News Innolux „Megazone“ Display: 4K-Panel mit über 1 Million Dimm-Zonen in Entwicklung

Muxxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
475
Jo kann man sann bei Asus und Acer für 10000€ vorbestellen 😂
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.067
Ein Display mit 3840x2160 Pixeln braucht exakt 8.294.400 Dimmzonen. Alles andere ist nix halbes und nix ganzes.
 

RaptorX

Ensign
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
227
...Heute in 5 Jahren...

"Gibt es mittlerweile gute 27er mit WQHD und 144Hz, unter 1000€?"

Der Monitor Markt ist fast so Innovativ, wie der Akku Bereich, 100x neue Technologie pro Woche (gefühlt) und nix passiert, im TV-Markt wird halt das Geld gemacht.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.001
Wie kommst Du darauf, das OLED in 27" oder größer billiger sein soll? Je größer der Monitor, desto höher die Auflösung umso mehr Pixel und da man bei OLED für jeden Pixel eine Diode braucht, wird es aber richtig teuer. Da werden 1000,00 Euro bei weitem nicht reichen, da wird man eher in einem Bereich zwischen 5000,00 bis 10.000,00 Euro liegen, je nach größe des Monitores!

Und man sollte auch nicht einen OLED TV mit einem OLED Monitor für den PC-Bereich vergleichen, da man völlig unterschiedliche Anwendungsbereiche hat!
Ein größerer Monitor braucht nur eine höhere Auflösung, wenn die Pixeldichte gleich bleiben soll. Die Pixeldichte der meisten Monitore ist doch vergleichsweise gering. Wenn man mal schaut, was in Smartphones und Tablets möglich ist. Die Anzahl der Leuchtdioden hat bei der Produktion nicht den enormen Faktor. Mittlerweile findet man UHD Smartphone Displays.

Warum ein OLED Display am PC jetzt teurer sein soll, erschließt sich mir nicht so ganz. Die meisten PC Panels sind von ziemlich bescheidener Qualität. Einige teure Profimodelle mal ausgeschlossen.

Einzig die unregelmäßige Alterung der verschiedenen Subpixel verhindert die breitflächige Nutzung als pc Monitor. (Stichwort einbrennen) Dadurch eignen sie sich auch nicht für den Profibereich, da sich die Farben unregelmäßig mit der Zeit verschieben. Die Displays werden mit der Zeit grünstichig, da die Grünen subpixel am längsten halten. Rein von den Produktionskosten sind OLEDs nicht mehr so viel teurer als LCD. LCDs mit derart komplexen Beleuchtungen dürften sogar deutlich teurer in der Produktion sein, als ein recht einfaches oled Panel.
 

coral81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
414
...Heute in 5 Jahren...

"Gibt es mittlerweile gute 27er mit WQHD und 144Hz, unter 1000€?"

Der Monitor Markt ist fast so Innovativ, wie der Akku Bereich, 100x neue Technologie pro Woche (gefühlt) und nix passiert, im TV-Markt wird halt das Geld gemacht.
Wieso ? gibt es doch schon für unter 300 Euro.
https://www.mydealz.de/deals/acer-nitro-vg270up-27-zoll-ips-wqhd-144-hz-freesync-g-sync-kompatibel-1400496
Klar, kein 10 Bit und kein HDR aber für Gamer ist das doch ein anständiger Monitor.
 

michelthemaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
279
Dieses 32" 144Hz 4k Display soll endlich in Serie gehen.... Den überteuerten Kram von Acer und Asus brauche ich (insbesondere bei nur 27") einfach nicht.

LG
Micha
 

RaptorX

Ensign
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
227
@coral81

Naja, wenn die Bildqualität/Verarbeitung mit einen Dell 2715H (halt ohne Gamingfeatures) mithalten kann, bestimmt!

Aber Panellotterie ist auch bei den Nitro angesagt oder?
 

coral81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
414
[/QUOTE]
@coral81

Naja, wenn die Bildqualität/Verarbeitung mit einen Dell 2715H (halt ohne Gamingfeatures) mithalten kann, bestimmt!

Aber Panellotterie ist auch bei den Nitro angesagt oder?
Nach den Kommentaren in den Foren zu urteilen , Ja. Einige sind sehr zufrieden andere bemängeln halt ein wenig Glow und Ausleuchtung. Man kann sogar den Monitor mit 10 Bit und 120 HZ betreiben. Der Nachfolger hat HDR 400 . Dafür 70 Euro teurer.
Ergänzung ()

Dieses 32" 144Hz 4k Display soll endlich in Serie gehen.... Den überteuerten Kram von Acer und Asus brauche ich (insbesondere bei nur 27") einfach nicht.

LG
Micha
Der PC Massenmarkt = Steamstatistik, ist noch auf FullHD unterwegs . Da kannst du noch lange darauf warten.
 

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
11.205
Wie kommst Du darauf, das OLED in 27" oder größer billiger sein soll? Je größer der Monitor, desto höher die Auflösung umso mehr Pixel und da man bei OLED für jeden Pixel eine Diode braucht, wird es aber richtig teuer. Da werden 1000,00 Euro bei weitem nicht reichen, da wird man eher in einem Bereich zwischen 5000,00 bis 10.000,00 Euro liegen, je nach größe des Monitores!
Das Razer Blade kostet 3500€ UHD OLED Display.

Ein UHD 55" OLED kostet 1000€,also kann man für 1 27-32er wohl keine 10.000 Euro bei gleichen Pixel verlangen.

Da hast dann nicht richtig gelesen:).

Der PC Markt wird gemolken und der TV Markt lacht drüber oder wie erklärst du den Preisunterschied?
An den Pixeln kanns ja nicht liegen wenn alle gleich viel haben.
 
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
5
Und jetzt schimpft noch mal wer über den 4k/8k wahn von xbox und Sony ;) endlich bringen die Konsolen den PC gamer auch mal was ✌
 

Darken00

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
26
Dann kann man auch gleich auf MicroLED setzen. Wozu jetzt LCD mit Local Dimming, wenn bei MicroLED alle Pixel selbst leuchten? MicroLED ist in meinen Augen die klar überlegende Technik.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.001

je87

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
831
Der PC Massenmarkt = Steamstatistik, ist noch auf FullHD unterwegs . Da kannst du noch lange darauf warten.
[/QUOTE]

Und woran liegts? Bei mir an den unverschämten Preisen für Grafikkarten (Hallo, Nvidia) und Monitore. Da betreibe ich Kaufverweigerung bis vorhandene Hardware den Geist aufgibt!
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
17.552
Einzig die unregelmäßige Alterung der verschiedenen Subpixel verhindert die breitflächige Nutzung als pc Monitor. (Stichwort einbrennen) Dadurch eignen sie sich auch nicht für den Profibereich, da sich die Farben unregelmäßig mit der Zeit verschieben. Die Displays werden mit der Zeit grünstichig, da die Grünen subpixel am längsten halten.
Ergänzung dazu: Das gilt für Displays die wirklich verschiedenfarbige OLEDs haben. Zumindest LG verbaut aber nur weiße OLEDs und erzeugt die Farben weiterhin klassisch über eine Folie.
Zitat von https://www.oled-info.com/oled-tv:
For its OLED TVs, however, LG Display is using a different architecture, called WRGB (or WOLED-CF) which uses four white OLED subpixels (each created by using both blue and yellow OLED emitters) with color filters on top (RBG and W)
Werden die (Sub-)Pixel also relativ gleichmäßig genutzt, gibt's, bis auf einen generellen Helligkeitsverlust, keine Farbverschiebung.
Einbrennen bei statischen Bilder ist aber natürlich weiterhin ein Problem. Vielleicht muss der Bildschirmschoner ja sein Comeback feiern ;)
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.225
Man versucht es schon sehr lange und hat massive Summen in die Forschung investiert. Trotzdem klappt es nicht richtig. Scheint also ziemlich schwer zu sein, wenn man ehrlich ist ^_^

Nun gut, es gibt schon auch ziemlich gute LCDs bis eine langlebigere Technik als OLED massenmarkttauglich wird.
Die fast perfekten lcd Panel mit geiler Ausleuchtung gibts doch. Aber die sind halt teuer
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.001
Ergänzung dazu: Das gilt für Displays die wirklich verschiedenfarbige OLEDs haben. Zumindest LG verbaut aber nur weiße OLEDs und erzeugt die Farben weiterhin klassisch über eine Folie.

Das stimmt zwar, dass Einbrennproblem besteht damit aber auch weiterhin, wenn auch in abgeschwächter Form. Aber zumindest die Farben bleiben gleich, nur die Helligkeit wird unregelmäßig.
 

Atma

Bisher: ThmKc
Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
270
Fortschritt schön und gut, aber die Hersteller sollen doch bitte endlich aufhören die Lebensdauer dieser elendigen LCD Technik zu verlängern. Bei LCD und all seinen Panel Typen muss man immer irgendeinen Tod sterben, das geht mir so was von auf die Nerven. Es gibt nicht das perfekte Panel. Selbst bei hochpreisigen Monitoren ab 1000 EUR muss man sich mit IPS Glow und/oder Backlight Bleeding herumschlagen, das ist völlig absurd und inakzeptabel.

Letztens hatte ich die Gelegenheit mal etwas länger vor einem LG OLED TV (55" C8) Platz zu nehmen und habe fast den Mund nicht mehr zubekommen. Diese Farben, dieses perfekte schwarz ... einfach der Wahnsinn. Man muss es wirklich selbst erlebt haben. Dagegen wirkt jedes noch so vermeintliche "High-End" LCD Panel jämmerlich und wie Technik aus dem letzten Jahrhundert. Aber hey, LCD ist schön billig in der Produktion und sowohl die TV- als auch Monitorhersteller schaffen es nach wie vor mit Leichtigkeit für haarsträubende Summen ihren LCD Dreck an den Mann zu bringen - siehe zuletzt den Asus PG35VQ.
 

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
11.205
Hier gehts ja auch ums Geld und mit LCD kann man das meiste machen weil schön billig in der Herstellung.


LCD wird auch nie an OLED kommen bildlich egal wieviele Zonen es gibt,am ende bleibt es ein LCD auch wenns die FALD Jünger nicht wahrhaben wollen.

Und nicht zu vergessen die Schaltzeiten von OLED unter 0,1MS ein Traum für jeden Gamer der auf klare Bewegbilder wert legt.

Nicht umsonst arbeiten schon die ESL Leute an OLED Gaming Monitore mit drann das wird noch kommen.

Und jeder der TV oder Phone hat weis was man an OLED hat,da möchte man alles andere am liebsten verbrennen.

Das einbrennproblem wird auch ständig durchgekaut was am ende kein/kaum ein Prob. mehr ist,das Prob sitzt meistens davor.
Mit OLED muss man halt auch etwas gepflegter umgehen,und wenn man schön den reinigungsprozess etc immer durchlaufen lässt passiert da genau null mehr.

Keine Frage FALD und co. ist eine verbesserung,auch wenns nur wenige Zonen wäre würde es Thema BLB und Glow schon gewaltig eingrenzen und ich wäre schon froh wenns wenigstenns etwas davon gäbe vielleicht nur mit 100Zonen und bezahlbar.

Aber so lange wie das noch weitaus teurer ist als OLED können se das Zeug behalten.
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.902
Das Razer Blade kostet 3500€ UHD OLED Display.
Das ist ein kleines 15" Notebook Display und da vergleichst Du den Preis mit einem 27/32/55" Zoll Display eines Desktop Monitor?
Ein UHD 55" OLED kostet 1000€,also kann man für 1 27-32er wohl keine 10.000 Euro bei gleichen Pixel verlangen.
Nochmal, Du beziehst Dich auf einen 1000,00 Euro OLED TV, der ein völlig anderes Anforderungsprofil hat, wie ein OLED PC-Monitor. Kauf Dir den 1000,00 Euro OLED TV und verwende diesen als PC-Monitor, dann verstehst Du, was ich mit Anforderungsprofil meine! :daumen:
Ich habe schon richtig gelesen, nur Du hast noch nicht verstanden, das es einen Unterschied zwischen einem OLED TV und einem OLED PC-Monitor gibt!
Der PC Markt wird gemolken und der TV Markt lacht drüber oder wie erklärst du den Preisunterschied?
An den Pixeln kanns ja nicht liegen wenn alle gleich viel haben.
Das Aufgabengebiet eines TV und eines PC-Monitors, liegt auch nicht allein an den Pixeln!
 
Top