Notiz HTC Vive (2): Neues VR-Headset mit höherer Auflösung in Kürze

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.141
#1
Über Twitter hat HTC das Bild eines VR-Headsets verbreitet, das stark an das Headset der HTC Vive (Test) erinnert und offensichtlich dieselbe Laser-Tracking-Technologie nutzt. Der Slogan „New Year's Resolution“, dessen Stilisierung und das Datum deuten zweifelsfrei darauf hin: Am 8. Januar gibt es mehr Auflösung für die Vive.

Zur Notiz: HTC Vive (2): Neues VR-Headset mit höherer Auflösung in Kürze
 

NJay

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.275
#2
Eventuell wird die Zeit dann mal reif für ein VR-headset. Finde das Thema sehr interessant, aber die Auflösung hat mich immer davon abgehalten. War trotzdem cool, dafür aber zu teuer.

Hoffe mal, dass es auch günstigere Versionen ohne Controller gibt. Für mich kommen nur Spiele im Sitzen in Frage.
 

valin1984

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.623
#3
Ich hoffe, das im Windschatten der Verfeinerung der Technologie auch eine weitere Preissenkung der alten Systeme einhergeht. Eine höhere Auflösung ist natürlich fein, aber aufgrund der damit wachsenden Hardwareanforderungen an das Restsystem auch wieder nur etwas für die Enthusiasten.

Um die Technologie massentauglich zu machen, müssen Headsets, die mit Mittelklasse Hardware gut betrieben werden können, zu einem erschwinglichen Preis verfügbar sein.

Wenn ich mit meiner R9 290x ein Headseat samt Zubehör für 300€ oder weniger befeuern kann, wird es für mich interessant.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.157
#4
Ich hoffe, das im Windschatten der Verfeinerung der Technologie auch eine weitere Preissenkung der alten Systeme einhergeht. Eine höhere Auflösung ist natürlich fein, aber aufgrund der damit wachsenden Hardwareanforderungen an das Restsystem auch wieder nur etwas für die Enthusiasten.
In Spielen ist das sicher so, aber bei anderen Anwendungen wie z.B. 3D-Filme dürfte die steigende Auflösung keine Probleme machen. Hoffentlich ist da allerdings eine gute Skalierungs-Software dabei, weil Pixelbrei ist nicht viel besser als Fliegengitter.
 

yoshi0597

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
55
#5
@NJay
Bei "I Expect You To Die" benötigst du die Controller auch im sitzen ^^

Wenn die die "alte" Vive für ca 350€ anbieten würden, würden die einige Kunden dazu gewinnen. Aber wenn die das neue Headset für ca 800-900€ auf den Markt bringen als "Premium-Produkt", dann werden die wohl in eine Sackgasse fahren, denn die Hardware würde das kaum stämmen....

Ich bekomme schon jetzt nur sehr schwer die 90FPS für meine Oculus Rift hin (hab nen i5 3570k und ne r9 290x 8gb jeweils stark overclocked). -> Es hängt also wieder an Intel/AMD/Nvidia und an den Optimierungsbereitschaft der Entwickler ^^
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.003
#6
Hab den alten Vive vor ne Woche mal ausprobiert. Ne höhere Auflösung hat das Teil tatsächlich nötig. Man braucht aber auch einen ordentlichen PC um das dann auch nutzen zu können. :/ 1080Ti und so...

Mal sehen was das neue kann. :)
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.016
#7
Erstmal sehr gute news, dass die Vive wohl offensichtlich ein Auflösungs-upgrade bekommt.

Allerdings wäre alles "andere" eine Überraschung, dieser eine Tweet hebt ja schon stark auf die "Resolution" ab. Und nicht etwa auf Knuckles Controller oder wireless Übertragung.
Sieht für mich so aus, als ob HTC Upgrades wohl nicht nach einem "Generationssystem" bringt. Sondern sie bringen einfach die Upgrades, die markreif sind, in die Hardware mit rein.

Das mit dem Preis wird schon spannend, aber ich halte es überhaupt nicht für ausgemacht, dass sie "wieder" bei 800-900 Euro beginnen. Mit den Windows MR Sets sowie natürlich Oculus Rift kann sich HTC auch nicht jeden Preis mehr erlauben.
Dass sie aber teurer als die Rift und WMR Sets bleiben ist wohl sicher, da eben roomscale auf großen Flächen einzig und allein von der Vive hoch-zuverlässig durch Lighthouse getrackt wird.
Die Windows-MR Sets sind schon geschlagen, wenn man die Arme entgegen gesetzt ausstreckt. Und das Rift Tracking verliert bei größeren Flächen immer wieder das Signal der Controller.
 
Zuletzt bearbeitet:

max0x

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
891
#10
würde behaupten mit seiner aussage bezieht er sich auf die kommende neue vive @Blaexe
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.075
#11
Auch dafür wird man nicht im Ansatz eine 1080Ti brauchen, das wäre glatter Selbstmord. Die Auflösung wird wahrscheinlich im Bereich der Samsung Odyssey liegen und die funktioniert auch mit einer GTX970. Mit einer GTX1070 sollte das sauber laufen.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.472
#12
Schon jetzt braucht man für gute Grafik und 90FPS mindestens eine nv1080/AMD Vega64 bei vielen Spielen. Ich sage jetzt mal rFactor2 im Regen, da sind mit einer 1080ti keine maxDetails bei 90fps möglich im Multiplayer.
 

Tappy

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
929
#13
@NJay
Bei "I Expect You To Die" benötigst du die Controller auch im sitzen ^^

Wenn die die "alte" Vive für ca 350€ anbieten würden, würden die einige Kunden dazu gewinnen. Aber wenn die das neue Headset für ca 800-900€ auf den Markt bringen als "Premium-Produkt", dann werden die wohl in eine Sackgasse fahren, denn die Hardware würde das kaum stämmen....

Ich bekomme schon jetzt nur sehr schwer die 90FPS für meine Oculus Rift hin (hab nen i5 3570k und ne r9 290x 8gb jeweils stark overclocked). -> Es hängt also wieder an Intel/AMD/Nvidia und an den Optimierungsbereitschaft der Entwickler ^^
Ja leider. Man sieht auch bei der Vega, dass die noch nicht so gut gehen wie die vergleichbaren 1070/1080..

Je nachdem wie gut die Vive 2 hier wird und ich eine 1080ti im Abverkauf für 350-400€ kaufen kann, wird es spannend.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.445
#14
Tja, nach dem super schlechten Support und der super schlechten Garantie werde ich wohl kein HTC Vive Produkt mehr kaufen. Pure Frechheit... und das bei dem Preis.
 

Tharamur

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.897
#15
Es wird immer spannender auf dem VR-Markt. Kann wegen mir gerne so weiter gehen. Für ein gut funktionierendes System mit passender Auflösung würde ich auch etwas mehr hinblättern.

@trane87
Was gab es denn da für Probleme? Ich hab das alles nicht verfolgt, weil ich damals VR noch nicht wirklich auf dem Schirm hatte.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.445
#16
Also die Qualitätssicherung war sehr schlecht. Tote Pixel, tote Mechanik, tote Controller... Garantie gab es nur 12 Monate und danach gab es nicht mal Kulanz von Seiten HTC. Mein Controller Akku war defekt und ich muss mir jetzt so ein Bundle für 150€ neukaufen. Nach 13 MOnaten wurde nichts mehr getauscht. Also verstaubt meine HTC Vive die ganze Zeit. Zu letzt gab es dann eine Oculus Rift für knapp 300 inkl. 7 Spielen. Da kann man wenigstens die Batterien selber tauschen!
 

Pulverdings

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
260
#17
Man sollte nicht zu viel erwarten. Ich denke es wird eine Vive 1.5: Sprich höhere Auflösung (ich tippe mal das selbe Display, dass bei der Samsung Odyssee genutzt wird) und der DAS (Deluxe Audio Strap) inklusive. Dass der DAS endlich standardmäßig dabei ist, ist sehr wichtig der Komfort der Vive ohne ist deutlich unangenehmer als bei der Rift!
Vielleicht gibt es auch noch ein Update auf Lighthouse 2.0 (was für Endnutzer aber nichts bringt).

Leider glaube ich aber das HTC sich das gut bezahlen lässt. Bisher wollte HTC ja auch nicht den Preis für die Vive (1) wirklich nach unten anpassen. Wie dem auch sei, ein neues Headset ist gut für den Markt!
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.075
#19
Schon jetzt braucht man für gute Grafik und 90FPS mindestens eine nv1080/AMD Vega64 bei vielen Spielen. Ich sage jetzt mal rFactor2 im Regen, da sind mit einer 1080ti keine maxDetails bei 90fps möglich im Multiplayer.
Ich rede von VR-Spiele, nicht von Simulationen die für VR adaptiert werden. Da gabs schon immmer Performanceprobleme.

@Teiby: 300€ ist Quatsch, Bestpreis ist aber 339€ und gibt es regelmäßig für 399€. Vor Weihnachten auch längere Zeit für 379€ bei Alternate.
 

Cardhu

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.244
#20
Wo den bitte für 300€? Straßenpreis ist minimum 450€
Gab es im Dezember mehr als einmal um/unter 350€ ;)
Ergänzung ()

Pauschalaussage für alle aktuellen Spiele, die man damit nutzen kann und ohne Kenntnis der neuen Auflösung.
Starke Ansage.
Hätte aber kein Problem damit, wenn alles gut läuft mit ner 1070 :evillol:
 
Top