Headset für EFT und PUBG

needy93

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.626
Hallo,

Da ich seit neusten Escape from Tarkov spiele, wollte ich mir nach meinem Logitech g930 mal ein neues Headset gönnen....

Ist das Steelseries Arctis 7 pro zu empfehlen (wahlweise mit oder ohne DAC) oder gibt es Alternativen bis 250€? Ich würde meinen Kopf + ohren eher als groß bezeichnen.

Headset wir nur fürs Zocken + TS/Discord verwendet. Surroundsound wäre deshalb wünschenswert, Kabel währ mir lieber, soll ja ne bessere Qualität haben
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.603
Kein Headset sondern vernünftige Stereo-Kopfhörer.
Tarkov kann eh nur Stereo bis Steam-Audio implentiert wird.
Surround kannst du mit jedem Kopfhörer in Windows per Windows-Sonic anschalten in Spielen die auch mehr als 2 Kanäle ausgeben können. Das ist nichts anderes als dieses Software-simulierte-Surround dieser "Gaming-Headsets", denn die sind bis 300€ eh alle nur Stereo.
 

Der Kabelbinder

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.285
Surround-Sound kannst du auch mit HeSuVi simulieren. Das Tool bietet dir deutlich mehr Möglichkeiten als die üblichen Gaming-Soundkarten.

Ansonsten raten ich ebenfalls zu einem guten Stereo-Kopfhörer von z.B. AKG, Beyer oder Sennheiser. Für das VoIP'en bräuchte es dann allerdings noch ein externes Mikro. Wäre das ein Problem für dich?
 

needy93

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.626
Surround-Sound kannst du auch mit HeSuVi simulieren. Das Tool bietet dir deutlich mehr Möglichkeiten als die üblichen Gaming-Soundkarten.

Ansonsten raten ich ebenfalls zu einem guten Stereo-Kopfhörer von z.B. AKG, Beyer oder Sennheiser. Für das VoIP'en bräuchte es dann allerdings noch ein externes Mikro. Wäre das ein Problem für dich?
Ehrlich gesagt möchte ich wegen Platzgründen und der Einfachheit halber kein extra Micro haben.

Welche stereo Kopfhörer gibt es? Von beyerdynamic hab ich gehört die sollen recht fest sitzen am Kopf?

Edit : ich hab da mal ein video gesehen wo über das Arctis 7 mit/ohne DAC berichtet wurde und sofern der Motherboard High Resolution Sound unterstützt brauche ich kein DAC Modul, jetzt meine Frage, kann das mein Motherboard bzw wo aktivier ich den High resolution Sound d?
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Kabelbinder

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.285
"High Resolution" ist ein Marketingbegriff. Das sagt erst mal nichts über die praktische Wiedergabequalität aus.
Onboard-Soundkarten müssen nicht schlecht sein. Das Potenzial der Komponenten wird jedoch leider eher selten ausgenutzt. Zudem sorgt die schlechte Isolation der Schaltungen für Inteferenzen, die insbesondere unter Last des Computers zum Problem werden können. Die daraus folgenden Verzerrungen können, müssen aber nicht im praktisch hörbaren Bereich liegen. Ob dein Onboard-Audio taugt, kannst leider nur du selbst herausfinden. Trial and Error!

Hast du dir mal die Headsets von Beyerdynamic angesehen?
Die neueren Audio Technicas (ATH-ADG) sollen auch ganz ordentlich sein.
 

needy93

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.626
In live nicht, ich lese zwar immer wieder vom mmx300 das das recht gut sein soll, aber auch immer wieder das es recht eng sitzen soll und teilweise übersteuert, aber wsl wirds am besten sein wenn ichs einfach mal bestelle und teste

Ist den das custom game im Vergleich zum mmx300 schlechter /besser da es weniger ohm hat und generell billiger ist, da es dies auf Amazon gibt und das mmx300 ausverkauft ist
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Kabelbinder

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.285
Dass ein Kopfhörer übersteuert, klingt eher nach einer falschen Nutzung.
Was man bei den Beyerdynamics allgemein jedoch anmerken sollte, wäre, dass sie meist eine gewisse Schärfe in den Höhen haben und gerne S-Laute betonen. Diese Eigenheit wird oft abgewertet, kann manchmal aber auch gefallen. Gleiches gilt für den Anpressdruck. Unterschiedliche Köpfe, unterschiedliche Wahrnehmungen. ;)

Gibt es denn grundlegend noch irgendwelche Eigenschaften, die dir bei einem Kopfhörer wichtig wären?

Offen oder geschlossen?
Polster aus Kunstleder oder Velours?
Klangliche Balance; Vielleicht etwas mehr Bass, mehr Mitten oder mehr Höhen im Vergleich zum G930?
Robustheit und Reparaturfähigkeit?

Beyer ist ja auch nicht jedermanns Referenz. Der eine empfiehlt lieber ein Audio Technica ATH, der andere lieber ein Cooler Master MH usw.

https://geizhals.de/audio-technica-ath-adg1x-a1599435.html
https://geizhals.de/audio-technica-ath-g1-schwarz-a2085655.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/beyerdynamic-custom-game-716871-a1566230.html
https://geizhals.de/beyerdynamic-mmx-300-2-generation-718300-a1557567.html
https://geizhals.de/cooler-master-mh751-schwarz-a1920213.html
https://geizhals.de/cooler-master-mh752-schwarz-a1919662.html

Oder ein normaler Kopfhörer ...
https://geizhals.de/akg-k371-schwarz-a2109792.html
https://geizhals.de/philips-fidelio-schwarz-x2hr-00-a1558697.html
https://geizhals.de/philips-shp9500-schwarz-a990045.html
... in Kombination mit einem Headset-Kabel mit integriertem Mikro, z.B. V-MODA BoomPro.
 
Zuletzt bearbeitet:

needy93

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.626
Eigentlich ist mir da garnix wichtig, da das g930 jetzt generell nicht die Wucht war, vl einfach ein wenig satteren klang - wobei das wsl mit höherwertigen Kopfhörer eh von selbst kommt - momentan tendiere ich zum custom game, da dies diese Höhen anscheinend nicht hat

Mir sind iwie geschlossene hörer fast lieber da ich mich so zu 100% fokussieren kann, aber sonst fällt mir akut nix ein - außer vl rgb Beleuchtung aber das ist kein kaufgrund, nur nice to have

Edit : hab das Beyerdynamic custom gaming jetzt bestellt, da es sich laut 1-2 threads im Netz besser anhört in games und P/L ist es vermutlich auch besser + man kans ja zurückschicken wens mir garned gefällt und dann was anderes probieren wie ein Cooler Master oder Audio Technica - aber wen das der Fall ist werdet ihr sicher von mir hören :)

Würdet ihr eine externe soundkarte eigentlich empfehlen, also bringt das wirklich extrem mehr, auch für meine 2.0 boxen die auch nicht die billigsten waren
 
Zuletzt bearbeitet:

miTo

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
773
Ich hatte das Beyerdynamic Custom Game, habe es aber (leider) wieder zurückgeschickt. An sich ein wirklich schöner Kopfhörer. Ich fand ihn sehr bequem und Top verarbeitet. Das Ding fühlte sich irgendwie unglaublich wertig auf der Rübe an...
Der Sound hat mir auch gut gepasst, vor allem da man durch diese Sound-Slider das Klangbild leicht anpassen kann ohne Softwareseitig was rum schrauben zu müssen. Erwarte hier aber keine komplett anderen Klangprofile. Die Unterschiede sind zwar deutlich hörbar, aber doch irgendwie dezent. Ist ne nette kleine Spielerei.

Was mir nicht gefallen hat war das Mikrofon. Sprachqualität geht für ein Headset in Ordnung, aber ich fand das Ding halt mega unpraktisch:

1. Stummschaltung des Mikros und Lautstärke werden über dieses Inline Steuerelement geregelt. Gefällt mir persönlich einfach nicht. Ich habe das lieber direkt am Headset. Zudem verursacht das Stummschalten des Mikros ein deutlich hörbares "Knacken" bei den Mithörern. Man selbst bekommt da allerdings nichts davon mit. Wenn man aber eine Test-Audioaufzeichnung macht kann man das auch deutlich hören.

2. Man kann das Mikro nicht weg klappen. Egal wo man es auch hin biegt wenn man es nicht braucht, das Mikro ist immer irgendwo im Sichtfeld. Hat mir nicht so gut gefallen. Klar, man kann das Kabel austauschen (was aber wieder Geld kostet), aber wirklich praktisch finde ich das nicht.

3. Das Kabel ist ziemlich dick und stramm (und viel zu lang). Zugegeben: Ich nutze meine Headsets sehr oft an der Konsole / auf der Couch. Da macht sich ein langes unbewegliches Kabel mehr bemerkbar als am Schreibtisch.


Das waren so die Punkte die mich am meisten gestört haben. Deswegen ging es leider zurück. War sonst eigentlich ziemlich zufrieden mit dem Teil. Wenn dich das nicht stört, dann wirst du mit dem Ding bestimmt glücklich.


PS: Bei mir wurde es am Ende ein Sennheiser PC37x von (Mass-)Drop.com
Da gab es ein Angebot aus dem EU Lager (mittlerweile nicht mehr verfügbar) wo man das Headset inkl. Neukundenrabatt für ~73€ ergattern konnte.
 

needy93

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.626
Ich hatte das Beyerdynamic Custom Game, habe es aber (leider) wieder zurückgeschickt. An sich ein wirklich schöner Kopfhörer. Ich fand ihn sehr bequem und Top verarbeitet. Das Ding fühlte sich irgendwie unglaublich wertig auf der Rübe an...
Der Sound hat mir auch gut gepasst, vor allem da man durch diese Sound-Slider das Klangbild leicht anpassen kann ohne Softwareseitig was rum schrauben zu müssen. Erwarte hier aber keine komplett anderen Klangprofile. Die Unterschiede sind zwar deutlich hörbar, aber doch irgendwie dezent. Ist ne nette kleine Spielerei.

Was mir nicht gefallen hat war das Mikrofon. Sprachqualität geht für ein Headset in Ordnung, aber ich fand das Ding halt mega unpraktisch:

1. Stummschaltung des Mikros und Lautstärke werden über dieses Inline Steuerelement geregelt. Gefällt mir persönlich einfach nicht. Ich habe das lieber direkt am Headset. Zudem verursacht das Stummschalten des Mikros ein deutlich hörbares "Knacken" bei den Mithörern. Man selbst bekommt da allerdings nichts davon mit. Wenn man aber eine Test-Audioaufzeichnung macht kann man das auch deutlich hören.

2. Man kann das Mikro nicht weg klappen. Egal wo man es auch hin biegt wenn man es nicht braucht, das Mikro ist immer irgendwo im Sichtfeld. Hat mir nicht so gut gefallen. Klar, man kann das Kabel austauschen (was aber wieder Geld kostet), aber wirklich praktisch finde ich das nicht.

3. Das Kabel ist ziemlich dick und stramm (und viel zu lang). Zugegeben: Ich nutze meine Headsets sehr oft an der Konsole / auf der Couch. Da macht sich ein langes unbewegliches Kabel mehr bemerkbar als am Schreibtisch.


Das waren so die Punkte die mich am meisten gestört haben. Deswegen ging es leider zurück. War sonst eigentlich ziemlich zufrieden mit dem Teil. Wenn dich das nicht stört, dann wirst du mit dem Ding bestimmt glücklich.


PS: Bei mir wurde es am Ende ein Sennheiser PC37x von (Mass-)Drop.com
Da gab es ein Angebot aus dem EU Lager (mittlerweile nicht mehr verfügbar) wo man das Headset inkl. Neukundenrabatt für ~73€ ergattern konnte.
Ich habs heute probiert und muss auch sagen das es mich nicht 100% überzeugt

Tonqualität ist hörbar besser aber auch nicht die Welt, das mikro nervt ein wenig aber sonst, wirklich zufrieden bin ich nicht, da hier ja immer singetan wird als würden logitech Produkte sich wie blech anhören - bin nach dieser Erfahrung am überlegen das Custom gane zurückzusenden und mir das logitech g935 zu holen da ich für das noch nen Gutschein hab bei Media Markt
 
Top