Haswell - CPU geht schon bei sehr geringer Last auf min 1600Mhz. Ist das adjustierbar

extremecarver

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
83
Wie kann man SpeedStep so einstellen, dass es erst bei 80% Last hochtaktet???


Zum System:
So, ich hab mein altes System (Phenom II 720BE @ 3.4 Ghz mit ASROCK AOD 790GX) Mainboard ausgetauscht, da einfach teils zu langsam, und ich gehofft hab Strom zu sparen mit Intel....
Netzteil ist weiterhin ein BeQuiet 350W Straight Power (80+ Bronze).

Allerdings ist davon absolut nichts zu sehen.. Mein altes System lief komplett auf gut 40-45 Watt beim surfen, dank K10 Stat lief es dabei aber auch immer auf Minimaltakt und undervoltet auf 0.7V VCore - sprich dem Min des Phenom.... - Idle etwa 40W. Surfen 45W. Prime 95 @ 3.4Ghz etwa 120-130W

Jetzt hab ich mir ein MSI Z87M-G83 Board geholgt mit I5-4550 (das Board war quasi das billigste mit Display Port, was lieferbar war), in der Hoffnung dass so ein simples Board ja sehr sparsam sein sollte. Allerdings nix da. Idle 35 Watt (das enttäuscht mich sehr, hätte schon 27-28W erwartet) doch beim surfen eher 40-50W.
Scrollen oder Tippen, und die Geschwindigkeit geht gleichmal Minimum.

Mit HW Moniter Pro - sehe ich gut, dass das Power Package von 7W auf 20W ansteigt, wenn die CPU hochtaktet auf 1600 bis 2100 Mhz.

Alleine schnell Mausbewegen, braucht gut 5-10W mehr Verbrauch....

Wie kann man einstellen, dass erst ab 80% Load, die CPU aus dem Basistakt hochtaktet?
Derzeit ist der Verbraucht nur gut, bei voller Last, oder Videos. Sonst quasi Null sparsamer...

(ich hab Vcore auf 0.90V gesenkt von 1.2V im Turbo Standard - was bei P95 den Verbrauch von 130W auf 85W gesenkt hat, undervolten zahlt sich also weiterhin definitiv aus....). Das MSI Board ist definitiv eher Schrott. Ich kann 3600 Mhz auf allen Kernen zwar aktivieren, das deaktiviert aber speedstep - sprich dann laufen alle Kerne dauerhaft auf 3600Mhz - Stromverbrauch dann natürlich inakzeptabel...
Alle Strommessungen an der Steckdose mit Strommessgerät (nichts besonderes, aber da es dasselbe ist, sollte es ja keinen Unterschied machen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.127

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.813
Und jetzt vergleiche dazu doch auch gleich nochmal mit, um wieviel (und das wird eine ganze Menge sein) Deine Kiste nun bei gleichem Verbrauch SCHNELLER ist, als Dein alter Rechner.

Nimm doch statt dessen einen AMD - Du wirst über den Verbrauch wahrscheinlich erschrocken sein ;)
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.431
Und wo genau liegt Dein Problem?

Ein Browser braucht nun einmal CPU Power. Das ist kein Idle. Surfe mal mit einem Desktopbrowser auf einer Atom CPU. Viel Spaß.

Und warum ist das MSI Board Schrott? Du hast eine nicht übertaktbare CPU mit einem Chipsatz, der das auch nicht kann. Lass einfach alles auf Default mit dem gesenkten VCore und Dein System ist flott und stromsparend.
 

twilight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
296
Der Wirkungsgrad deines 350W Bronze Netzteils bei ~10% Auslastung dürfte deutlich unter 80% liegen. Schon mal an ein SFF Netzteil mit 100-150W gedacht?
 

Neckreg

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
578
Es ist allgemein bekannt das sich AMD und Intel im Idle nicht viel unterscheiden, sondern erst bei Last, bzw. hoher Last die Intel-CPUs sparsamer sind als AMD.
 

Tohdgenahgt

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
202
Hm, mal sehen:

Du hättest 7Watt weniger verbraucht, bei 10h Betrieb am Tag. Das sind 70Watt am Tag. Eine Kilowattstunde kostet ca. 16cent. Das sind dann... 1,14cent die du pro Tag sparen würdest!
Aufs Jahr sind das 4,16€.

Sei also froh, dass du das billigste Board genommen hast und nicht eines, das 3Watt mehr spart, dafür aber 20€ Aufpreis kostet.


Wenn du da allerdings dennoch interessiert bist: www.cpu.rightmark.org.
Mit dem Clock Utility kannst du unter dem Punkt "Performance on demand" den "Target CPU Usage level" angeben. Und da dann die gewünschten 80% eingeben. Damit müsste es funktionieren.
 

II n II d II

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.458
Was du machen könntest ist im Energiesparplan dafür sorgen, dass die CPU garnicht mehr hochtaktet. Und bei Bedarf einfach in ein anderes Profil wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:

extremecarver

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
83
Das mit dem Profil ist klar. Kann ich mal probieren - aber ob da dann auch noch Full HD Videos auf 2560x1440 Monitor ruckelfrei abgespielt werden?.
Rightmark Clock ist nicht kompatibel mit neuen Intel Prozessoren, und unter Win 7 x64 auch nicht mal mehr zum laufen zu bekommen. Das Tool kenne ich noch sehr gut von meinem alten Pentium M Laptop - der damit schön undervolted nur 7-8Watt verbrauchte - und damit auf 8-9 Arbeitsstunden kam.....

Doch irgendwie ärgerlich, warum das hochtakten schon bei extrems geringer Last (unter 15%) passiert....
Bei AMD wird in den Reviews aber nur bei APU von geringem Verbrauch gesprochen. Das Problem, gibt ja kaum Reviews wo idle mit onboard und kleinem stromsparenden Netzteil getestet wird. Wenn dann Idle mit 600Watt Netzteil onboard getestet wird, kann mans auch schon kübeln, weil bei 3-4% Last, bringen halt selbst die besten Netzteile keine Effizienz mehr zusammen...
Mein altes Mainboard hat in Reviews immer 70-80Watt @ Idle verbraucht, richtig eingestellt mit vernünftigem Netzteil und Onboard warens aber unter 40 Watt und zum surfen brauchte es selten hochtakten - bei youtube FHD Videos dagegen dann halt sofort 60-70 Watt, aber da beschleunigt der Intel auch auf deutlich über 2Ghz - zumindest ohne den Basistakt einzufrieren...

Und viel drin hab ich ja nicht. 2x4GB Ram DDR3 (der sollte @ 1.5V ja sparsamer sein als vorher 4x2GBDDR2 @ 1.8V), 5400er Silent 2TB Festplatte von Samsung, 128GB M4 Crucial SSD.

Und an ist mein PC eher so 12-16h pro Tag... - mir gehts jetzt nicht so um die paar €, sondern eher einfach um komplett sinnlosen Stromverbrauch... - seitdem ich vor kurzem meinen alten Drucker rausgeworfen hab, haben wir auch kein Gerät mehr mit mehr als 0.5 Watt Standby im Haus... (naja der Router läuft halt dauernd und braucht 6 Watt, aber der kann ja schlecht in Standby)
Ergänzung ()

okay, Videos sind kein Problem. Während ein FHD Video sonst so 45-48Watt braucht, und teils die CPU auf 3600 im Turbo voll rauftaktet, sind es im Power Saver dann nur 40 Watt. Aber schon ärgerlich, dass es nicht ohne Hard Limit so machbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Das mit dem Profil ist klar. Kann ich mal probieren - aber ob da dann auch noch Full HD Videos auf 2560x1440 Monitor ruckelfrei abgespielt werden?
Für solche Sachen gibt es die Möglichkeit, benutzerdefinierte Energiesparpläne zu verwenden und diese je nach Anwendung wechseln zu können. Eines der voreingestellten Energiesparpläne heißt ja ironischerweise schon "Energiesparmodus". In den Erweiterten Einstellungen kannst du meinetwegen die Prozessorenergieverwaltung so tief einstellen, wie du möchtest und dann immer auf Balanced oder auf einem anderen Energiesparplan deiner Wahl wechseln, wenn du die Mehrleistung wieder benötigst.

edit: kurzes Offtopic: Kann es sein, dass deine Mainboardbatterie bisschen schwach geworden ist, durch zuwenig Strom? Die Änderungszeit
Geändert von extremecarver (Heute um 16:33 Uhr)
stimmt nicht mit der Anmerkung
überein.
 
Zuletzt bearbeitet:

extremecarver

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
83
ja aber das ist schon sehr sehr clumsy,,, warum manuell etwas machen, was automatisch auch möglich wäre....
Komischerweise taktet aber Power Saving mit identer Einstellung zu Ballanced, auch anders, nächlich tiefer. Anderseits kommt es mir so vor, als würde Power Saving auch mit CPU voll freigegeben, und gleichen Einstellungen wie Ballanced ruckeln....
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Dann überleg dir, bzw. such dir ein Script, welches zwischen vorher eigens angepassten Energiesparplänen wechseln kann oder erstell dir meinetwegen eine Verknüpfung zu den Energieoptionen.
 
Top