Hochfrequenziges Fiepsen mit DVI

China

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
13.040
Moinsen,

hab mir letztens nen neuen Monitor geholt. Xerox XA7-19i
Der Monitor hat nur ein DVI Kabel dran über das er betrieben werden kann.
Nicht schlimm dachte ich mir, hab ja ne Karte mit sogar zwei DVI Ausgängen.
Also das ganze angeschlossen und angemacht. FIIIEEEEEP!
:watt:
Wat nu los? Vorher hatte ich nen Monitor mit VGA Anschluß und da hatte ich das nich... :rolleyes:
Zum Glück hört der Spuck nach circa 5 Minuten auf. Aber das kanns net sein.
Wenn ich den Monitor alleine anmache, ist das nich. Erst wenn er ein Signal von der
Karte bekommt. Aber brauch das DVI Signal mehr (Strom) Leistung?
Meiner Meinung nach wird der Rechner doch nicht anders belastet als vorher, oder?

Wäre tre chique wenn mir einer sagen könte woran das liegt!

Greets

Chinamann

PS: Graka is ne 68000Ultra von Gainward :D
 

Callisto

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
135
Hi,
hab das Problem mit meinem schon etwas älteren Samsung Monitor auch (siehe Sig, betreibe ihn auch mit DVI). Ich hab einfach die Bildschirmwiederholfrequenz auf 75hz hochgeschraubt und seitdem ist das "Surren" weg. Bei 60Hz hab wenn der Bildschirm noch "kalt" ist immer ein recht starkes "Summen", genau wie du.

Kannst ja mal probieren, eventuell hilfts was.
 

Giantursus

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
956
das fiepen was aus deinem Monitor kommt rührt von deinem Zeilentrafo her.
wenn der in der richtigen Frequenz arbeiten muss wird er zum Schwingen angeregt und dadurch entsteht ein hörbares Fiepen.
Da das Fiepen nach ein par Minuten wieder verschwindet lässt darauf schliessen das der Trafo, sich durch die nach 10 Minuten entstandene Betriebstemperatur iim Monitor, dann so weit ausgedehnt hat das die schwingenden Teile dann festklemmen und das Fiepen somit verschwindet.
Abhilfe schafft Sekundenkleber auf und in den Trafo kippen. oder besser noch 2k-Gießharz.
das ganze gut aushärten lassen und danach sollte das Fiepsen weg sein.
Achja, bevor ich das vergesse.. in so nem Monitor gibt es natürlich sehr hohe Spannungen die für schwach konstituierte Menschen auch lebensbedrohlich sein können.

Für den Fall das der Monitor noch nicht über die 2 Jahre ist würde ich ihn umtauschen.
 

sverebom

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.219
@Giant
Deine Beschreibung hört sich für mich an, als würdest du von einem CRT sprechen (bin da nicht so Firm drin, falls mich also irre, nicht haun ;) ).

@china
Beim Acer AL1731M gab es mal ähnliche Probs, wobei das Backlight verantwortlich war. Spiel mal an der helligkeit und beobacht bzw. lausche, ob sich was an de, Fiepen tut. Normal ist dies aber sicher nicht und ich würde den TFT zum Händler bringen.
 

China

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
13.040
Ich könnt schwören das Fiepen kommt aussem Rechner...
 

sverebom

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.219
Dann sollte das Fiepen doch verschwinden, wenn du im laufenden PC-Betrieb den TFT auschaltest. Hast du vielleicht die Möglichkeit, einen anderen DVI-TFT an deinem PC zu testen?
 

Valium110

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
898
Das liegt definitiv am Monitor! Die bei Xerox scheinen mit dem Modell generell Probleme zu haben. Mein Xerox XA7-19i hatte genau den selben Fehler!

Setze dich doch mal mit der Hotline in Verbindung!
023231480730

Schildere dort dein Problem und beantrage ne RMA.
 

China

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
13.040
@Valium110

Klingt nach ner guten (mehr oder minder) Lösung.
Werd ich morgen mal machen :D
 

Giantursus

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
956
dann saacht dat doch dat et ein TFT is und kein CRT!! :o


wenn das fiepen aber tatsächlich aus dem rechner kommt hat das TFT ja nichts damit zu tun.

da gäbe es dann auch noch einige andere Möglichkeiten.
 
Werbebanner
Top