i5 3570K arbeitet mit zu hoher Spannung

masterrob

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
385
Hallo liebe Community,

ich habe ein ziemliches Problem mit meinem i5 3570K was die Spannung angeht, aber erstmal zu meinem System:

CPU: i5 3570K IVY BRIDGE @ 4.2GHZ
MB: AsRock Z77 Pro3
RAM: Corsair V DDR3 1600 (8 GB)
Graka: AMD Radeon HD 7950
800W Netzteil von OCZ

Zum Problem:
Seit dem Zusammenbau meines Rechners ist die CPU Spannung ziemlich hoch, bei ca. 1.16 V bei 1600MHZ im Leerlauf!!
Was natürlich immens ist! Trotz Offset Settings auf -0.060V bleibt die Spannung in diesem Bereich. Gehe ich noch weiter runter, Bluescreen beim hochfahren. Das schmlimmste allerdings kommt erst noch: Im Volllastbetrieb geht die VCore Spannung auf 1.36 V hoch, woraus eine hohe Temperaturabgabe resultiert (ü. 70C°). Gehe ich wieder auf Standardtakt, also 3400 MHZ, bleibt die Spannung im Volllastbetrieb auf über 1.24-1.3V! Ich bin echt mit meinem Latein am Ende, Spannung runterschrauben geht nicht da sonst Bluescreen, Spannung fixieren auf einen Maximalwert macht das Mainboard nicht mit (Funktion existiert nicht, lediglich die Offset Einstellung).
Ich brauche dringend kompetente Hilfe, bevor mir noch der CPU durchbrennt und meine Nerven.

Danke für eure Hilfe!
 

masterrob

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
385
K

Kater.Karlo

Gast
was ist da unnormal ? meine i5 2500 geht bei Last auf auf 1,28V ! UND ??
 

masterrob

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
385
mit welchem programm liest du die spannung aus?
Da ich ja gewisse Auslesefehler vorbeugen möchte nutze ich mehrere Programme. Zum einen AIDA 64 Extreme Edition, CoreTemp, AXTU (AsRock Extreme Tuning Utility). Alle zeigen gleiche Ergebnisse. Im UEFI selbst werden die gleichen Spannungen angegeben.
Ergänzung ()

was ist da unnormal ? meine i5 2500 geht bei Last auf auf 1,28V ! UND ??
Wir reden hier ja von einer komplett anderen Verarbeitungstechnologie. Der 2500K hat 32nm, der 3570K 22nm. Also viel feiner, wodurch man bei dem 3570K schon aufpassen muss das nicht zu viel Saft ankommt. Bei deinem stellt dies kein Problem dar, jedoch sind meine Werte schon im Leerlauf grenzwertig für 22nm. Vor allem wenn ich mir andere Werte von unterschiedlichen Usern anschaue, welche mit 4.3 GHZ 1.26VCore Spannung haben, wo ich 1.37V habe!
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Hi, kann mir nicht vorstellen, dass du nur den Offset-Mode beim übertakten einstellen kannst, es gibt doch sicher bei deinem Asrock Z77 Pro3 die "Fixed-Mode"-Option. Versuch die mal und stell einfach mal 1,20V ein.

Anbei auch mal meine Bios-Settings, kannst du ja mal mit deinen abgleichen:

Anhang 320279 betrachten Anhang 320278 betrachten Anhang 320277 betrachten Anhang 320276 betrachten Anhang 320280 betrachten Anhang 320281 betrachten

Den Offset habe ich aus Stabilitätsgründen im Laufe der Zeit aber (von +0.030V Screenshot) auf +0.070V erhöht bei meinen 4.5 GHz, Ingame komme ich daher auf 1,192V, was aber denke ich auch noch voll im Rahmen ist, zumal die CPU nicht geköpft ist und die Core-Temps lediglich 66°C beim spielen erreichen und auch nur der "günstige" Mugen 3 mit einem CPU-Lüfter verbaut ist, der sich mit max. 800 RPM (50%) dreht.

Sind zwar meine ASUS-Settings, aber bei Asrock dürfte das nicht viel anders sein.
Bei "CPU Voltage" (2. Bild) kannst du normalerweise auswählen, ob "Fixed" oder "Offset" Mode.
 

Lönni

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.683
Das sind meine Bios einstellungen, kannst die ja mal probieren.

Vom Asrock Extreme4 Bios: 4,5 Ghz

CPU Ratio = All Core
Multi = 45

Spead Spectrum = Disabled
Intel Speed Step Tech = Disabled
Interal PLL Over Vol = Enabled

CPU Voltage Offset = Offset Mode
Offset Voltage = -0.35 Volt
CPU PLL = 1,587 Volt (Asrock das tiefste)

Bios müßte doch gleich sein ?
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.007
welche mit 4.3 GHZ 1.26VCore Spannung haben, wo ich 1.37V habe!
Haste mal gefragt wie die User ihre LLC eingestellt haben?

Beispiel: Ich brauche 1.5V für 5Ghz an meiner CPU, wenn ich LLC abstelle.
Stelle ich LLC auf High brauche ich noch 1.35V

Am Ende kommt aber mit LLC auf High viel mehr Leistung in der CPU an, wie ich an der Wärmeabgabe merke.

Das ist alles nicht so einfach.
 

masterrob

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
385
Hi, kann mir nicht vorstellen, dass du nur den Offset-Mode beim übertakten einstellen kannst, es gibt doch sicher bei deinem Asrock Z77 Pro3 die "Fixed-Mode"-Option. Versuch die mal und stell einfach mal 1,20V ein.



Sind zwar meine ASUS-Settings, aber bei Asrock dürfte das nicht viel anders sein.
Bei "CPU Voltage" (2. Bild) kannst du normalerweise auswählen, ob "Fixed" oder "Offset" Mode.
Danke für die Settings. Leider erlaubt es mir mein Mainboard nicht einen fixed Wert vorzugeben, lediglich nur den Offsetwert kann ich bearbeiten um die CPU Spannung zu kontrollieren.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.034
ich halte es fuer ivy auch hoch aber nicht kritisch wenn eine gute kuehlung hast.

dann nimm doch mal ein aelteres bios, mgldas es ein bug hat.

das problem sehe ich eher am board als an der cpu ...
 

[EH]Keeper

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
539
im Bios gibts (zumindest war das bei meinem ASRock Z68 Extreme4 der Fall) 2 Einstellungen, wie die Spannungsversorgung aussehen soll. Einmal konnte man einstellen, dass die CPU die Spannungsregelung übernimmt und einmal konnte man den auf dem Board verbauten... "eco-Dingens-Chip" das regeln lassen. Bei ASUS heist das EPU, bei Asrock ... ist mir das gerade entfallen :)
Hast du mal alle Einstellungen im Bios (was CPU usw. angeht) auf "AUTO" gestellt? Energiesparfunktionen aktivert?
Auf meinem alten ASrock-Board hatte ich das Problem, dass die CPU-Temp bei 85-90°C lag (i7-2600k) -> NICHT übertaktet.
Hab später auf ein ASUS Board umgesrüstet und da waren es auf einmal nur noch 55°C und das @4GHz.
Problem war der Lüfter. Der saß zu locker auf dem Proz (beim ASRock). Dadurch wurde das Ding verdammt warm.
Aber ich schweife ab... *g*
Ich würde auf jeden fall mal die BIOS-SEttings nochmal prüfen. Hast du beim RAM zufällig ein XMP-Profil gewählt? Da stellte mein altes ASRock nämlich auch die CPU-Config total um.
Ach ja... du hast ja das ASRock Tuning Tool "AXTU" nstalliert, oder? Da kannst du normalerweise nicht nur übertakten, sondern auch die Phasen des Boards "optimieren".

Hast du den Bustakt auf 100MHz gelassen oder hast du hier auch etwas "an der Schraube nach oben" gedreht?
 

masterrob

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
385
Ich glaube Lönni´s Empfehlung hats gebracht. Spannung bei Vollast @ 4.2GHZ 1.187-1.206V. Im Leerlauf sogar 1.088V. Habe folgende Einstellungen vorgenommen: Intel Speed Step Tech = Disabled
Internal PLL Overvoltage = Disabled
Offset steht bei -0.060

Scheinbar ist das Problem gelöst! :))
Danke nochmal an alle für die Hilfe!!
 

floh667

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
650
Hi, kann mir nicht vorstellen, dass du nur den Offset-Mode beim übertakten einstellen kannst, es gibt doch sicher bei deinem Asrock Z77 Pro3 die "Fixed-Mode"-Option. Versuch die mal und stell einfach mal 1,20V ein.



Sind zwar meine ASUS-Settings, aber bei Asrock dürfte das nicht viel anders sein.
Bei "CPU Voltage" (2. Bild) kannst du normalerweise auswählen, ob "Fixed" oder "Offset" Mode.

Mit was für einem Programm kann man sich denn die ganzen Infos während dem spielen einblenden lassen?
 

SonicAndSmoke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
437
@masterrob:

Deine CPU scheint defekt zu sein, ich würde sie reklamieren. Einen ähnlichen Fall hatte ich kürzlich auf Arbeit: ein i5 3470, komplett auf Standardwerten laufend, zog sich ebenfalls knapp 1,1v im Leerlauf statt wie üblich ~0,8 bis 0,9v. Unter Last kamen dann wie bei dir Temperaturen von 70°C aufwärts zustande. Die CPU wurde vom Disti anstandslos umgetauscht und läuft jetzt wie man's erwartet.

Würde mich an deiner Stelle nicht weiter damit rumärgern, RMA und gut.
 
Top