Intel Core i3-3210, 2x 3.20GHz, HD2500

ednat

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
158
Hallo versammelte CB'ler,
Ich muss meinen Eltern gerade einen billigen Rechner zusammen stellen und hätte da ein paar Fragen im niedrigen Leistungssegment.
Nachdem einige Gebrauchtrechner bei ihnen nach kurzer Zeit den Geist aufgaben bzw. zu schwachbrüstig waren (sie wollte mir nicht glauben das die 70 Euro aus dem Anzeigenteil eine Fehlinvestition wären) hab ich sie nun davon überzeugt lieber einen Neukauf mit ausgewählter Hardware zuzustimmen.
Ihr Anwendungsgebiet umfasst normale Office Aufgaben, Videos, Musik, bisschen Fotots bearbeiten (Dad is Tattoowierer), Youtube und was sie umbedingt wollen Google Earth.

Jetzt hab ich mir mal den Intel Core i3-3210 raus gesucht und bin mir mit der eingebauten Grafikeinheit HD2500 nicht ganz sicher, Board wäre ein Gigabyte GA-H77M-D3H, H77 Chipsatz (H77 unterstützt ja die integrierte GPU afaik), was die Grafikleistung für Google Earth angeht, finde dazu auch kaum etwas im Netz (wer benchmarkt schon mit Google Earth ;P) und darum wollte ich mich hier mal informieren.

Intel ists geworden weil darauf wahrscheinlich auch Linux laufen soll (vlt. auch Win7 wenn ich die CD finde)

Gibts da Erfahrungswerte von euch, ich denke mal das wird kein Problem sein, vor allem da sie nichtmal einen FullHD Monitor haben.

Würde mich um jede Antwort freuen, bin mit meinem Wissen 2-3 Generationen hinten und hab momentan nicht die Zeit mich großartig in die Materie einzulesen, bei dieser schnelllebige Branche wird das schon zum Vollzeithobby :D

danke schon mal im Vorraus,

ednat
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.305
Nen Flotten Celeron und ein B75 Board ist die bessere Wahl. Ist in Office gefühlt genausoschnell wie ein teurer i3.
Stattdessen lieber ne SSD verbauen.

Ansonsten an die FAQ "der ideale Office Pc" halten
 

ednat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
158
danke euch.

btw. SSD sicher nicht, nichtmal ich hab eine und das als Technikfreak, da gönn ich ihnen keine haha xD abgesehen davon hab ich ihnen erst letztes Jahr eine WD Platte geholt weil deren alte eingegangen ist, die wird einfach weiter verwendet.
 

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Oder wenn du denkst du brauchst noch weng mehr Grafikpower eine AMD APU A8 oder A10. Ich finds zwar übertrieben eine 100 € CPU in ne Office-Kiste zu stecken, schaden tut das aber auch nicht.

So nen Sandy-Bridge Pentium macht sich übrigens bei meinem Dad breit und hat noch nie Schwächen gezeigt. Wo denn auch? ;)
 

ednat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
158
Intel wie gesagt wegen Linux (Grafik), hab mich zwar noch nicht eingelesen, aber wenn selbst diskrete Grakas bei mir Probleme gemacht haben mit fxgrl Treiber dann denke ich wirds mit integrierten nicht viel besser aussehen. Vor allem da man auf Linux immer aufpassen muss mit neuester Hardware wenn man nicht umbedingt selbst Hand anlegen will. Und bei den HD Grafikeinheiten weiß ich das sie schon bevor es sie zu kaufen gab wunderbar unterstützt wurden, Intel macht da einfach gute Treiberarbeit auf Linux (bringen viel Arbeit im Kernel ein)

Und ich hab immer gerne eine schöne Leistungsreserve, immerhin bin ich ab und zu an deren Rechner für diverse Problembehandlungen und da solls flutschen, auch wenn ne SSD tatsächlich das flutschigste wäre Heut zu Tage aber man kann nicht alles haben ;)

danke nochmal allen :)
 

Philipp_966

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.135
danke euch.

btw. SSD sicher nicht, nichtmal ich hab eine und das als Technikfreak, da gönn ich ihnen keine haha xD abgesehen davon hab ich ihnen erst letztes Jahr eine WD Platte geholt weil deren alte eingegangen ist, die wird einfach weiter verwendet.
Was ne Einstellung... Mal im Ernst! Spar lieber bei Prozzi und Board und bau ne SSD ein, das lohnt sich!
 

Tomek43

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
82
Wieviel ist denn ein billiger Rechner in Zahlen/Euronen??

Zu dem was deine Eltern mit dem rechner machen wollen mal folgende Idee:
Intel Pentium G2020, 2x 2.90GHz, boxed kostet ungefähr 50€
MSI B75MA-P45, B75 (dual PC3-12800U DDR3) kostet ungefähr 50€
Kingston HyperX blu. red DIMM XMP Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-27 kostet ungefähr 40€

Da ja ein Gebrauchter zu Hause den Geist aufzugeben droht, bleibt die Frage: was ist an dem kaputt? Das Gehäuse und der Brenner werden wohl noch ok sein. Wenn also die HDD und das Netzteil auch laufen und das Netzteil ein Standard 300 W mit activ pfc ist (siehe aufkleber am Netzteil, da sollte draufstehen), so wäre mit etwas Schrauberei ein nettes und alltagstaugliches System, das für alle oben genannte Dinge satt ausreicht, zusammengestellt. Sollte die HDD noch kene SATA sein, so sollte man für 90€ noch diese Platte:

Samsung Spinpoint F1 1000GB, 32MB Cache, SATA II

einbauen und dann kann man damit lange glücklich sein und arbeiten. Und bis hierhin hast Du 230€ ausgegeben, sofern Du die Win/-CD wiederfindest. Falls die HDD ok ist so sind es nur 140€....und dafür kannst Du im Laden nicht ohne Flaschenhals kaufen.

Nur vergiß den i3...der ist für die o.g. Aufgaben unnötig und kostet zuviel.

Gruß, der Tom
 

ednat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
158
Die haben eine beinahe nagelneue Western Digital, die tut ihren Dienst, das mit dem gönnen war scherzhaft gemeint, sollte der "xD" Smiley deutlich machen ;)

Netzteil, Gehäuse, Platte hab ich alles wo rum liegen.
Der kaputte Gebrauchte dürfte drinnen was abgeraucht sein, Mum hat die Lüfter verstellt nun zeigt er nur noch Artefakte am Bildschirm. Und der andere war halt zu schwachbrüstig (kann nichtmal ein Fullscreen Youtube Video ruckelfrei abspielen) waren beide irgendwelche P4 Uralt 1-Kerner, hab ich schon gesagt das ich ihnen von beiden abgeraten habe? ^^

Da ist nicht viel kompatibel, ich glaub nichtmal das sich da ATX Boards drin befinden, die Gehäuse passen demnach auch nicht.

Eigentl. kauf ich nur CPU + Board, RAM muss ich noch schauen ob was rum liegt, sonst eben auch noch RAM kost nicht die Welt.
Bin jetzt auf 220-250€
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomek43

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
82
Na wenn Du Netzteil Gehäuse und Platte liegen hast und die o.g. Komponenten für ca 140€ kaufst, dann wird es ne ganz schmale Buissness-lösung....da brauchst Du nur noch etwas Montagematerial und vielleicht für 20€ nen Brenner (CD/DVD-Combo). Mit nem frisch aufgesetzten System und aktueller Boardsoftware werden Deine Eltern dann denken, so fliegen Warp 9..... und außerdem spart das Ding dann auch noch Strom, da diese Bürosystem echt sparsam laufen.....im Verglecih zu solchen steinzeitlich TDP-Vernichtungsgeräten ala P4.
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616
Mit einer Geforce 6150SE klappt das schon und mit einer Intel HD 2000 klappte das auch, habe sie selber 2 Monate benutzt und dann klappt das mit der HD 2500 erst recht.

Falls noch nicht bestellt wurde, dann den i3 3220 nehmen der hat 100MHz mehr Takt und ist bei vielen Shops 2-3€ günstiger http://geizhals.de/intel_core_i3-3220_bx80637i33220_a766343.html
 

deralex89

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
858
Da ich nichts zum Verwendungszweck gelesen habe gehe ich mal von Office/Internet aus. Da kann ich mich den anderen nur anschließen: i3 raus, billigsten Celeron rein = 65€ gespart. Das reicht schon fast für eine SSD.
 

-Nante-

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.693
nimm den G2020 . ist ein super proz für 50 mäuse mit einem B75 board + 8 gig ram . reicht völlig .
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.259

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.590
Zuletzt bearbeitet:

JeGe

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.920

PuppetMaster

Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.207
Kingston HyperX blu. red DIMM XMP Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-27 kostet ungefähr 40€
Besser Speicher mit 1,5 V wählen, kostet auch nicht mehr.

SSD sollte definitiv rein, bringt deutlich mehr fürs System als jede andere Investition.

btw. SSD sicher nicht, nichtmal ich hab eine und das als Technikfreak, da gönn ich ihnen keine haha
Ohne Worte. :freak:
 

Tomek43

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
82
Sorry Puppet, ich wollte Budget mit Markenteilen, da habe ich nicht auf die Volt geschaut. Die Kingstons sind super zuverlässig und waren als KIT so die günstige Markenlösung....Falls man unbedingt noch auf die von Dir angesprochene Spezifikation achten will, so ändert das am Ergebnis aber wahrscheinlich nicht viel. Und ich find es spannend, mit wenig Geld was vernünftiges auf die Beine zu stellen.

Die bereits mehrfach genannte SSD habe ich aus Budgetgründen weggelassen....trotzdem wäre sie für so ein System natürlich ein Klopper. Wenn man sie gewohnt ist, will man sie nicht mehr missen, aber für`s erste sollte die Kiste so schon viel Spaß machen.
 
Top