefern ASUS schlecht sein soll. Von der Performance sind sie ganz knapp hinter MSI, von der Verarbeitung und dem EFI allerdings spitze. Außerdem habe ich eben mal die Preise bei Mindfactory durchgesehen und ASUS war fast immer mit am günstigsten bzw 2-3Euro teurer. Bei anderen Händlern kann es natürlich anders aussehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Inecro-manI

Banned
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.915
Habe damit gemeint, das sie teurer sind als die qualitativ gleichen MSI oder Gigabyte, oder eben bei gleichem Preis teutlich schlechter (verarbeitung + Ausstattung + verwendete Komponenten) sind. Asus ist in meinen Augen zur totalen Ramschmarke verkommen die sich auf den Erfolgen der letzten Jahren ausruht, wie es auch bequiet gemahct hat. Efi war bei Asus total unbrauchbar und bis dann die ersten Bios rauskamen hats ewig gedauert!

Was ich z.B. bei MSI hervorheben will, hatte schon ein P 45 Mainboard als auch jetzt ein GD55. Wenn man falsches/instabiles OC oder anderen Spielereien versucht hat dann gabs auch mal n bluescreen. Dieser wurde/wird "ewig" angezeigt und war dadurch auswertbar. Der rechner blieb also an und ist nicht gleich vollständig abgestürzt. Bei meinem Asus hatte ich sogar teilweise mit Standartsettings nen Bluescreen der aber so kurz angezeigt wurde, dass ich nichtmal duch meine Kamera und entsprechendes Filmen geschafft habe dieses AUszulesen um auf dessen ursache zu schließen! Außerdem ging mein Asus Mainboard einfach vom eine auf den anderen Tag kaputt und das Austascuhmainboard kam sogar kaputt aus der Schachtel ... als Qualität ist für mich was anderes
 
Zuletzt bearbeitet:

plnemo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
762
hallo ..

kannst du mir ein gutes gigabyte board empfehlen ?

danke
Ergänzung ()

@ElfenLied .. sehe ich das richtig , dass ich keine zusätzliche Grafikkarte brauche bei dem Asus P8H67-M PRO ?
 
F

frankpr

Gast
Zitat von Inecro-manI:
Asus ist in meinen Augen zur totalen Ramschmarke verkommen ...
... und noch viel täglich vorgebrachtes Geseire
Eben, in Deinen Augen. Es sind hier allerdings auch mehr als genug user unterwegs, die mit den P67/H67 Boards von Asus mehr als zufrieden sind und keinerlei Probleme damit haben. Ergo sind sie empfehlenswert.
 

skillless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
629
Zitat von plnemo:
Ergänzung ()

@ElfenLied .. sehe ich das richtig , dass ich keine zusätzliche Grafikkarte brauche bei dem Asus P8H67-M PRO ?

Ja, alle Sockel 1155 CPUs haben eine integrierte Grafikeinheit, die man mit dem H61/67-Chipsatz nutzen kann.

Edit: Bei Gigabyte würde ich zu diesem Mainboard greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
Jo, meine ja, Gigabyte ist etwas teurer.

aber mal @All: sehe ich es richtig, dass das normale Asus P8H67 KEINEN Grafikkartenausgang hat? Zumindest finde ich nichts auf der Herstellerseite.

@plnemo: Jep, brauchst quasi garnichts zusätzliches. Die Grafikleistung ist ausreichend, wenn du keine neuen Spiele spielen willst...
 

plnemo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
762
Perfekt , hab das mini atx board von asus bestellt ..

An alle Vielen Dank für eure hilfe !!! ..

Gruss Nemo
 
Werbebanner
Top