News Hamburg: Telefónica und Samsung testen 5G für die letzte Meile

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.594
#1
In der Hansestadt Hamburg testen Telefónica Deutschland und Samsung ab November dieses Jahres die Anbindung von Haushalten via Fixed Wireless Access (FWA). Dabei wird die letzte Meile zum Kunden über Mobilfunk realisiert, in diesem Fall via 5G. Samsung spricht von einer kosteneffektiven Option für echte Breitbandzugänge.

Zur News: Hamburg: Telefónica und Samsung testen 5G für die letzte Meile
 

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.360
#3
Wäre schön froh wenn ich so schnelles Internet (echtes 4g kein LTE) bei mir in einer Großstadt in NRW hätte, ich surfe gerade aus Karpathos ( Mini Insel im Verschuldeten Griechenland) mit 4G Störungsfrei und mit vollem Speed. 5G wird es vor 2025 in Deutschland nicht merkbar nutzbar sein.
Daher sollten sie lieber Mal weiter an 4g arbeiten.
 

assman17

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
282
#7
Freu mich schon wenn 5G kommt mit 5Gbit/s Speed und 10 GB Traffic kosten dann 60€ und mehr wegen neue Technik und so.

edit: es gibt in deutschland ende 2018 noch genug anbieter ohne LTE und LTE ist bei einigen Prepaid anbietern noch immer nur mit extrakosten zu bekommen.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
819
#8
Was für eine Energieverschwendung und was für eine Strahlenbelastung...
Strahlenbelastung glaube ich eher weniger. Im Bereich von 26 GHz wird die Funkübertragung sehr "gerichtet" stattfinden (Funkkeule mit verdammt kleinen Winkeln und somit hohem Antennengewinn), sodass ein paar Meter aus dem optimalen Funkbereich entfernt so gut wie nix mehr an Strahlung vorhanden sein dürfte.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
760
#9
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.119
#11
@pmkrefeld
Das ist ein allgegenwärtiges Problem in der Bauindustrie. Durch die fehlenden Infrastrukturinvestitionen seit dem Ende des Wendebooms ist unsere Bauindustrie buchstäblich "vor die Hunde" gegangen. Ich habe Kontakt zu mehreren Bauträgern und alle sagen mir das gleiche. "Sie würden ja gern mehr bauen, doch ihnen fehlen die Leute und v.a. die Maschinen"
Es bedürfte einer Selbstverpflichtung der Regierung und der ausbauwilligen Konzerne über einen langfristigen Zeitraum einen dreistelligen Mrd. Betrag an Infrastrukturinvestitionen in Aussicht zu stellen, damit die Bauindustrie wieder Stellen schaffen und Maschinen erwerben kann.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.311
#12
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.988
#13
Strahlenbelastung glaube ich eher weniger. Im Bereich von 26 GHz wird die Funkübertragung sehr "gerichtet" stattfinden (Funkkeule mit verdammt kleinen Winkeln und somit hohem Antennengewinn), sodass ein paar Meter aus dem optimalen Funkbereich entfernt so gut wie nix mehr an Strahlung vorhanden sein dürfte.
Ändert doch nichts daran, dass das ganze unnötig wie ein Kropf ist.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.311
#14
Man muss das ganze im entsprechenden Kontext sehen:
Wer testet hier? Telefonica. Ein Provider ohne bestehendes kabelgebundenes Netz in der letzten Meile.
Natürlich haben die Interesse daran hier vollkommen unabhängig von anderen (letzte Meile der Telekom) zu sein.

Außerdem ist das für die Mieter interessant dessen Vermieter keine Arbeiten am Haus (FTTH/FTTB) haben wollen.
 

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.360
#17
Was ist an der aktuellen LTE Implementierung bitte nicht 4G?!
https://www.google.de/amp/s/www.tec...hones/lte-4g-unterschied-mobil-smartphone/amp
  • LTE in Deutschland erfüllt die Kriterien für den 4G-Standard nicht, ist daher aus technischer Sicht nur 3.9G – entgegen vielerlei Werbung. Die maximale Downloadgeschwindigkeit liegt bei 150 Megabit pro Sekunde.
Ich erreiche meisten nur 150 also eher unter echten 4G.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.311
#18
Aktuell ist aber in Deutschland hauptsächlich LTE-Advanced aktiv, obwohl die Anbieter "nur" mit "LTE" werben.
 

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.597
#19
https://www.google.de/amp/s/www.tec...hones/lte-4g-unterschied-mobil-smartphone/amp
  • LTE in Deutschland erfüllt die Kriterien für den 4G-Standard nicht, ist daher aus technischer Sicht nur 3.9G – entgegen vielerlei Werbung. Die maximale Downloadgeschwindigkeit liegt bei 150 Megabit pro Sekunde.
Ich erreiche meisten nur 150 also eher unter echten 4G.
Auch wenn du nur 20 Mbit/s erreichst kann das via LTE-A geschehen. Die Kategorie gibt nichts von einer garantierten Mindestdatenrate an, sondern von einer möglichen Höchstdatenrate. Kleiner aber feiner Unterschied.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.583
#20
Top