News Höchster Berg der Erde erhält Breitbandinternet

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.977
Extrem-Bergsteiger wird es vermutlich freuen, so manchen Nutzer mit langsamem Internetzugang im Flachland wohl eher ärgern: Der höchste Berg der Erde wird mit Breitbandinternet versorgt. Ein nepalesischer Provider bietet nun 3G-Internet im Gebiet rund um den Mount Everest an.

Zur News: Höchster Berg der Erde erhält Breitbandinternet
 

eikira

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.070
das beste ist eher die bergsteiger können direkt sofort ihre abgestorbene nase oder zähen auf facebook posten.... :cool_alt:
 
D

djdice1983

Gast
Ích finde solche Prestigeprojekte zwar immer ganz interessant und erstaunlich was so machbar ist, allerdings hasse ich es dass es dann immer heißt

"wir haben kein Geld für den Ausbau unserer Leitung!" :freak:
 

RainerST

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.665
Kommentar 4 & 5 sind mal sowas von unnötig. Ich denke das ist nicht witzig..
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.090
@RainerST
Ohne jetzt über Sinn und Unsinn der Bergsteigerei diskutieren zu wollen: Aber Mitleid habe ich persönlich mit keinem von denen. Warum auch? Die gehen da freiwillig zur Selbstzerstümmelung hoch und sind eben selbst Schuld, wenn der Finger im Handschuh bleibt.

@Topic:
Ist was zu den Kosten für den Ausbau bekannt? Würde mich interessieren, was die Aktion so verschlungen hat. Aufmerksamkeit haben die aber sicherlich dadurch bekommen.
 

foolproof

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.196
Sorry @CB, aber das Stand bei mir sogar schon in der Zeitung (vor 5 Tagen)!
Das bin ich nicht gewohnt, dass ich sowas zuerst in der Zeitung lese.
 

domidragon

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
11.494
Mich nimmt ja wunder, welches "i-net" handy dieser kälte überhaut beständig ist -.-
 
D

dkone

Gast
Ui... nicht schlecht... Und in einem der fortschrittlichsten Länder der Welt habe ich nicht mal im Rhein-Main-Gebiet flächendeckend 3G... Herrlich...
 
Zuletzt bearbeitet:

s4smo

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
880
Da man für eine Besteigung ca. 170.000 Dollar hinlegen muss, schätze ich, dass sich da ein paar vermögende Bergsteiger beschwert haben, dass ihr IPhone keinen Empfang hat...:rolleyes:
 
F

F0X1786

Gast
Ich verstehe euch nicht, Ihr wärt damit einverstanden, das Bergsteiger und die Bevölkerung des Gebirges ohne Internet da steht.

Und Ihr meckert, weil euer Speed zu langsam ist, seit doch froh das Ihr überhaupt Internet habt. Die Menschen dort hatten nicht mal Internet, oder Telefon. un nur weil es dritte Welt ist, heißt es nicht das es schlechte Menschen sind, und Ihr im Ausbau vorgezogen werden wollt.

Zumal doch ein schwedischer Konzern steckt, welcher nix mit dem deutschen Netzausbau zu tun hat.

Die Nachrichten hier gleichen immer mehr dem BILD-Niveau, und die Kommtenare der User in diesem Forum haben schon bodenlose tiefen erreicht.

Ihr solltet mal mehr über das Leben anderer Leute nachdenken, das es nicht selbstverständlich ist sich die Nachrichten übers Internet zu erfahren.


EDIT:

Zitat von s4smo:
Da man für eine Besteigung ca. 170.000 Dollar hinlegen muss, schätze ich, dass sich da ein paar vermögende Bergsteiger beschwert haben, dass ihr IPhone keinen Empfang hat...
Flug 2400 $
Erlaubnis 20000 $
Müllpfand 5000$

Abgesehen das man den Müllpfand wiederbekommt wenn man nachweist das man alles wieder mitgenohmen hat, kostet es nicht annährnt an die 170 000 $.

Auch wenn man sich die Ausrüstung noch ausleihen müsste wäre man nicht bei deiner Unrealistischen Summe.
 
Zuletzt bearbeitet:

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.830
Ich finde den Mast da nicht herausragend, aber in einer Mine o.O wieviel Reichweite hat der? Naja ich liege im Bett und surf über mein SGS über HSDPA, da es gefühlt 100 mal schneller ist, als mein DSL Zugang xD
 

Don Luigie

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
132
ist schon wichtig sowas. könnte ja sein das einer meiner kumpels den berg besteigt und ich seine hilfe bezüglich eines pc problems bräuchte. jetzt kann ich ihm halt eine mail bzw. sms schicken und ihm um hilf efragen. :evillol::evillol::evillol:
 

zethos

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
932
Das ist mal ne News zum schmunzeln ;)
Ne im Ernst,finde das ne gute Sache,damit sich Touristen (wie mein Bruder letztes Jahr) nicht mehr aufregen können wenn sie vor dem Mount Everest stehen das nicht der ganzen Welt mitteilen können.(ironie)
Jedem das seine.Sehe es ja an mir,stehe ich irgendwo auf einem Gipfel,erstma das Handy raus und gucken ob Empfang da ist,Zähneknirschen wenn nicht,will dass doch mitteilen,hmm,bin ja eigentlich für mich da hinaufgeklettert,und nicht um der ganzen Welt zu beweisen,ich kann das...aber eben,so ist unsere Welt heute :rolleyes:
 
Top