IDE auf SATA per Bios - Treiber Problem XP

ProfNuke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
273
Hi,
folgendes Problem,
um XP zu installieren kann man an dem Notebook im Bios IDE emulieren. So umgeht man das Problem, während der Windows Install den SATA Treiber via F6 zu integrieren.
XP ist nun installiert, doch wenn man im Bios wieder auf SATA umstellt, kann XP nicht mehr gestartet werden (Bluescreen).
Grund wird vermutlich sein, dass er den Treiber nicht drin hat und die Platten mit IDE ansteuern will.
Gibt es eine Möglichkeit dieses Problem zu lösen ohne nochmaliges Neuinstallieren, so dass XP wieder mit Sata läuft?

PS: Einfach das Sata Treiber Setup ausführen is nicht, da sagt er, dass er kein Sata Adapter gefunden hat (klar, ist ja auch im Bios noch auf IDE gestellt).

:confused_alt::
 

ProfNuke

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
273
ja genau das will ich ja verhindern. reparaturinstallationen machen leider auch manchmal müll. z.B. hatte ich damals nach einer gar kein netzwerk mehr und konnte es auch nicht mehr einrichten.
gibts denn nicht eine elegantere lösung?
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.372
Afaik is da nichts zu machen... es ist allerdings auch nicht unbedingt nötig.
An Geschwindigkeit bringt es nix und auf die paar Features die SataII gegenüber IDE bietet (AHCI, Hot Plug usw) kann man auch verzichten denke ich.
 

milch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
408
Afaik is da nichts zu machen... es ist allerdings auch nicht unbedingt nötig.
An Geschwindigkeit bringt es nix und auf die paar Features die SataII gegenüber IDE bietet (AHCI, Hot Plug usw) kann man auch verzichten denke ich.
NCQ kann Geschwindigkeit auf jeden Fall steigern.

---

Einfach kurz googlen und rumprobieren. Im Notfall geht ja immer Fallback auf IDE, also kein Problem:
http://www.google.com/search?client=opera&rls=de&q=ahci+windows+xp&sourceid=opera&ie=utf-8&oe=utf-8
 
Top