News Industrie rechnet mit hohen Preisen für Festplatten

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Ich warte die ganze Zeit, dass die Preise wieder sinken und ich mir mal ein neues Datengrab zulegen kann. Echt fies, wenn die Preise jetzt auf dem Niveau bleiben...
 

Cheetah1337

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.714
Das mit den höheren Kosten kann man jetzt glauben oder auch nicht ...
Bei einer derart immensen Preissteigerung würde ich eher zu "Preistreiberei" tendieren, als zu simplen "erhöhten Materialkosten".
 
A

archiv

Gast
Meiner Meinung nach einfach nur Geldmacherei und Ausnutzung der Naturkatastrophe.
Die Festplatten könnten mit Sicherheit ohne Probleme zu besseren Preisen angeboten werden und nicht zu 60% mehr wie vor der Katastrophe.

Vor zwei Wochen habe ich noch bei einem Shop mit Glück zwei HD204UI 2TB für 70€ das Stück erhalten :)
 

Messinho

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
114
So jetzt muss bei den SSDs nur noch ein wenig der Preis runter und es gibt keinen Grund mehr HDDs zu kaufen! :D
 

Cr4y

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.127
Das mit den höheren Kosten kann man jetzt glauben oder auch nicht ...
Bei einer derart immensen Preissteigerung würde ich eher zu "Preistreiberei" tendieren, als zu simplen "erhöhten Materialkosten".
Ich denke mal, dass sich die Preise am Ende des Jahres auf einem normalen Niveau eingefunden haben werden. Die Hersteller haben letztes Jahr relativ unter den extrem niedrigen Preisen gelitten...
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
Wohl eher Monopol bzw. Marktabsprachen ... werden wird ja bis in spätestens 10 Jahren wissen, wenn so etwas dann an die Öffentlichkeit gelangt.
Dass es so enorme Preissteigerungen nimmt denen noch niemand ab ...
War wie nach der Flut als plötzlich die Preise sich verdoppelt/verdreifacht haben. War eigentlich nur ein Hersteller betroffen und die Lager waren voll. Kann man nicht mal mit Angebot und Nachfrage begründen, da sich keins von beidem Großartig verändert hat.
 

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.512
Das mit den höheren Kosten kann man jetzt glauben oder auch nicht ...
Bei einer derart immensen Preissteigerung würde ich eher zu "Preistreiberei" tendieren, als zu simplen "erhöhten Materialkosten".
Sehe ich auch so. Vor der Flut gab es mal einen Artikel, wie die Materialkosten bei HDDs sind. Darin stand sinngemäß, dass die grundkosten für Motor, Gehäuse und co den Großteil ausmachen und die Kosten für 1 oder 2TB nahezu gleich sind.

Wenn ich mir jetzt die Unterscheide bei den Preisen zwischen 1 und 2 TB ansehe, dann sieht das sehr nach Preistreiberei aus.
 

Eller

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.372
Mal ganz ehrlich, Festplatten waren vor der "Flut" echt Sau billig.

Denke die Hersteller haben nun gesehen dass der Kunde auch bei doppelten/ dreifachen Preisen noch fleißig kauft.
Und nun eben sehr Ungern zurück zu den alten Preisen wollen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.823
Bei 30% wären wir ja dann wieder knapp bei 70 Euro/TB.

Das wäre zu verkraften.
Eher bei 71,50/2 TB

Meine alten SAmsungs haben 55 € für 2 TB gekostet also wären 30% mehr 71,50 € was imho wie du schon sagtest zu verkraften ist. spätestens in einem Jahr werden die Teile billiger werden.

Und an alle Schreier von wegen Preistreiberei etc. Einfach mal 2+2 addieren klar hat die Versicherung die ganzen Maschinen wieder bezhalt aber euch sollte klar sein das die Preise für die Hersteller dadruch natürlich steigen....
 
D

DunklerRabe

Gast
Wenn es diese Aussage wirklich gab, dann handelt es sich dabei nur um Verarsche des Kunden und Preistreiberei.
Denn, sind wir mal ehrlich, der Industrie gefallen die aktuellen HDD Preise. Das, was wir aktuell am Markt vorliegen haben, sorgt doch für feuchte Träume bei allen Verantwortlichen.

Es ist nicht plausibel zu erklären, warum AUF EINMAL eine derartige Preissteigerung notwendig sein sollte, wenn die nur auf Materialkosten basieren soll.
 
R

r00ter

Gast
das war doch nur logisch das die hersteller die preise hoch halten werden. etwas besseres als die flut konnte ihnen doch gar nicht passieren. mmn. war eine erhöhung der preise aufgrund der verknappung und der kosten zur wiederherstellung der produktionshallen nötig, jedoch eine weiter hoch bleibende preiskurve ist zumindest in diesem umfang nicht zu rechtfertigen.

das ist wie ich finde der beste zeitpunkt für ssd hersteller und die hersteller der bluray, die lücke €><GB im vergleich zu den hdd`s massiv zu verkleinern. mehr konkurenz würde die preise wieder drücken, was auch bitter notwendig ist aufgrund der offensichtlichen monopolisierung und des scheinbaren schulterschlusses der hdd industrie.
 

sammybj

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
578
Öl, Festplatten... was kommt als nächstes in die Gewinnmaximierung?
Ein Glück sind die Platten im Verhältnis zur Datenflut schon relativ groß, sodass man sich nicht genötigt fühlt bei vorhandenen 1-3 TB oder so gleich nachzulegen... (jedenfalls ist das bei mir so...)
Mal schauen, wie es so wird.

Greetz
 

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.512
Mal ganz ehrlich, Festplatten waren vor der "Flut" echt Sau billig.

Denke die Hersteller haben nun gesehen dass der Kunde auch bei doppelten/ dreifachen Preisen noch fleißig kauft.
Und nun eben sehr Ungern zurück zu den alten Preisen wollen.
Ich kaufe mir keien HDDs, weil die billig sind, sondern weil ich welche BRAUCHE.
 

iWrite

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
508
Dann wird es wohl noch sehr lange dauern, bis ich die gewünschten 3tb aufwärts für unter 100€ erhalte.

Eine Preissteigerung sehe ich durchaus als gerechtfertigt an, die 63€ welche ich für 2tb bezahlt habe, waren schon spottbillig. Ich wäre mit 70€ für 2tb schon zufrieden, vielleicht auch noch mit 75-80€.
 

Grugeschu

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.621
Jaja und dann unterbietet wieder einer den anderen und wir sind schwupps im Vorjahresbereich.
 
Top