HTPC braucht neues Herz

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.024
Halli Hallo,

mein HTPC steht unten in der Sig. Allerdings nervt mich die Kiste gewaltig aus 3 Gründen:

1) ich kann nur 4GB Ram benutzen, sobald ich auf 8GB gehe, schmiert die Kiste ab (laufen auf 800Mhz), trotz erhöhter Spannung auf der NB
2) die NB mit IGP ist nicht passiv kühlbar. Das Ding wird trotz alternativem Kühler (Thermalright) so heiß, dass ein Quirl davor muß. (Scythe Slipstream 100mm @500RPM) Ist zwar nicht schlimm, ich will aber passiv.... Will einfach ;)
3) Power DVD meckert in allen Versionen am Treiber (trotz neuesterm Nvidia Treiber, schon elendlich viel versucht) und weigert sich seit einiger Zeit Blu Rays abzuspielen und das nervt.
4) Undervolten geht nicht, das Bios macht das nicht mit.

Der HTPC wird auch zum Surfen benutzt, aber NICHT zum zocken.

Daher suche ich nach einem neuen Board mit eventuell neuer CPU um das abzustellen.

Bevorzugt wäre Sockel 775, um meinen E8500 weiter betreiben zu können. Grundsätzlich kann das MB auch AMD sein, nur bin ich bei AMD völlig raus, dann brauch ich noch eine CPU dazu. Onboard Grafik, außer es gibt eine (günstige und stromsparende) Alternative. DDR2 ist ein muß, 2xPCIe (wenn Grafik extern 3x), passiv, stromsparend.

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

supaman

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.105
ich hab den eindruck, das deinvorhaben nicht so ganz durchdacht ist, da einige "wünsche" sich leider gegenseitig ausschliessen. auch ist mir nicht klar, warum man 8GB ram in einen HTPC ainbauen möchte. nach meinem verständnis sollte ein solcher PC in erster linie klein, lautlos und stromsparend sein, leistungs- und speicher intensive anwendungen erledigt man i.d.r. aufder workstation.

entweder stromsparend, leise und möglichst passiv oder full-power, dann kommst du um eine gewisse menge aktiver kühlung nicht drumherum, jedenfalls nicht wenn es obendrein auch noch preiswert sein soll.

#1
ein einfaches HTPC system reicht ein intel-atom board mit nvidia chipsatz, das kann dann auch 1080p abspielen. allterdings gibts nur max. 1 pcie slot dabei.

#2
irgendein p35 / p35 board mit passiver chipsatzkühlung, da gibts genug von. die onboard intel grafikkarten der "G" boards sind zwar passiv, haben aber i.d.r. keine video beschleunigung odersind preislich uninteresant. eine nvidia 9400/9500 karte mit passiv kühler wäredie bessere alternative, die taktet auch im idle automatisch runter.

#3
wie oben aber als passiv system: board mit passiv kühlung, scythe ninja (den großen) oder orochi, passive grafikkarte, passives netzteil. je nach gehäuse wirst du dann nur noch die platte hören, da man mit einer dämbox eine 3,5" platte nicht komlett lautlos bekommt.

um ein klein wenig belüftung wirst du bei #2 + #3 nicht herumkommen, aber 400-500 u/min sind nicht wirklich hörbar, entsprechende gehäusearchitektur vorausgesetzt.

kannst dir ja mal mein system ansehen, äquivalente gehäuse mit deckelentlüftung gibts inzwischen ab 40 euro fertig zu kaufen.

gruß,

supa
 

domainhost

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
457
verkaufst deine cpu wenn du auf amd umsteigst?? (e8500) :):):)
 

Dunkelschwinge

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.024
@supaman

hast Du eigentlich gesehen, dass das System bereits läuft (Siehe Sig)? Es geht um eine Umrüstung.
Full Power benötige ich absolut nicht.

Die 2x PCIe sind Pflicht. 1x Soundkarte, 1x TV karte.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MC BigMac

Gast
Also du hast ein MINI ITX Board so wie ich das sehe, zweitens falsche Rams, warum baust du in HTPC solche Leistungsrams ein. Das Board muss gekühlt werden was bei einem sehr langsamen 40mm ausreicht, laut ist das Ding auch nicht. Prozessor undervolten das bringt viel, eventuell auch die Bridge

40mm Lüfter


Sollte alle stricke reisen würde ich doch ein Atom Board vorziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dunkelschwinge

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.024
Das Board ist uATX nicht Mini. Die NB/GPU ist gekühlt, Die Rams sind Altbestand, laufen nur auf 800Mhz ist aber doch auch völlig egal. Die CPU ist nicht zu undervolten, da das Bios es nicht kann.

Ein 40mm Lüfter ist völliger Blödsinn.
1. Leise bekommt man die nicht,
2. Ich habe einen Lüfter eingebaut der auch völlig ausreicht

Platz ist in dem Gehäuse genug, da nur eine Platte drin ist und Kein Netzteil (picoPSU)
 
Zuletzt bearbeitet:

-=Azrael=-

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.072
Also du hast schon ein gutes HTPC System.....das mit der NB/IGP bezweifele ich, da der Thermalright doch etwas hochwertiger ist als die verbaute Kühllösung und wenn du das ganze auf 40 oder 50 Grad habe willst kommst du um aktive Kühlung oder um ne WAKÜ nicht herrum. Joa da ist ne GPU drin die macht bissel mehr Dampf. 60 oder 70 Grad sind normal. Ich hoffe du hast den Chip vorher von der alten WLP befreit und zwar richtig? (Aceton,Spiritus etc.) Und den Thermalright auch ordenlich befestigt?
Lol du hast ne Pico 150 W und wunderst dich warum das System bei 8 GB instabil wird bzw. abschmiert, es geht doch hier nicht um die reinen Watt Angaben, die Spannung muss auch stimmen. Das Netzteil wird schon so mehr oder weniger Höchstleitung vollbringen müssen auch wenn du nur eine 65 W CPU hast, hey aber hauptsache Spannungen erhöhen und Corsair Dominator rein........

Was zieht das System beim Kaltstart? Liefert die PICO eine stabile Spannung/Ampere auf den jeweiligen Schienen?
Wieviel Gehäuselüfter/Lüfter generell sind verbaut? Auch noch irgendwelche Lichteffekte? Externe Geräte?

Dein Blu Ray Problem kann ich auch nicht nachvollziehen, mein NF720a bzw die GF8100 schafft 1080p bei max 40% Auslastung auf einem Kern, sofern man die Codecs etc. richtig konfiguriert. Zu Power DVD kann ich nichts sagen, ich weiss nur das es wohl Probs unter 64bit geben soll.
 
Top