News Intel bringt „Core 2 Solo“ für Notebooks

Pille

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
966
Das ist umgangssprachlich und entspricht der Ausdrucksform eines Elektroinstallateurs, hat aber in der Elektrotechnik wirklich nichts verloren.

Vom Verbrauch wird umgangssprachlich gesprochen wenn das Kontingent der benötigten Energieform durch die Umwandlung in andere Formen abnimmt.

physikalisch ist das aber nonsens

Stichwort: Energieerhaltungssatz
Darauf wollte ich hinaus. Jeder weiss was mit Verbrauch gemeint ist.
Der Beitrag dazu war einfach überflüssig.
Ist hier schliesslich kein Nobel-/E-Technik-Forum. ^^
"Verbraucht" werden kann rein gar nichts auf dieser Welt. ;)
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Und ich für intel. Wenn der 965GM doppelt so viel Strom zieht, wie der Vorgänger, dürften die AMD-Laptops beim Stromverbrauch (bzw. der Akkulaufzeit) vorbeiziehen.
Die neuen ULVs hauen auch nicht wirklich vom Hocker: der alte Pentium M ULV hatte noch 1,4GHz - damit dürfte das Ding hier die Verbesserungen des Core 2 also durch den niedrigeren Takt wieder egalisieren. Naja, und die "Celeron M ULV" haben sich schon im Heise-test blamiert: ein normaler Sempron zieht auch nicht mehr Strom bei Büroarbeit (da intel immer noch SÄMTLICHE Celerons ohne Speedstep ausliefert, im Gegensatz zu AMD, wo nur die beiden langsamsten Desktop-Sempis ohne auskommen müssen), unter Last natürlich schon.
Die Tendenz, dass die Laptop-Technik immer mehr Strom zieht, hat bei intel übrigens inzwischen schon Tradition: der 915-Chipsatz brauchte wesentlich mehr, als der 855 und bei den CPUs sind sowohl die TDPs wie auch der minimale Takt vom ur-Pentium M bis zum aktuellen Core 2 Duo T sehr deutlich gestiegen.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
@katanaseiko

Uihjj , von Conroe hast du noch nie was gehört und bist immernoch beim Pentium ?
 

MöCkY

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.889
@Voyager10 der katanaseiko gibt überall so ein käste von sich er meint auch das ein AMD 3000+ schneller wäre als ein E6300 er ist einfach nur ein AMD fan, aber raffen tut er trozdem nix und redet überall intel schlecht und seine argumente sind immer an den haaren herbeigezogen (habe gerade mal auf sein profil geklickt und mir seine beträge anzeigen lassen, da stehen ein die haare zu berge wenn man das liest)

so zum thema ich finde die CPU´s richtig gut so können wenigstens mal wieder laptops gebaut werden die den namen auch verdienen und nicht so riesen teile die schwer sind wie sau
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.083
Was ist denn das wieder für ne sinnlose Diskusion hier ? Wen interessierts ob Begriffe "Stromverbrauch" usw. logisch gesehen nonsens sind ?
Ist ja fast so nervig wie Leute die einem sagen wollen, dass das Ding Schraubendreher statt Schraubenzieher heißen soll oder diejenigen die unbedingt drauf hinweisen müssen, dass Standard mit d am Ende geschrieben wird.
 

Shadolous

Ensign
Dabei seit
März 2005
Beiträge
227
oder diejenigen die unbedingt drauf hinweisen müssen, dass Standard mit d am Ende geschrieben wird.
Meine Berufsschullehrer haben auch diesen "tick"

*g* sorry das fand ich nur grad gut :D

Ich fand die Diskussion über Strom aber durchaus interessant ;)

Für mich persönlich wär aber son Core Solo nix ;) das ist ja wie ein downgrade dann an sonem subnotebook zu arbeiten *G*
 

ProSpeed

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
601
""Verbraucht" werden kann rein gar nichts auf dieser Welt. ;)"

ne also Nerven kann man verbrauchen, da bin ich mir recht sicher :)

Wie wäre es denn, wenn man den ganzen Krempel über Energieerhaltung und Verbrauch etc. in ne FAQ Packen würde?
OK, die muss man dann auch erstmal lesen, aber es wäre ja ein Anfang.
 

sturme

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.267
Die Tendenz, dass die Laptop-Technik immer mehr Strom zieht, hat bei intel übrigens inzwischen schon Tradition: der 915-Chipsatz brauchte wesentlich mehr, als der 855 und bei den CPUs sind sowohl die TDPs wie auch der minimale Takt vom ur-Pentium M bis zum aktuellen Core 2 Duo T sehr deutlich gestiegen.
Das unterschreib ich zu 100%.

Von den 5.5h Akkulaufzeit meines 3 Jahre alten 25W-Banias @855PM @R9000 @4600mAh-Akku können aktuelle Notebooks nur träumen. Da läuft doch gröber etwas falsch. Auch das ist ein Grund warum ich aktuell nicht weiß, wie ich mein Acer TM 803 bei einem Defekt ersetzen sollte. Es gibt schlicht und einfach nichts Besseres, was seither nachgekommen ist - mit Ausnahme der Turion-CPUs (25W) und dessen sehr guten ATI-Chipsätzen.
 

iNsuRRecTiON

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
646
Hey,

das ist echt schade, da hätte ich aber mehr von Intel erwartet, sehr schwach!

Energieffiziens ist etwas anderes..

Ich meine, wäre das jetzt so 1,6 GHz Dualcore gewesen, dann wären die 5 W TDP gut, aber so..

Ich dachte Intel würde die TDP im Jahr 2007 nochmal um 50% oder mehr senken?!

Lol, da stimmt doch was nicht.

Ein ULV Einkernprozessor sollte nicht mehr als 1-2 W benötigen, vorallem bei nur mickrigen 1,2 GHz, welche es schon jahrelang gibt, also nicht wirklich etwas Neues...

Und ja ich weiß, dass die Leistung pro Watt und pro MHz beim Core 2 besser ist, trotzdem!

MfG
CYa

iNsuRRecTiON
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.632
ob die cpu 2 oder 5watt ist merkst du kein bisschen
denn das display benötigt ein vielfaches, ebenso dein opt. laufwerk und vor allem das mobo

und 1,2ghz sind voll ok, was hast du denn vor mit nem subnotebook?
zocken oder erstmal was rendern?
wer mehr leistung will nimmt nen core duo lv
 
Zuletzt bearbeitet:

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.083
Ich hab nen Banias 1300, den ich desöfteren auf 600MHz runtertakte, reich vollkommen, wer braucht unterwegs nen 2 GHz Dual-Core ?
Und bei Subnotebooks fällt auch das Einsatzgebiet Desktop-Replacement meist flach
-> Es kann nur einen (core) geben ;)
 

sturme

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.267
Ack, die "Lahme Krücken"-Diskussion rund um ULV-CPUs ist in etwa so sinnvoll wie gleichlautende rund um onboard-Grafik oder on-Die-GPUs.

Allerdings ist es schon richtig dass man sich auch in diesem Segment etwas größeren Fortschritt wünschen dürfte.

@bensen: Subnotebooks sind dermaßen abgespeckt, dass durchaus jedes einzelne Watt ausschlaggebend ist. Nicht zuletzt deshalb, weil die paar Watt oft 8 oder 9 Stunden Zeit haben, sich auszuwirken. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top